Proteingehalt bei Frischfleischfütterung :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Proteingehalt bei Frischfleischfütterung

von Sibylle(YCH) am 20. February 2001 16:15


Hallo an alle Futterexperten,
nach langem Hin und Her habe ich mich nun auch endlich dazu durchgerungen, meinen Hunden Frischfleisch zu füttern. Bis jetzt habe ich mich nur an Rindfleisch gewagt. Da einer meiner beiden Hunde recht empfindlich reagiert und Fertigfutter aus Thruthahn und Hühnchen nicht gut vertragen hatte, scheue ich noch ein wenig vor Geflügelfleischfütterung zurück.
Nun zu meiner Frage, wenn ich überwiegend Fleisch füttere wird das Futter dann nicht viel zu proteinreich? Mein Tierarzt hat mir empfohlen, meine Hunde proteinarm zu ernähren, da es sonst zu einer hohen Nieren und Leberbelastung kommen kann.
Im Moment füttere ich meinen Hunden morgens, alle zwei Tage etwas braunen Reis mit Yoghurt, einem Löffel Honig, einem Ei, Seealgenmehl, Bierhefe und 1/4 geriebenem Apfel. An den anderen Tagen bekommen sie morgens ein faustgroßes Stück Rindergelenksknochen. Abends füttere ich ungefair 400g Rinderfrischfleisch mit braunem Reis, pürierten Kräutern und Gemüse, Seealgenmehl und eine gequetschte Knoblauchzehe.
Meine Hunde wiegen um die 37 bis 38 kg.
Zur Zeit haben sie noch mit der Futterumstellung zu kämpfen und haben häufiger Durchfall, ich hoffe aber, dass das noch besser wird.
Kann mir jemand sagen, ob der jetzige Futterplan so ausgewogen ist und ob ich jetzt nicht für meine Hunde einen viel zu hohen Proteinwert füttere? Bei Fertigfutter sollte der Proteingehalt nicht höher als 22% sein, sonst kommt es bei meinen Hunden zu vermehrtem Kratzen und auch zu unerwünschten Fellverfärbungen. Meine weißen Hunde bekamen dann leicht gelbe bie rötliche Fellspitzen im Rückenbereich ( Aalstrich).
Noch eine Frage, kann ich auch Fertigfutter ( Solid Gold) mit Frischfleisch kombinieren? Z.B. morgens Fertigfutter mit Yoguhrt und Bierhefe und abends Frischfleisch mit braunem Reis und Gemüse?

verunsicherte Grüße, von Sibylle

von Sabine S.(YCH) am 20. February 2001 16:30

Hallo Sibylle,

ich halte mich bei der Frischfleischfütterung an folgende Faustregel:
Fleischanteil pro Tag = 1% des Körpergewichts des Hundes, das wären also bei einem 40 kg schweren Hund 400 Fleisch pro Tag.
Das liegt nach Ansicht mancher Experten an der unteren Grenze, aber ich habe damit gute Erfahrungen gemacht, gebe oft sogar noch weniger.
Die Kombination mit Trockenfutter ist meiner Erfahrung nach unproblematisch, ich habe allerdings auch einen sehr unempfindlichen Hund.
Das mit den Proteinangaben in Prozent finde ich auch immer sehr verwirrend, da man ja die Proteinqualität von frischem Muskelfleisch in der Regel nicht mit dem von Trockenfutter vergleichen kann.

Grüße von Sabine S.

von Christa(YCH) am 20. February 2001 18:54

Hallo Sibylle,
es sollte mich wundern, wenn deine hunde auf Geflügelfleisch allergisch reagieren, es werden eher die übrigen zusätze im fertigfutter sein.
Ich füttere 2/3 Fleisch, 1/3 beikost.
Guck mal auf meiner HP, dort findest Du Tipps und Rezepte.
Gruß, Christa

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 20. February 2001 20:13

Hallo Sibylle,

: Da einer meiner beiden Hunde recht empfindlich reagiert und Fertigfutter aus Thruthahn und Hühnchen nicht gut vertragen hatte, scheue ich noch ein wenig vor Geflügelfleischfütterung zurück.

Das käme auf einen Test an! Allergien auf Fertigfutterkomponenten sind zu über 80% NICHT auf Frischprodukte übertragbar.

: Nun zu meiner Frage, wenn ich überwiegend Fleisch füttere wird das Futter dann nicht viel zu proteinreich? Mein Tierarzt hat mir empfohlen, meine Hunde proteinarm zu ernähren, da es sonst zu einer hohen Nieren und Leberbelastung kommen kann.

Was für einen Grenzwert hat er Dir mit auf den Weg gegeben? Wahrscheinlich keinen?!
Die Proteinwerte der einzelnen Futterkomponenten kannst Du am einfachsten mit einer Nährwertabelle ermitteln.

: Im Moment füttere ich meinen Hunden morgens, alle zwei Tage etwas braunen Reis mit Yoghurt, einem Löffel Honig, einem Ei, Seealgenmehl, Bierhefe und 1/4 geriebenem Apfel. An den anderen Tagen bekommen sie morgens ein faustgroßes Stück Rindergelenksknochen. Abends füttere ich ungefair 400g Rinderfrischfleisch mit braunem Reis, pürierten Kräutern und Gemüse, Seealgenmehl und eine gequetschte Knoblauchzehe.
: Meine Hunde wiegen um die 37 bis 38 kg.

Hört sich sehr hut an :-) Ein Eßlöffel Öl fehlt noch.

: Zur Zeit haben sie noch mit der Futterumstellung zu kämpfen und haben häufiger Durchfall, ich hoffe aber, dass das noch besser wird.

Vielleicht solltest Du zu Anfang nicht zu wild durcheinanderfüttern. Lieber klein anfangen und ersteinmal jede Zutat für sich auf Verträglichkeit testen. Später kannst Du mehr zusammenbringen.

: Kann mir jemand sagen, ob der jetzige Futterplan so ausgewogen ist und ob ich jetzt nicht für meine Hunde einen viel zu hohen Proteinwert füttere? Bei Fertigfutter sollte der Proteingehalt nicht höher als 22% sein, sonst kommt es bei meinen Hunden zu vermehrtem Kratzen und auch zu unerwünschten Fellverfärbungen.

Fertigfutterprotein ist NICHT mit Frischfutterprotein zu vergleichen. Die Qualitätsunterschiede sind sehr groß (zugunsten des Frischfutters).

: Meine weißen Hunde bekamen dann leicht gelbe bie rötliche Fellspitzen im Rückenbereich ( Aalstrich).

Das hat nichts mit dem Proteinen zu tun sondern mit, in fast jedem FeFu enthaltenen Algen zu tun.

: Noch eine Frage, kann ich auch Fertigfutter ( Solid Gold) mit Frischfleisch kombinieren? Z.B. morgens Fertigfutter mit Yoguhrt und Bierhefe und abends Frischfleisch mit braunem Reis und Gemüse?

Ja, wenn Dein Hund das verdauungstechnisch verträgt. Mische aber nicht TroFu mit Frischfleisch oder TroFu mit Milchprodukten - das gibt Durchfall etc.
Besser: Fleisch und Gemüse als eine Mahlzeit und Obst und Milchprodukte als andere Mahlzeit.
Getreide würde ich ganz weglassen da dieses viel schwerverdauliches Protein enthält.

Grüße
Kathi

von Sibylle(YCH) am 21. February 2001 00:46

:Hallo Kathi,
vielen Dank für deine Antwort. Ich füttere im Moment zwei Teelöffel Algenpulver pro Tag, glaubst Du , dass meine Hunde dadurch verfärben könnten? Soll ich es lieber weglassen?
Gibt es eine Alternative zu Algen, die keinen Einfluß auf die Fellfarbe hat? Weißt Du vielleicht , warum Algen die Fellfarbe beeinflussen?
Kann ich Möhren füttern, verfärbt Beta Carotin nur die Haut oder auch das Fell?
Ich hoffe ich nerve Dich nicht mit meiner ganzen Fragerei, aber vielleicht weißt Du ja mehr darüber?
Ach ja, mein Tierarzt riet mir bei Fertigfutter darauf zu achten, dass der Rohproteingehalt nicht höher als bei 22% liege, besser noch darunter.
Fragende Grüße, Sibylle

von Sibylle(YCH) am 21. February 2001 01:09

Hallo Christa,
deine Rezepte haben mir gut gefallen, ich werde ganz sicher einige davon ausprobieren. "Vielen Dank!"
Mir wurde mal erzählt, das in Geflügelfleisch oft Antibiotika zu finden wäre. Da die meisten Hühner in großen Massen gehalten werden, würden sie vorsichtshalber mit Antibiotikum behandelt, damit sie sich bloß nicht gegenseitig anstecken.
Wenn das so wäre würde ich lieber kein Geflügel füttern.
Ist denn Geflügelfleisch für eine ausgewogene Ernährung wichtig?
Gruß, Sibylle

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.340, Beiträge: 285.218, Hundebesitzer: 10.991.
Neuester Hundebesitzer: Ariovistus.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.190, Beiträge: 42.846.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren