Wie überrede ich meine Eltern? :: Mein erster Hund

Wie überrede ich meine Eltern?

von Graciaforever(YCH) am 06. August 2003 17:23


Hallo, Ich habe einen großen Wunsch und zwar einen Hund, aber meine Eltern erlauben es nicht, Wie kann ich sie überreden?
Danke fürb jede Antwort.

von Angi(YCH) am 06. August 2003 17:45

: Hallo, Ich habe einen großen Wunsch und zwar einen Hund, aber meine Eltern erlauben es nicht, Wie kann ich sie überreden?

Warum erlauben es Deine Eltern denn nicht?

Vielleicht haben sie ja auch gute Gründe. Ich nehme an, Du gehst noch zur Schule. Wie lange denn noch? Sicher nicht so lange, wie ein Hund lebt, oder? Was machst Du nach der Schule? Studieren oder arbeiten? Wer kümmert sich dann um den Wauzi, wenn Du den ganzen Tag weg bist?

Es ist ganz bestimmt nicht so, daß ich Deinen Wunsch nicht verstehen kann, aber sich einen Hund in sein Leben zu holen, ist eine Entscheidung, die einen jahrelang bindet.

Viele Grüße
Angi

von nica(YCH) am 06. August 2003 19:32

:
: Hallo, Ich habe einen großen Wunsch und zwar einen Hund, aber meine Eltern erlauben es nicht, Wie kann ich sie überreden?
:
hallo, am bestern gar nicht. denn wenn sie keinen hund wollen so hat das seine gründe! gehe doch mit tierheimhunden spazieren oder mit hunden aus der nachbarschaft. so hast du und die tiere spass und grosse verpflichtungen hast du keine. wie alt bist du denn? wir haben drei hunde, aber ich hätte nie einen hund für unsere kinder genommen. die tiere wollte ich, also schau ich denen auch. bitte bohre nicht weiter bei deinen eltern. denn was soll denn aus dem hund werden wenn du arbeiten musst, in den ausgang willst. in die ferien, mal krank bist etc?

von Susanne(YCH) am 06. August 2003 20:06

:
: Hallo, Ich habe einen großen Wunsch und zwar einen Hund, aber meine Eltern erlauben es nicht, Wie kann ich sie überreden?
: Danke fürb jede Antwort.

Würd dir mal empfehlen mit deinen Eltern zu reden aus welchen Gründen sie keinen Hund wollen. Vielleicht hatten sie ja früher Hunde (wie meine Eltern und nach ihrem letzten fand mein Vater, nie mehr einen Hund in der Wohnung) nun bin ich ausgezogen, habe mir meinen Hundewunsch erfüllt und nach einem halben Jahr hatten auch meine Eltern wieder einen kleinen Süssen

Also vielleicht haben deine Eltern gute Gründe warum sie keinen wollen, und wenn es nicht wirklich gute Gründe sind (wie z.b. panische angst vor hunden) könntest du mal anfangen zu recherschieren, welche rasse passen würde, wie du alles regeln könntest, ist es überhaupt machbar (kommt drauf an Arbeit deiner Eltern, deine Schule, Lehre oder Studium) würden sie sich auch mal drum kümmern, ist er gut beschäftigt, oder bleibt am schluss alles an der Mama hängen?? (ich geh 4 mal am Tag raus)
Ist es von den Kosten her machbar (futter, tierarzt usw. usw.)
Bist du überhaupt bereit alles auf dich zu nehmen, ein Hund wird fast zum Mittelpunkt deines Lebens, möchtest du wirklich ein gutes Verhältnis zu ihm, da ist es nicht getan mit einer Stunde kümmern am Tag.

Ich habe mir allgemeine Hundebücher besorgt, im Internet alles über Hunde gelesen, mich hier im Forum umgesehn (da kannst du mal nachlesen was mit nem doggy alles auf dich zukommen könnte) usw. usw. und erst als ich mir sicher war das ich die zeit den willen und natürlich auch das Geld für den unterhalt habe, fing ich an mich zu informieren welche rasse oder hund zu mir passen würde.

das ist das was ich dir empfhelen würde, nicht überreden sonder diskutieren, vor und nachteile abwiegen und klartext mit deinen Eltern reden. Nur ich will einen Hund reicht nicht. Wenn du sie überzeugen kannst das du dich um ihn kpümmern kannst ohne daqs er zu kurz kommt, kann es sein das sie vielleicht bemerken das du das wirklich könntest (nur wenn du alle fragen zur hundeanschaffung mit ja beantworten kannst)

das ist ein sehr langes mail geworden und ich hoffe du weisst wie ich das meine smiling smiley)
wenn du aber merkst das deine Eltern völlig dagegen sind....musst du vielleicht warten....es gibt leute die konnten sich ihren wunsch nach nem hund erst mit der Pension oder gar nie erfüllen, einfach weil sie den Ansprüchen des hundes nicht gerecht werden konnten smiling smiley

Ich hoffe das hilft dir ein bisschen......wer weiss

Liebe Grüsse Susanne

von Wiebke(YCH) am 06. August 2003 20:55

Da gibt es z.B. eine Gesellschaft in Österreich, die erforscht, was Menschen mit Haustieren von anderen ohne diese unterscheidet: auf deren HP findest Du hoffentlich einige Informationen und Informationsquellen für sachliche Argumente 'pro Hund':
www.iemt.at

Gewaltfreie Hundeerziehung mittels positiver Bestärkung wird heute sogar bereits als 'Modell' für guten Umgang mit seinen Mitarbeitern in Managementkursen gelehrt... auch das wäre also ein Argument 'pro Hund': man lernt Dinge im sachgerechten Umgang mit ihm, die man auch sonst im Leben sehr gut brauchen kann. Die lernt man allerdings großteils auch, wenn man einstweilen nur mit einem 'geliehenen' Hund Gassi geht - da hat man (fast) genauso viel Spaß, lernt, was es bedeutet, einen Hund zu versorgen, kann den Eltern beweisen, dass man das schafft, kann sie langsam und nach und nach schon mal an die stundenweise Anwesenheit eines Hundes gewöhnen (shapen nennt man das in der Hundeerziehung ;-)) und hilft dazu noch einem armen Hund - ob es nun einer ist, dessen Leute ganztags arbeiten müssen und dringend jemand brauchen, der sich untertags mal um ihn kümmert, damit er nicht zu lange allein ist, ob es ein Hund ist, von jemand, der selbst nicht so mit ihm rumtoben kann, z.B: aus gesundheitlichen Gründen oder ob man mal im Tierheim nachfragt, wie das mit dem Gassigehen mit deren Hunden ist - wobei man da vielleicht sogar erstmal auf deren eingezäunten Gelände die ersten 'gesicherten' Schritte machen kann und von erfahrenen dog walkern dort viele wertvolle Tipps bekommen kann.

toitoitoi und:
Viel Glück!

Wiebke
www.hunde-erziehung.at

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

  • Geburtstagskuchen für Hunde?

    hallo Tina, : Bald hat meine kleine Emmy- lou ihren 1. Geburtstag! was habt ihr euren hund zum ...

  • Dobermann wird immer sturer!!! HILFE!

    Hallo Martin, etwas was wir immer schon gewußt haben, nicht wahr? :-)) Gib es den Artikel auch in ...

  • Lohnt sich der Kauf ?

    : Hallo Andrea, ich kann Kathi nur zustimmen! Es lohnt sich... Was ich super finde, ist dass die ...

  • Tunierhundesport

    : Hallo Ursula, : : ich nochmal, :-). Ich habe mir deine HP angesehen. Du kommst aus Österreich, ...

  • welches dosenfutter

    Hallo Katja, ich füttere roh (nicht nur im Urlaub); da ist es eher ein Problem, das Fleisch zu kühlen. ...

  • Haarlose Stelle an der Schnauze

    Hallo Tanja, dein Ansinnen den Hund vor der "chemischen" Keule zu retten ist ja in Ordnung. Ab einem ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.340, Beiträge: 285.217, Hundebesitzer: 10.990.
Neuester Hundebesitzer: -Tina-.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 336, Beiträge: 4.026.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren