wann hört der schmerz auf :: Hundegeschichten

wann hört der schmerz auf

von Saskia(YCH) am 03. September 2003 23:51

Hallo Lili


Auch dir will ich den folgenden Link nicht vorenthalten, er ist einfach zu schön dafür...
Klick auf den Hundekopf, schalte die Lautsprecher ein und schon fühlst du dich deinem Max etwas näher, zumindest mir ging es immer so.

Alles Liebe von mir und meinen zwei Pflegerottis!
Saskia

von Ines(YCH) am 09. September 2003 21:56

: Hallo Lili

Ich fühle mit Dir und kann Deine Trauer verstehen. So ein Abschied tut fürchterlich weh. Vielleicht kann ich Dir ein ganz klein wenig Trost geben. Ich hab was für Dich gefunden!!!

- - - - - - - - Die Regenbogenbrücke - - - - - - -
An einer Stelle der Ewigkeit gibt es einen Platz,
den man die Regenbogenbrücke nennt.
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen,
Hügeln und saftigem grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es Wiesen und Hügel für all unsere speziellen Freunde,
damit sie laufen und zusammen spielen können.
Es gibt immer zu fressen und zu trinken,
es ist warmes schönes Frühlingswetter,
und unsere Tiere fühlen sich wohl und zufrieden.
Alle Tiere, die einmal alt, krank oder verletzt waren,
sind wieder gesund und stark,
so, wie wir uns an sie in unseren Träumen erinnern,
wenn die Zeit vergeht.
Die Tiere sind glücklich und haben alles, außer einem kleinen Bißchen;
sie vermissen jemanden Bestimmtes, jemanden, den sie zurückgelassen haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages eines sein Spiel plötzlich unterbricht und in die Ferne schaut.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf,
die hellen Augen sind aufmerksam, der Körper ist unruhig.
Plötzlich trennt es sich von seiner Gruppe, fliegt förmlich über das grüne Gras,
seine Beine tragen es schneller und schneller.

ES HAT DICH GESEHEN.

Noch bist Du wie ein Punkt in der Unendlichkeit,
doch wenn Du und Dein Freund sich dann endlich treffen,
gibt es nur noch Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder,
Deine Hände streicheln über den geliebten Kopf
und Du siehst einmal mehr in die treuen Augen Deines Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus Deinem Herzen.
Dann geht Ihr zusammen über die Regenbogenbrücke
und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...

(übernommen von www .Tiere-in-Not.de)

Alles, alles Liebe von Ines und Balu

von Janine(YCH) am 15. September 2003 14:26

:Liebe Liliana,

du brauchst keine Bedenken zu haben, dass du jemanden mit deiner Meldung nervst. Jeder echte Tierliebhaber wird deinen Schmerz verstehen. Auch wir mussten unseren geliebten Hund Toby im März einschläfern lassen, da er Knochenkrebs hatte, und keine Chance auf Heilung bestand. Auch wir sind mit unserem Schmerz nicht fertig geworden und haben unseren "Hilfeschrei" hier ins Yorkie-Forum geschrieben. Und wir waren dankbar über die Anteilnahme. Es tut gut, wenn es Menschen gibt, die einen verstehen und nicht bloß sagen: es war doch nur ein Hund! So ein Hund kann manchmal der beste Kamerad sein. Dein Schmerz wird sicherlich noch lange anhalten und mit der Zeit nur gelindert werden. Ein Trost ist es vielleicht, daß Dein geliebter Rotti Max nicht leiden musste, er hat bestimmt nichts gespürt, keine Schmerzen gehabt. Und er hatte es bis dahin so gut bei Dir gehabt. Vielleicht überlegst Du Dir ja auch mit der Zeit, wieder einen neuen Gefährten bei Dir aufzunehmen. Wir haben 5 Monaten nach unserem Toby einen Hund aus einer Tötungsstation in Spanien, Malaga, geholt. Er ist jetzt seit einer Woche bei uns, und er ist ein Schatz. Er ist ganz lieb und total dankbar. Um nichts in der Welt würden wir diese Entscheidung rückgängig machen wollen. Unseren Toby haben wir deswegen nicht vergessen, es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an seinem Grab bei uns im Garten stehe, und mir die Tränen kommen. Aber mit dem neuen Hund ist auch ein Stück von unserem Toby zurückgekommen.
Vielleicht kannst du ja auch irgendwann einmal so einem armen mißhandelten Wesen ein schönes zu hause geben, egal ob aus einem deutschen Tierheim; oder eines aus dem Ausland, um es vor einer grausamen Tötung zu retten. Gerade in Spanien, Griechenland, Rumänien usw. gibt es soviel Tierelend. Deshalb haben wir uns auch für einen Hund aus dem Ausland entschieden. Denk doch irgendwann einfach mal darüber nach.
Und schäme Dich nicht Deiner Tränen um Deinen Max. Es gibt auch Menschen die Dich verstehen.

Liebe Grüße von
Janine und Marion, unserem Spanier Yuma und Mischlingshündin Tina

von Janine(YCH) am 15. September 2003 16:55

: Hallo Stefan,

haben durch Zufall deine Antwort auf Lilianas Meldung gelesen. Vielleicht kannst du dich noch an uns erinnern. Du hattest uns damals, als unser Toby eingeschläfert wurde, geschrieben. Und später nochmal zu Ostern über gmx.adresse. Leider ist mir deine E-mail-Adresse verloren gegangen. Wäre schön, wenn du dich nochmal melden würdest.
Liebe Grüße
Janine

von Stefan(YCH) am 15. September 2003 17:49

: : Hallo Janine,

natürlich errinere ich mich, aber erstmal meinen Glückwunsch zu Yuma.

Wie wäre es als Wiedergutmachung für die verschossene Mailadresse mit ein paar Fotos deines Neuzugangs??

Meine Adresse folgt gleich.

Freu mich von dir zu hören/lesen.

Viele Grüße
Stefan



Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.222.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 325, Beiträge: 2.019.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren