Knochen? Nein Danke! :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Knochen? Nein Danke!

von Brigitte(YCH) am 04. Februar 2003 09:48

Hallo Silke,
es ist weniger der Knochen, der die Zähne reinigt, als das bei Frischem im Maul vorhandene (gesunde) Bakterienmilieu. Aus diesem Grunde kannst Du es auch mit einen dicken Stück ROHEM Rindfleisch versuchen. Wenn sie darauf herumkaut, reinigt das ebenso.
Der Zahnstein bei den Hunden entsteht durch das viele Getreide, das im FeFu ist, da helfen dann auch nicht die härtesten Brocken; im Gegenteil, etwas bleibt immer im Maul und führt zu zahnsteinbildenden Fäulnisbakterien. Ist der Zahnstein allerdings sehr verhärtet, müßte er wohl erst einmal mechanisch entfert werden. Oder Du versuchst es mit Zähneputzen: Wasserstoffperoxyd aus der Apotheke (völlig ungefährlich, leicht säuerlich und desinfizierend)auf eine alte Zahnbürste und putzen.
Langfristig wirst Du den Zahnstein aber nur verhindern können, wenn Du auf Frischfleischernährung (mit den entsprechen Zugaben von Gemüse, Öle etc.) umsteigst. Meine 8-jährige hat noch die gleichen strahlend weißen gesunden Zähne wie in ihrer Jugend.
VG
Brigitte

von Eva & Jacky(YCH) am 04. Februar 2003 10:50

Hallo Silke,

:einen von uns abgekauten Knochen, der vom Essen übrig geblieben ist - aber der ist dann ja auch gewürzt und auf Dauer auch nicht das Richtige, denke ich.


Bitte gebe Deiner HÜndin keine gekochten Knochen, sie splittern, das kann innere Verletzungen geben.

Gib ihr doch anstelle ihres Fressens einen Hühnerhals oder erst mal ein Stück rohes Rindfleisch.Ich denke wenn sie richtig Hunger hat.....

Sie kommt bestimmt bald auf den Geschmack und möchte nichts anderes mehr *grins*

Grüßle
Eva

von S.H.(YCH) am 04. Februar 2003 11:57

Hallo Silke !!

Ich rate Dir ausserdem davon ab, Deinen Hund "Holz zerlegen" zu lassen. Die Gefahren das er sich dabei verletzt sind zu groß. Es gibt genug Alternativen an dem Dein Hund rumknabbern kann, aber bitte nicht am Holz.

Gutgemeinte Grüße
S.H.


von Birgit(YCH) am 04. Februar 2003 12:38

Hallo Silke,

im Großen und Ganzen kann ich mich nur dem Beitrag von Brigitte anschließen. Meine jetzt neunjährige Hündin, nur mit Rohkost ernährt, hat überhaupt keinen Zahnstein.
Auf lange Sicht kann man das nur mit einer Ernährungsumstellung verhindern.
Du solltest allerdings niemals Knochen auf nüchternen Magen füttern, sondern immer nach den Fleischmahlzeiten. Oder Du gibst ihr einen fleischigen Knochen, z.B. Suppenfleisch mit Knochen vom Rind. Wenn sie es nicht nimmt, dann koche das Fleisch ganz kurz an, so dass es nur außenherum angegart ist.
So hab ich meine damals auch an die Rohkost gewöhnt, es ist wirklich nur eine Gewöhnungssache.
Wenn Dein Hund überwiegend nur Fertigfutter kennt, kann es anfangs zu Verdauungstörungen kommen, da er nicht die starken Magensäfte eines Rohfleisch gewöhnten Hundes hat. Die bauen sich aber auf, je regelmäßiger er Rohkost bekommt.

Liebe Grüße und viel Erfolg
Birgit

von Silke(YCH) am 04. Februar 2003 14:18

Hi!

: es ist weniger der Knochen, der die Zähne reinigt, als das bei Frischem im Maul vorhandene (gesunde) Bakterienmilieu. Aus diesem Grunde kannst Du es auch mit einen dicken Stück ROHEM Rindfleisch versuchen. Wenn sie darauf herumkaut, reinigt das ebenso.

O.K., leuchtet mir ein ;-)

: Der Zahnstein bei den Hunden entsteht durch das viele Getreide, das im FeFu ist, da helfen dann auch nicht die härtesten Brocken; im Gegenteil, etwas bleibt immer im Maul und führt zu zahnsteinbildenden Fäulnisbakterien. Ist der Zahnstein allerdings sehr verhärtet, müßte er wohl erst einmal mechanisch entfert werden.

Ja, das habe ich auch vor - einmal "Grundreinigung ;-)

: Oder Du versuchst es mit Zähneputzen: Wasserstoffperoxyd aus der Apotheke (völlig ungefährlich, leicht säuerlich und desinfizierend)auf eine alte Zahnbürste und putzen.

Ach jeh, ich glaube, das kann ich vergessen ;-)

: Langfristig wirst Du den Zahnstein aber nur verhindern können, wenn Du auf Frischfleischernährung (mit den entsprechen Zugaben von Gemüse, Öle etc.) umsteigst. Meine 8-jährige hat noch die gleichen strahlend weißen gesunden Zähne wie in ihrer Jugend.

Hm, so ganz mag ich auf das Fertigfutter nicht verzichten, wir sind viel unterwegs und es ist ungemein praktisch, dann nur eine Tüte Trofu mitnehmen zu können ;-) Für eine 50:50 - Ernährung wäre ich dann noch eher zu haben. Ich werd´ mich mal so langsam rantasten und mit Rinderknochen anfangen ;-)

Grüßle, Silke

von Silke(YCH) am 04. Februar 2003 14:20

Hallo S.H.!

Das war auch nur ein Beispiel - wenn ich sehe, daß sie auf Holz, einem Eisbrocken oder sonstigem Kram rumkaut, nehme ich es ihr weg. Aber THEORETISCH ist es ihr durchaus möglich, ein Stück Holz komplett zu zerlegen, sagen wir´s mal so ;-)

Gruß, Silke

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.244.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren