Um etwas herumschicken :: Clickertraining

Um etwas herumschicken

von Saskia(YCH) am 14. August 2003 23:38

Hallo Birgit (wieder am anderen Ende ;-)

Weiß nur nicht, wie lange Bruno dann brauchen wird, bis er den Gegenstand umrundet.

Sheila hat es in zwei Einheiten begriffen, allerdings spricht sie suuuper auf den Clicker an!

Eine Flasche könnte ich da nicht nehmen, die würde er sofort apportieren.

Ich habe es heute grad mal mit einem Wegweiser versucht *gg*. Ich habe gesagt: Probieren und zuerst ist sie zu allen Bäumen in der Nähe gelaufen und hat mich prüfend angeschaut (war ja so süss, es tat mir richtig Leid, dass ich nicht clicken "konnte"...), bis sie herausgefunden hat, dass ich den Wegweiser meine. Dann ist sie immer daneben gestanden und dann mal (weil praktischer war) drumrum zurück zu mir gelaufen. Dann habe ich ihr den Jackpot gegeben und dann hatte sie es schnell raus ;-)
Also vielleicht wäre eine Stange oder ein Baum eine gute Alternative, findet man kostenlos in jedem Wald ;-)

Liebe Grüsse
Saskia

von b.bialas(YCH) am 15. August 2003 00:39

Hallo Saskia!
Der süße Rotti mit den vielen Ängsten, na logisch! Aber Sheila stand ja nur auf dem kleinen Foto, das Du mir geschickt hast, deshalb konnte ich es nicht zuordnen!!! Hoffe, es geht Euch gut!
Wann führst Du ein Kommando für die Übung ein und wie nennst Du es? Einfach nur "rum"?
Liebe Grüße
Birgit

von josh(YCH) am 15. August 2003 09:57

Hi,
ich bringe das Kommando meist recht früh - also schon dann, wenn ich sie noch mit dem Target ziehe - ins Spiel, sage es auffordernd, aber nur einmal pro Umrundung. Das halte ich für das wichtigste - mein Hund ist leider/gottseidank clever genug, bei mehrmaligem Wiederholden des Kommandos zu folgern "Sie sagt zum ersten Mal 'Rum' = Ich mache die ersten zwei Schritte; sie sagt es zum zweiten Mal = Ich mache die nächsten beiden Schritte usw." - ich habe z. B. in ihren Kindertagen bei ihrem (Retrievertypischen) langsamen Absitzen immer mehrmals "Sitz" gesagt - wir haben ewig gebraucht, um daraus ein schnelles Sitz aufs erste Kommando zu machen. Sie hatte nämlich gelernt "1. Sitz = Knicke leicht die Hinterläufe ein; 2. Sitz = Nähere Dein Hinterteil dem Boden; 3. Sitz = Setz Dich ganz hin"... sie hängt heute noch, wenn ich schnell hintereinander zweimal Sitz sage auf halber Höhe verharrend in der Luft und erwartet die Belohnung winking smiley.

Das reine Shapen finde ich ehrlich gesagt immer schwieirig, jedenfalls mit meinem Crossoverhund. Ich locke zusätzlich, fast immer. Bei einem nur Clickerhund funktioniert es sicher sehr gut.

Eine Flasche ging bei uns auf keinen Fall, weil Leika ein einem guten Tag apportieren gehen würde und ich sie dafür (etwas zu mir tragen) immer lobe (sie ist so unsicher, daß sie nur mühsam gelernt hat, daß es okay ist, Sachen auch vor dem Menschen im Maul zu behalten, sie wirft alles weg, wenn man sie z. B. zu scharf anschaut) und an einem schlechten dagegen stoßen und dann für alle Zeit Angst vor dem klappernden Geräusch, der Flasche und der ganzen Situation hätte (sie ist sehr nervös und geräuschempfindlich). Stuhl war für uns gut, weil man schon ein bißchen Abstand hat, Hund gar nicht anders als gewünscht laufen kann (kann er bei der Flasche schon) und sich das ganze nachher sehr leicht auf Bäume, Laternen usw. übertragen läßt (gut für das voraus üben).

Lieben Gruß
josh


von Saskia(YCH) am 15. August 2003 10:45

Hallo Birgit

: Der süße Rotti mit den vielen Ängsten, na logisch! Aber Sheila stand ja nur auf dem kleinen Foto, das Du mir geschickt hast, deshalb konnte ich es nicht zuordnen!!!

:-) Genau der Angsthase ;-) Es geht schon sehr viel besser, wir haben eine super Hundeschule gefunden, bei der nur mit Loben gearbeitet wird und mittlerweile darf ich sogar den Clicker benutzen :-) Rocky hat sich riiiiesig gemacht, er traut sich jetzt sogar, unter 6 Leuten durch zu gehen und davon waren 2 Männer! Und der Hammer: Derjenige, der ihn untendurch lockte, war nicht ich, sondern ein Mann!!!
Und weisst du wie haben wir am meisten Erfolg? Mit dem CS Wegschauen. Dann geht alles viel viel besser! Und das Gähnen setze ich auch sehr oft ein, das nützt auch. Danke nochmals ;-) Euch scheints auch gut zu gehen?

: Wann führst Du ein Kommando für die Übung ein und wie nennst Du es? Einfach nur "rum"?

Bisher habe ich noch keines. Ich sage halt einfach Probieren. Ich führe das Kommando erst ein, wenn sie zuverlässig um wenige Flaschenböden geht (also Distanzarbeit um mich rum), dann werde ich "Out" sagen und sie "raus" schicken (verstehst du wie ichs meine?).
Liebe Grüsse
Saskia

von Saskia(YCH) am 15. August 2003 10:53

Hallo Josh

: Das reine Shapen finde ich ehrlich gesagt immer schwieirig, jedenfalls mit meinem Crossoverhund. Ich locke zusätzlich, fast immer. Bei einem nur Clickerhund funktioniert es sicher sehr gut.
:
Sheila ist ein Crossover Hund :-) Sie spricht super auf den Clicker an, ich denke schon, dass ein Hund das fürs Shapen sollte.

: Eine Flasche ging bei uns auf keinen Fall, weil Leika ein einem guten Tag apportieren gehen würde und ich sie dafür (etwas zu mir tragen) immer lobe (sie ist so unsicher, daß sie nur mühsam gelernt hat, daß es okay ist, Sachen auch vor dem Menschen im Maul zu behalten, sie wirft alles weg, wenn man sie z. B. zu scharf anschaut) und an einem schlechten dagegen stoßen und dann für alle Zeit Angst vor dem klappernden Geräusch, der Flasche und der ganzen Situation hätte (sie ist sehr nervös und geräuschempfindlich).

Wenn sie tatsächlich Angst hat vor der Flasche oder du sonst keine Flasche nehmen willst, dann kannst du auch einen Stiefel oder eben eine Stange oder einen dünnen Baum nehmen.

Stuhl war für uns gut, weil man schon ein bißchen Abstand hat, Hund gar nicht anders als gewünscht laufen kann (kann er bei der Flasche schon) und sich das ganze nachher sehr leicht auf Bäume, Laternen usw. übertragen läßt (gut für das voraus üben).

Was meist du damit, dass der Hund anders laufen kann? Sheila ist von Anfang an auf die Flasche zugegangen, man muss halt so eine Flasche interessant machen ;-)))

Liebe Grüsse
Saskia



von josh(YCH) am 15. August 2003 13:11

Hi Saskia,
naja, wenn ich mit dem Hund neben mir im Sitz dicht vor einem Stuhl stehe, dann ist der Weg nach vorn um den Stuhl für den Hund naheliegend. Bei einer ca. einen Meter entfernten Flasche/Stiefel whatever kann der Hund zwar hinlaufen, aber drum rum zu gehen fällt ihm nicht so schnell ein, muß ausführlich geshaped werden (wenn man Pech hat). Vielleicht ging es auch deshalb bei uns so gut, weil ich Leika oft aus der Grundstellung einmal mit einem "Fuß" um mich rumgeschickt habe, bis sie wieder in Grundstellung angekommen ist. Wahrscheinlich hat sie das mit dem Stuhl genauso verstanden, nur daß sie halt eine größere Schleife gehen mußte...
Lieben Gruß
josh

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.409, Beiträge: 285.493, Hundebesitzer: 11.214.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren