Mischlinge keine Hunde? :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Mischlinge keine Hunde?

von Kathi(YCH) am 05. April 2002 09:48

Hallo Andrea,

Mischlinge sind absolut nicht nutzlos! Sie haben genausio ihr Daseinsrecht wie Rassehunde.
Mich bringen nur oft die Besitzer (bei "Rasse"-Hunden ebenso) auf die Palme, welche Mischlinge "produzieren": ohne Plan. ohne Ahnung, ohne Progmose für die Zukunft. Auch der Mischling hat, wenn mit ihm gezüchtet wird, das REcht auf ausgesuchte, nachweislich gesunde Zuchtpartner.

: die Tierheime füllen sich anscheinend nur, weil so viele Mischlinge in die Welt gesetzt werden (nur seltsam, daß so viele Rassehunde "einsitzen"winking smiley

na, wie viele von den Rassehunden haben den Papiere (zumindest halbwegs vernünftige)? Schäferhund X Schäferhund ist zwar = Schäferhund. Aber von RassehundeZUCHT kann da noch lange nicht die Rede sein. Da gehört ein wenig mehr dazu als 2 HUnde die sich ähneln oder gleich aussehen.
"Rasse"hunde ohne Papiere werden ebenso am laufenden Meter produziert und billig verschleuidert. An JEDEN der einen will und die paar Kröten bezahlen kann. Wen wunderts, wenn die Tierheime da überquellen. In der Hinsicht muß ich Karli recht geben. Allerdings ist es nicht der Mischling an sich, der vernünftige Plätze wegschnappt sondern die Produkte der zahlreichen "Unfälle" welche unfähige, verantwortungslose, naive Besitzer zulassen.

: und Hunde aus verantwortungsvollen Zuchten leiden seltener an Erbkrankheiten als Mischlinge! Dazu muß ich sagen, daß ich einige Rassehunde - von angeblich den besten Züchtern, mit angeblich den besten Eltern - kenne, die beim Tierarzt ein und ausgehen.

das hält sich wohl die Waage.

Grüße
Kathi

von Martin + Mirko(YCH) am 05. April 2002 09:50

Grüß Dich Andrea,

du schreibst

: also ich muß sagen, ich bin echt enttäuscht was man hier zu lesen bekommt!

Kann es sein, dass du wahrnimmst, was du wahrnehmen möchtest?
Ich betelige mich schon ziemlich lange an dieser ng, aber dieser tenor ist mir bisher noch nicht aufgefallen.
Im übrigen sind alle hunde mischlinge.

tschüß Martin & Mirko

von Kathi(YCH) am 05. April 2002 10:49

Hallo Andrea,

: Nur wenn es dann doch mal zu einer nicht geplanten Paarung kommt, muß man ja nicht gleich zur "Abtreibung" raten, weil die Welpen ja irgendwelche Erbkrankheiten haben KÖNNTEN!

die Erbkrankheiten sind nur EIN Aspekt. Mal ganz abgesehen davon das die Hündin viel zu jung ist und die Besitzerin zu wenig Ahnung hat ....
Bei Rassehunden wird erwartet, ja gar VERLANGT, das diese GARANTIERT gesund (mit Untersuchungsergebniss, Zertifikat und haste nicht gesehen) sind, klar im Kopf sind, selbstverständlich zum Champion heranwachsen und dazu aber nicht zu teuer sind.
Ach ja, die "richtigen" Papiere müssen natürlich auch vorliegen.
Ist auch nur 1 Punkt nicht erfüllt, landet der Züchter auf dem Schafott!
Mischlinge werdem oft mal eben so am, Straßenrand produziert - ungeplant, oft ungewollt, unkontrolliert ....
Gleiches REcht für alle?? - wohl kaum!! Letzteres möchte ich auch gar nicht, da heute nur ein wirklich gesunder und wesensfester Hund eine Chance hat.
Die Tierheime sind VOLL mit Hunden - 95% Mischlinge oder "Rasse"hunde ohne Papiere. Da ist jeder weitere zuviel, erst recht wenn er nicht einmal geplant ist. Den Welpen tut man einen großen Gefallen sie ungeboren zu lassen.

: : Rassehunde landen seltener im Tierheim, das ist richtig, aber sie werden auch oft abgegeben, ich denke, das ist weniger eine Sache der Herkunft sondern eine Sache der Wegwerfgesellschaft.

ja, leider. Nun zahlt man für einen Rassehund im Schnitt aber einiges mehr als für einen Mischling (die meist verschenkt werden). Die Konsumgesellschaft hängt leider (oder zum Glück für den Rassehund) an teuer abgeschafften eher als an einem Geschenk. Das ist traurig aber wahr.
Soll heißen: a) man überlegt ob man viel Geld für einen Hund ausgiebt b) ob man das teure "Stück" einfach mal schnell abschiebt.

: Ich glaube aber auch nicht, daß es bei Mischlingen eine Sache der Herkunft ist. Ich würde sagen, egal bei welchen Hund, es ist ein Problem der Wegwerfgesellschaft!!!

absolut richtig. Nur tragen es die Mischlinge doppelt und dreifach!

: Dazu müsste man Nähreres wissen. Aber auch bei den Zuchtverbänden gibt es A) schwarze Schafe und cool smiley keine 100 Prozent-Garantien auf Gesundheit, die kann es auch nicht geben!

nee, bei einem Lebewesen kann es niemals eine 100%tige Garantie auf irgendetwas geben. Züchter, die derartiges von ihren Hunden behaupten sind schlichtweg Lügner und Spinner.
Aber im Verband gibt es gewissen Regeln - die von den meisten auch eingehalten werden.

: Stimmt, vielleicht ist das Risiko evtl. Erbkrankheiten dann geringer. Aber wie gesagt, eine absolute Garantie gibt es nicht ...

die Gefahr ist WESENTLICH geringer wenn man die Kranken- bzw. Gesundheitsgeschichte der Vorfahren kennt. Nicht umsonst werden Ahnentafeln ausgestellt in denen Untersuchungsergebnisse festgehalten sind. Nicht umsonst studiert man als Züchter diese Ahnentafeln aufs genaueste um eventl. Belastungen zu erkennen und zu vermeiden.

Gruß
Kathi

von Karli(YCH) am 05. April 2002 11:26

: Bei mir ist es auch Zufall das es nun zwei Rassereine Hunde sind, vorher hatte ich auch einige Mischlinge. Jetzt bin ich leider der Rasse Siberian Husky verfallen :-).,

Ja ja die RASSE: Siberian Husky mit dem hab ich auch mal in den 70zigern geliebäugelt. War dormals noch blauäugig. Jetzt hab ich kontaktlinsen!

Das war so 1978 in münchen. Die tiere auf der austellung waren alle fast alle wild farben oder schwarz weiss.

Und wwwwwie die laufen konnten, erzählte man mir!

Na ja und heuer schaute ich mir einige rennen an und stellte fest, sie sind ganz ganz hinten im laufen, das ziel ist bereits abgebaut wenn sie ankommen.. .....

Karli fragte sich: wie das???? bei dieser rein- reinrassigkeit!

Also schnell in die zeitmaschine und zurück ins jahr 78 per video.

Stellte sich heraus, dass die dortmaligen ebenso waren, sogar noch etwas schlechter im gehen, sie krochen.

Karli wurde jetzt neugierig.

Und er forschte, wohl oberflächlich aber das kam zu tage.


In den 60zigern: der anfang
Alldogpolarzwinger in der schweiz.

Hier wurde alles gemixt was zu mixen gab:

Sami´s mit Sibs mit Gröni´s usw.

Dann in den 60zigern gründung in D von denkwürdigen verein, die jetzt fast nur noch einzelhund polarhunde besitzer betreuen.

Die reinrassigkeit hielt scheinbar einzug.

In den 80zigern dann die flut von Race-sleddogs AH´s, Mischlingen egal welche generation.... aller art!

nach ÖSTERREICH
dort bekamen sie,
die aus dem amiland gekommenen
regiesterpapiere und wurden so nach DEUTSCHLAND eingeschleust.

Die deutschen stürzten sich auf diese tiere, weil so reinrassig und vieles schneller,
auf sie, wie der narr am aschermittwoch auf den saurern HERING!

Karli dachte jetzt:""" Aha so sieht Reinrassig aus!

In der zucht waren die zuchtwarte in den 80ziger kräftig am werkeln.

Dort wurden die grossen schweren dann zu MALAMUTEN und die leichten kleinen zu SIBIRIEN HUSKY gestempelt nach papier.

Reinrassig versteht sich!

Ende der 80ziger war dann die skandinavischen länder drann.

Sie hatten wohl Sib´s aber genau so wie in amerkia der ACK und die AH`-franktion ---- interessiert sich dort keine sau für papiere. Du kannst sie einfach anfordern und selbst ausfüllen. DORTMALS war so, darum so interessant!

Dividiert sich eh nach der grossen zahl wieder auseinander.
RICHTIG!!
Man muss es nur gesagt bekommen und dazuschreiben.

Tja und dann scheint es so, das jetzt viele AH`s die jetzt in ganze EU verteilt
stammväter und mütter von den REINRASSIGEN SH`s sind.

Und es scheint so, dass es immer weiter geht, mit der sog. reinrassigkeit!

Und den einzigen der tatsächlich reinrassige SH´s aus RUSSLAND importierte unter einsatz seines lebens sfg* geholt hat, der arme H. DEUTGEN, den haben die in die wüste geschickt -seine kollegen-
WEIL so scheint,
zu REINrassig.



Tja und waren sie am anfang der 60ziger tatsächlich noch robust und ohne nennenswertes krankheitsbild.

So wurden die mädels und burschen, die dann am schreibtisch sassen
nicht nur den bleistift quälten,lach
mit zuchtzulassenung mit dem körmass usw.
sauber tätig,

dass die tiere mit den jahren kränker und kränker wurden.
Und jetzt sich von ihren anderen SOGenannten reinrassigen sportsfreunden in der ganzen welt, nicht mehr viel im krankheitsbild unterscheiden.

Tja und was lehrt uns das.

Wenn ausser leistung noch andere dinge zählen, und diese DINGE zu RIESIGEN HÜRDEN AUFGEBAUSCHT WERDEN,

wird der hund krank, aus verschiedensten gründen.

Und das ist das wichtigste, er verliert an leistungsfähigkeit.

Gruss
Karli


von Karli(YCH) am 05. April 2002 11:31

Andrea huuuuuuuhusmiling smiley mach mal langsam,

warte doch mal ab, was der junge tag, noch so ans tageslicht bringt! lach

Gruss
Karli


von Gabriela2(YCH) am 05. April 2002 11:36

Hi Andrea!

Auch ich habe einen "nutzlosen" Mischling zwischen Pudel u. Schnauzer und er ist das Beste, was mir je begegnet ist! Würde mir auch immer wieder einen Mix zulegen - denn aussterben werden diese mit Sicherheit nicht!!!! Gemeint ist sicherlich nur das bewußte "Züchten" mit Mischlingen, so nach dem Motto : Einmal Welpen muß sein, damit der Hund glücklich ist... Außerdem: Denk mal an den Elo , der meines Wissens immer noch nicht wirklich anerkannt ist (oder doch?) Und wenn Du Dir mal die Labradore ansiehst, die heute gezüchtet werden....na ich weiß na nicht.. Liebe Grüße von Mix-Fan Gabriela2

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

  • Wissen über: zucht, hunde und.

    : Antje : : Na ich weiss nicht!? : : Der knackpunkt an deiner aussage die ich voll und ganz ...

  • Nochmal FEHLFARBEN

    Hallo Andreas, Jetzt wirds ein wenig komplizierter, beim Briard haben wir ja nicht nur ein fauves und ...

  • Kastration

    Hallo Iris, hier solltest Du vielleicht abwägen, was Dir wichtiger ist. Das Wohlbefinden Deiner ...

  • Wolfshybriden und Profit ?

    Hallo! : nur eine anmerkung: : hund x wolf ist kein hybrid! : hund x wolf ist ein wolfsmischling ...

  • nochmal k3

    : : nun wirds aber pervers. Die schreiben in ihren Artikeln, daß der Hund genug(!) VitaminK bildet ...

  • So viele schlechte Trainer!

    Hallo! : Genau. Oder die Variante, dass wirklich nur positive Verstärkung angewandt wird aber ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.218.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren