Zuchtfehler verschwiegen? :: Rassen-Verordnungen

Zuchtfehler verschwiegen?

von barbara(YCH) am 19. August 2003 01:18


Hallo Allerseits
wir haben vor 3 Monaten ein Rassewelpen gekauft und der Züchterin auch gesagt, dass wir gerne an Ausstellungen gehen würden. Nun hat der junge Hund nur ein Hoden und mit den Zähnen probleme. Der Veterinär meint das müsste ein seriöser Züchter gewusst haben (das mit dem Hoden zumindest) und auch wir haben im Nachhinein ein paar Momente in erinnerung die nicht wirklich klar und schlüssig ist.

nun zu meinen fragen:

habe ich für den preis von fast 2000 fr. für einen zuchthund einen zuchtfehlerfreien hund "zugute"?

weiss der züchter von solchen mängeln wenn der hund 12 wochen alt ist?

wie soll ich vorgehen?

Wir haben die Zucht mit diesen facts mal konfrontiert aber leider nie eine antwort erhalten...

besten dank fur eine antwort


von Antje(YCH) am 19. August 2003 07:22

Hallo Barbara,

es ist so, daß die Probleme mit dem Hoden und den Zähnen bereits beim Verkauf vorgelegen haben können, aber nicht müssen.

Manche Rüden haben sog. "Pendelhoden". Hatte selbst schon mal so ein Exemplar. Mit acht Wochen waren beiden Hoden im Hodensack, aber zwei, drei Wochen später war einer der Hoden plötzlich wieder weg. Wenn Ihr beim Kauf des Welpen nicht darauf geachtet habt (was man eigentlich immer tun sollte), läßt sich im Nachhinein schlecht sagen, ob sich beide Hoden bei Vertragsabschluß im Hodensack befunden haben. Das dürfte sich im Einzelfall nur in Folge einer Operation klären lassen, wenn sich z.B. dabei herausstellt, daß der Hoden in der Bauchhöhle verblieben ist. Dann ist er niemals in den Hodensack abgestiegen.

Viele Zahnfehler werden erst im Verlauf bzw. nach der Zahnung sichtbar. Manchmal ist bereits am Milchgebiß zu erkennen, daß es später Schwierigkeiten geben wird, aber längst nicht immer. Auch das Milchgebiß sollte beim Kauf eines Welpen immer kontrolliert werden.

Ich würde mich mit dem Kaufvertrag und einem tierärztlichen Gutachten an einen Anwalt wenden. Der wird Dir erklären können, ob Du in bezug auf Euer Kaufrecht zumindest eine anteilige Rückzahlung des Kaufpreises erwarten kannst. Letzendlich ist auch vieles davon abhängig, wie der Kaufvertrag abgefaßt wurde.

Viele Grüße

Antje

von JanaLPN(YCH) am 19. August 2003 07:19

Hallo Barbara,

in meinem Verein ist es so, dass nicht abgestiegene Hoden im Wurfprotokoll festgehalten werden. Es wird dann genau beobachtet, ob dies in den nächsten Wochen noch erfolgt. Die Züchterin hätte auf jeden Fall darauf hinweisen müssen. Da der Zahnwechsel erst mit ca. 4,5 Monaten beginnt, kann sie von Zahnfehlern nichts gewusst haben, es sei denn, sie verfügt über einen Röntgenblick;-).

Ist es denn wirklich so, dass ihr für 2000 fr. einen Zuchthund verkauft bekommen habt? Ich kenne keinen Züchter, der einen Welpen als "Zuchthund" verkauft, denn niemand kann garantieren, ob er sich so entwickelt wie erhofft.

Wenn du von der Züchterin keine Antwort erhalten hast, wende dich an den zuständigen Zuchtverein.

Grüße JanaLPN

von Carola(YCH) am 19. August 2003 10:46

Hallo Barbara,

es kann kein Züchter bei einem Welpen garantieren, daß dieser ein Zuchthund wird. Mir ist auch nicht bekannt und ich kenne auch keine Züchter, der verspricht, daß der bei ihm erworbene Welpe ein Zuchthund wird. Wenn man auf nummer Sicher gehen will, müßte man sich für einen Jungster von etwa 7 Monaten entscheiden. In dem Alter kann man von der Entwicklung her sagen, er hat alle Ansätze ein Zuchthund zu werden oder auch nicht.
Was den Hodenabstieg betrieft, stimme ich meinen Vorrednern vollstens zu. Von einem korektem Welpengebiß kann man nicht auf korektes Erwachsenengebiß schließen. Die Warscheinlichkeit, daß Zahnfehler im Junghundalter auftreten, kann allerdings mit einem korektem Welpengebiß fast ausgeschlossen werden.
Gruß Carola

von elliot(YCH) am 19. August 2003 11:01

: Von einem korektem Welpengebiß kann man nicht auf korektes Erwachsenengebiß schließen.
Das stimmt
Die Warscheinlichkeit, daß Zahnfehler im Junghundalter auftreten, kann allerdings mit einem korektem Welpengebiß fast ausgeschlossen werden.

o,o, da habe ich aber viel anderes erlebt. Sogar einen Irish Setter, der einen Vorbiss bekommen hat, von fehlenden P1ern ganz zu schweigen.
: gruss elliot

von Antje(YCH) am 19. August 2003 11:51

Hallo Carola,

: Mir ist auch nicht bekannt und ich kenne auch keine Züchter, der
: verspricht, daß der bei ihm erworbene Welpe ein Zuchthund wird.

es gibt durchaus Züchter, die bestimmte Dinge im Kaufvertrag zusichern. Z.B. die "Zuchtfähigkeit", "HD-Freiheit" usw. Erreicht so ein Hund dann später die Zuchtfähigkeit nicht, hat HD etc., zahlt der Käufer einen vertraglich zugesicherten Betrag zurück, überläßt dem Käufer einen weiteren Welpen etc., was eben so vereinbahrt wurde zwischen Käufer und Verkäufer. Ab einem gewissen Preis steigen ja auch die Ansprüche des Käufers, bzw. eher umgekehrt, ab einem gewissen Anspruch des Käufers steigt der Preis des Hundes.


: Die Warscheinlichkeit, daß Zahnfehler im Junghundalter
: auftreten, kann allerdings mit einem korektem Welpengebiß fast
: ausgeschlossen werden.

Man kann bei einem korrekten Milchgebiß nicht davon ausgehen, daß auch später alles stimmt. Im Wachstum könne sich Ober- und Unterkiefer noch ganz anders entwickeln, so daß später die Schneidezähne nicht dem Standard entsprechend zueinander stehen, einzelne Zähne können beim bleibenden Gebiß nicht angelegt sein (häufig fehlt z.B. der P1) usw.

Viele Grüße

Antje

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

  • Clicker und Pfeife!?

    Nochmal Hallo! ;-) : Das wäre theoretisch möglich. Aber ich halte das für nicht so praktikabel. Der ...

  • Welcher Mensch passt zu mir?

    : Hallo Arved, Du bist ja ein echter Nachthund. Um die Zeit liegen wir schon brav im Körbchen und ...

  • Hilfe! Die Wände!

    Hi Sieht aber nicht nett aus weil die Badezimmerfarbe nämlich GLÄNZT :-)) Ich putze meine Tapete ...

  • Clicker und SchH-Ausbildung

    Ich praktiziere mit meinem Golden Retriever die SchH Ausbildung und kann mir im besten Willen NICHT ...

  • Starke Nebenwirkungen durch EX-Spot

    Hallo zusammen! Ich denke das Hauptproblem ist, daß Exspot durch seine Wirksamkeit überzeugt hat und ...

  • Verbeugung

    : Hallo Yorkies! : : Wie der Titel schon sagt, möchte ich meinem Hund beibringen, sich zu verbeugen. ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.408, Beiträge: 285.487, Hundebesitzer: 11.213.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 11, Beiträge: 78.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren