Fäden ziehen :: Gesundheit & Hund

Fäden ziehen

von Simone(YCH) am 03. July 2002 19:01


Mein Rüde wurde letzten Mittwoch kastriert. Laut TA sollten die Fäden eigentlich 10 Tage drin bleiben. Jetzt ist aber schon alles so gut geheilt, dass ich überlege, die Fäden schon jetzt zu ziehen. Denkt ihr, das ist zu früh? Eigentlich ist es ja nur ein Hautschnitt, warum müssen dann die Fäden ebenso lange drin bleiben wie bei z.B. einer Bauch-OP? Woran erkenne ich eigentlich, ob es Zeit ist, die Fäden zu ziehen bzw. ob die Wunde noch nicht geheilt ist?
Wie fahren übrigens Freitag Nacht in den Urlaub, so dass ich ihn gerne vorher intakt hätte - ich will nicht gleich am Urlaubsort zum TY rennen. Wäre nett, wenn mir jemand von euch helfen könnte.
Ciao,
Simone

von Monika(YCH) am 03. July 2002 19:07

Hallo Simone,

wenn die Wunde gut verheilt und trocken aussieht, dann kannst du jetzt die Fäden ruhig schon ziehen.
Wäre es noch zu früh, würdest du es an der Wunde sehen. Sie ist dann gerötet, oder näßt, oder ist entzündet, usw. Dann besser die vollen 10 Tage warten.
Die Heilung ist nun mal bei jedem Lebewesen etwas anders.
Ich hatte sogar schon eine Hündin, der ich nach 8 Tagen die Fäden ziehen konnte, weil alles so toll verheilt war.

Viele Grüße
Monika


von Me & Bär(YCH) am 03. July 2002 19:28

Hi Simone,

also nur ein Hautschnitt ist es bei einer Rüdenkastration definitiv NICHT! Normalerweise wird die Naht mindestens zweimal genäht (also unter der Naht die Du siehst ist nochmals eine Naht gesetzt).

Sollten noch irgendwelche Stiche leicht geschwollen sein, die Haut spannen und nicht alles glatt, normal durchblutet (Rötungen, Entzündungen etc.) sein, ein Serom unter der Naht liegen, dann laß die Fäden drin, bis das abgeklungen ist - ansonsten können sie raus.

Liebe Grüße,
Me & Bär

von Simone(YCH) am 03. July 2002 20:57

Ich habe mir die Naht nochmal angeschaut. Auf der Naht selbst sind kleine Verkrustungen, ansonsten ist gar nichts zu sehen. Zur Zeit trägt er noch seien Kragen. Kann es sein, dass es unter den Verkrustungen noch nicht ganz evrwachsen ist?

von Yna(YCH) am 03. July 2002 22:51

Hallo!

Wenn du dir unsicher bist, dann warte doch einfach die volle Zeit ab und zieh die Fäden selber. Das ist kein großer Akt und erspart den Hunden den TA-Stress. Wenn du einen netten TA hast, dann frag ihn nach seiner Meinung und nach der genauen Beschaffenheit der Naht.
Ich ziehe Fäden jetzt immer selber, da halten meine Hunde stiller und das Geld kann ich mir auch sparen. Wenn mir an der Naht irgendwas komisch vorkommt, dann kann ich immer noch zum TA gehen, da ich die Wunde eh beobachte.

Frag mal deinen Tierarzt was er davon hält.

Grüße,
Yna


von Simone(YCH) am 04. July 2002 10:25

Hallo Yna,
was muss ich denn beachten, wenn ich die Fäden selber ziehe? Ich will ihn ja auch nicht verletzen (so könnte ich aber vielleicht schonmal einen Testweise ziehen um zu kucken, wie es aussieht).
Muss ich den Knoten aufschneiden oder einfach mit einer Pinzette die Fäden rausziehen? Oder lieber eine zweite Person zur Hilfe nehmen????
Viele Grüße,
Simone

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.340, Beiträge: 285.218, Hundebesitzer: 10.990.
Neuester Hundebesitzer: -Tina-.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.778, Beiträge: 39.928.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren