Clicker und Rangordnung :: Clickertraining

Clicker und Rangordnung

von Theresa und Max(YCH) am 16. August 2003 21:11


Hallo,

als belesene Hundebesitzerin eines 2 Jahre alten Borders stelle ich mir solangsam die Frage, wie und ob ich die ganzen Philosophien mischen kann. Ich kann Fennel u.a. gut nachvollziehen mit der Theorie der Unterordnung und praktiziere es auch so weit wie es geht und es kommt auch gut an. Ich mache Erlebnisspaziergänge wo er viel apportieren und suchen kann. Das ist das eine. Jetzt möchte ich wieder anfangen zu clickern, weiß aber nicht, wie sich diese klassische Konditionierung mit der Rudelführer-Theorie versteht, d.h. ob ich den Hund nicht vollkommen durcheinander bringe, wenn er auf einmal wieder Leckerlie ins Maul geschoben bekommt. Was meint Ihr dazu, nehmt ihr von jeder Theorie nur das beste und das klappt?

von ThomasL(YCH) am 16. August 2003 23:11

: als belesene Hundebesitzerin eines 2 Jahre alten Borders stelle ich
: mir solangsam die Frage, wie und ob ich die ganzen Philosophien
: mischen kann. Ich kann Fennel u.a. gut nachvollziehen mit der Theorie
: der Unterordnung und praktiziere es auch so weit wie es geht und es
: kommt auch gut an. ...*snip*... wie sich diese klassische : Konditionierung mit der Rudelführer-Theorie versteht...*snip*...

als belesene hundebesitzerin solltest du wissen, dass eine rudelführer-
theorie keine theorie und auch keine philosophie ist... *lacht*
entschuldige bitte diese kleine stichelei....

ein rudelführer ist einfach _die_ autorität innerhalb eines sozial-
verbandes... nicht mehr, nicht weniger... das ist in einer menschlichen
familie im regelfall die person, die den status "familienoberhaupt"
innehat und dessen entscheidungen zumeist deshalb akzeptiert werden,
weil das beflogen dieser entscheidungen für alle anderen die beste
lösung darstellt. nehmen wir die schlechten beispiele mal aus der
betrachtung heraus, wo der "entscheider" nur ein despot ist.
in einem (wilden) hunderudel ist eben derjenige der boss, der am
besten für die position geeignet ist, weil er damit am meisten dem rudel
dient. das muss nicht mal immer der stärkste sein, also derjenige der
sich das mit gewalt erobert hat.

also... der rudelführer ist einfach nur der anerkannte boss. bei
hunden hat sich leider der allgemeine irrtum etabliert, das viele
hundehalter glauben, sie wären einfach deshalb der boss, weil sie eben
mensch sind und der hund eben nur hund... is aber nicht so.

"boss" ist man nicht per verfügung, oder erlass, oder weil mans
gerne sein will... sondern weil man die kompetenz dazu hat...
und das muss man den hunden beweisen... so einfach ist das. man
muss sich das erarbeiten.

das clickertraining hat mit dieser boss-geschichte zunächst mal primär
nichts zu tun. und auch das clickern ist keine philosphie oder eine
theorie. man muss sich allerdings eine menge theoretischer kenntnisse
erarbeiten.
nimm es einfach so hin, dass clickern ein recht guter weg der
verständigung ist, um dem hunde gewisse dinge zu "erklären", um eben
ein ausbildungsziel zu erreichen.

also... boss-sein findet im rahmen des sozialen umgangs miteinander
und untereinander statt. clickertraining ist eine weg den hund zu
unterrichten, um ein ausbildungsziel zu erreichen.

: ...d.h. ob ich den Hund nicht vollkommen durcheinander bringe,

nö, tuste nicht..

: wenn er auf einmal wieder Leckerlie ins Maul geschoben bekommt.

warum bekommt er denn keine?

T.

von Martin + Mirko(YCH) am 17. August 2003 00:00

Grüß Dich Theresa,

:..., nehmt ihr von jeder Theorie nur das beste und das klappt?

Lass mich die frage an dich zurück verweisen. Was ist Deiner meinung nach das beste einer theorie. Woran können wir es erkennen?

tschüß Martin & Mirko

von Jan(YCH) am 17. August 2003 00:23


: als belesene hundebesitzerin solltest du wissen, dass eine rudelführer-
: theorie keine theorie und auch keine philosophie ist... *lacht*
: entschuldige bitte diese kleine stichelei....

Stichelei - ?
Gutster wenn du einen Hund als eine zu berechnende Einheit ansiehst bist du auf dem falschen Weg.

:
: ein rudelführer ist einfach _die_ autorität innerhalb eines sozial-
: verbandes... nicht mehr, nicht weniger... das ist in einer menschlichen
: familie im regelfall die person, die den status "familienoberhaupt"
: innehat und dessen entscheidungen zumeist deshalb akzeptiert werden,
: weil das beflogen dieser entscheidungen für alle anderen die beste
: lösung darstellt. nehmen wir die schlechten beispiele mal aus der
: betrachtung heraus, wo der "entscheider" nur ein despot ist.
: in einem (wilden) hunderudel ist eben derjenige der boss, der am
: besten für die position geeignet ist, weil er damit am meisten dem rudel
: dient. das muss nicht mal immer der stärkste sein, also derjenige der
: sich das mit gewalt erobert hat.

Wenn du Vergleiche zu menschlichen Leben im Hundedasein ziehst bist du auf dem falschen Wege.
Leute die ihre Erziehungsmaßnahmen ihrer Kinder der des Hundes gleich tun, sollten besser keinen Hund besitzen.
Kind ist Kind, Hund ist Hund, zwei total verschiedene Lebewesen, wer beide über einen Kamm schert, ist eines Hundes nicht würdig!

:
: also... der rudelführer ist einfach nur der anerkannte boss. bei
: hunden hat sich leider der allgemeine irrtum etabliert, das viele
: hundehalter glauben, sie wären einfach deshalb der boss, weil sie eben
: mensch sind und der hund eben nur hund... is aber nicht so.

Uii, man widerspricht sich.

:
: "boss" ist man nicht per verfügung, oder erlass, oder weil mans
: gerne sein will... sondern weil man die kompetenz dazu hat...
: und das muss man den hunden beweisen... so einfach ist das. man
: muss sich das erarbeiten.

Kompetenz ???

Blödsinn hoch 3!
Entweder man hat das Gefühl zum Lebewesen Hund oder man mach daraus eine nicht anerkannte Wissenschaft so wie du es gerne vorgibst.

Die breite Masse der Forumsteilnehmer kannst du durch deren Unwissenweit mit deinen Gesülze wohl noch erreichen und damit dein Ego als „Hundeexperte der Nation“ versuchen zu überzeugen, doch wer tiefer verblicken vermag erkennt den Betrug.




: also... boss-sein findet im rahmen des sozialen umgangs miteinander
: und untereinander statt. clickertraining ist eine weg den hund zu
: unterrichten, um ein ausbildungsziel zu erreichen.

Wer in der Hundeerziehung mal einfach so was hinnimmt, dem ist mit deinen Rat hier schlecht geraten!

:
: : ...d.h. ob ich den Hund nicht vollkommen durcheinander bringe,
:
: nö, tuste nicht..

Ach???
Worauf beruht diese Aussage?


Vg Jan

von ThomasL(YCH) am 17. August 2003 00:34


: Wer in der Hundeerziehung mal einfach so was hinnimmt, dem ist mit
: deinen Rat hier schlecht geraten!

eigentlich habe ich doch gar einen rat gegeben. was du alles so liest.

::: ...d.h. ob ich den Hund nicht vollkommen durcheinander bringe,

:: nö, tuste nicht..

: Ach???
: Worauf beruht diese Aussage?

kannst du das gegenteil belegen? oder nur erklären?

T.

von ThomasL(YCH) am 17. August 2003 00:35


: eigentlich habe ich doch gar einen rat gegeben.

shit... ich meinte natürlich "...gar keinen rat gegeben"


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

  • zwergschnauzer

    Hallo Sören! Habe zufällig beim stöbern diese Nachricht gelesen. Ich habe u. a. auch eine ...

  • Futter macht krank

    Hi Antje, bringt alles nichts zum Thema - was du schreibst! Was sagt Frau Dr. Biber: Industriefutter ...

  • Mittel gegen Inkontinenz

    Hallo Rainer, : ein dragee enthält die menge von 20 tropfen oha! das ist wirklich reichlich. Ich ...

  • Wieviel geld pro Wurf?!?

    Hallo, 2500 DM - und die muß man erst mal auslegen - ist ein ganz schöner Hammer. Was züchtest Du für ...

  • Demodex-Milben ansteckend?

    : Auf unserer Hundewiese gibt es zur Zeit einige Hunde mit Demodex- Milben. : Können sich Hunde ...

  • Hündin belgen lassen

    Hallo Pat, was heißt nichts dazugelernt. Wir haben bisher den Punkt immer getroffen, aber man will ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.409, Beiträge: 285.493, Hundebesitzer: 11.214.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren