Steh! :: Clickertraining

Steh!

von boxerchris am 15. Mai 2007 21:11
Hallo Freunde des Clickertrainings,

auf dem Hundeplatz in der Unterordnung ist "Steh!" dran. Dabei bin ich froh, dass er schon relativ zuverlässig Sitz! und Platz! macht. Aus dem Platz ins Sitz muss ich ihn meist noch locken. Er wartet immer ob es sich auch lohnt. Traditionelles Training ohne Clicker.

Wie baue ich die Übung "Steh!" mit dem Clicker auf?
Primärziel: Aus dem Sitz ins Steh, ich bin ca.2m vor dem Hund. Damit wäre die Trainerin zufrieden.
Fernziel: Aus jeder Position heraus kann ich ihn auch auf Distanz zum Steh! und Verharren bringen. Klar, wär schön.

Mein erster Versuch:
Ich stehe VOR dem Hund. Aus dem Sitz halte ich sein Bringsel über/vor seinen Kopf und bewege mich rückwärts, locke mit Stimme. Er will sich auf mich zubewegen, hebt das Hinterteil, Click und Bringsel.
Nachteil: Bringsel bringt ihn in Bewegung, nicht zum Stehen.
Das scheint mir also nicht sehr vielversprechend.

Wie macht ihr das?

Chris

von Anonymus am 29. Mai 2007 23:06
Hallo Chris,

Ich hatte mit der Übung "steh" anfangs ziemliche Probleme. Bin erst auf die Idee gekommen meinem hund das "steh" beizubringen, als er etwa 3 Jahre alt war, er hatte bis dahin gelernt, dáß es im Zweifel immer gut kommt sich mal hinzusetzen und hat das auch permanent angeboten, aus sitz oder Platz aufstehen gab es bei ihm nur mit gleichzeitigem loslaufen, körperliche "Hilfen" und Manipulationen wie unter den Bauch greifen lösten bei ihm derartigen Stress aus, daß garnichts mehr ging.

Nach langem rumprobieren erwie sich Folgendes schließlich als die Lösung:

Ich brachte meinem Hund das Rückwärts gehen auf Kommando bei. Das war relativ einfach.

Habe das "Steh" dann aus dem Rückwärts gehen geformt. Um aus dem Sitzen rückwärts gehen zu können musste er logischerweise den Hintern anheben. Bevor er dann auch nur zu einem einzigen Schritt gekommen war --> C+B. das ganze ein bisschen gefestigt und mit Kommando versehen- bereits nach 2 Tagen konnte er ein ziemlich perfektes "steh" aus dem sitzen heraus.

Vorteile:
-"Steh" aus dem Rückwärts gehen lässt sich viel leichter rausarbeiten als aus vorwärts gehen, da der Hund sich beim Rückwäts gehen in aller Regel langsam und konzentriert bewegt, da es keine normale Bewegungsart im Alltag ist. Gerade bei Hunden, die ein wenig zu übertriebener Hektig neigen wie meinem (habe mir sagen lassen, das soll bei Boxern auch vorkommen :-)), ist das ein enormer Vortei gegenüber dem normalen lospreschen.

- Hat der Hund das "Steh" aus einer Rückwärts Bewegung heraus gelern, verinnerlicht er das und kommt weniger in Versuchung aus Übereifer schonmal ein paar Schritte auf dich zu zu gehen, wenn er nun schonmal steht.

-steht der Hund "nach rückwärts" auf, wird er in aller Regel die Vorderpfoten stehen lassen und mi den Hinterbeinen beim Aufstehen etwas nach hinten treten --> er verändert seine Position unterm Strich keinen Zentimeter. Steht er "nach vorwärts" auf, lassen viele Hunde die Hinterpfoten auf der Stelle und treten mit dem Vorderpfoten nach vorne --> Hund steht nach dem Aufstehen ein paar Zentimeter weiter vorne als er gesessen/gelegen hat.
Ist zwar ein bisschen Haarspalterei, falls du aber Obedience o.ä. anstrebst, kann das durchaus einen Unterschied machen.

Viel Erfolgt beim Üben, Grüße, Anni.

von boxerchris am 29. Mai 2007 23:31
Hallo Anni,

danke für deine ausführliche Antwort. Was hast du für einen Hund?
Zuerst hört sich dein Tipp wie ein Umweg an, aber es klingt irgendwie auch logisch.
Das Rückwärts gehen zu beherrschen kann auf jeden Fall nicht schaden, mal sehen, wie weit wir damit kommen. Obedience ist überhaupt eine gute Idee, da werde ich mal nach weiteren Lösungen für "Steh" suchen.

Danke,

Chris

von hedkat am 01. Juni 2007 09:00
Hallo boxerchris,

der Aufbau von Anni ist gut, denn der Hund lernt nach hinten aufzustehen. Wenn du, wie du es ursprüngliche machen wolltest, einen Schritt rückwärts machst, wird dein Hund immer nach vorne tippeln - wo ja auch noch seine Belohnung ist (Bringsel).

Ich würde das ganze abkürzen und folgendes machen:
Ausgangsposition: Hund im Sitz - du 1-2m davor.
Dann gehst du mit viel Körperspannung ruhig und bestimmt in kleinen, aber vehementen Schrittchen auf ihn zu.
Er wird aufstehen! Vielleicht sogar etwas rückwärts gehen - das ist ok. Sobald er steht, bleibst du auch stehen, click - und wirfts den Ball, Bringel, was auch immer ÜBER den Hund. Das verhindert, dass er nach vorne kommt und wird bei Vergrößerung der Distanz enorm wichtig!
Ich würde das so lange machen bis er aus dem Sitz zuverlässig aufsteht und es so aussieht, dass er das Kommando mit dem Stehen (nicht mit dem Aufstehen!) verknüpft hat. Das Steh dann auch anderen Positionen (Platz, laufen) zu erarbeiten ist dann nicht mehr schwer.

Viel Erfolg
hedkat

von Anke + Franzl am 01. Juni 2007 13:04
Hi,

weitere Möglichkeit: Hund auf einen stabilen Tisch mit ruschfester Auflage. Hund ins Platz, dann Ansatzluring mit Futter in Hand (oder per Target) vor der Nase ins Steh lotsen. Kleinschrittig clicken, also erste Ansätze von Bewegung bis er der Hand (relativ bald ohne Futter) oder dem Target bis ins Steh folgt (das geht ohne die Pfoten zu bewegen), dann Hand/Target-Bewegung ausschleichen.
Geht auch ohne Tisch, provoziert dann aber ein Laufen.

Klappt es auf dem Tisch, dann auf Boden und eine Markierung vor den Hund legen, tritt er drüber NRM (no reward marker) und Neubeginn.

viel Spass beim Üben!

Anke

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

  • Futter für echte Bewegungskanone

    Hallo Martina, füttere doch einfach Getreide bei. Haferschrot ist ganz gut, bekommt man für ein paar ...

  • Hündin schreit vor Angst

    Hallo, wenn man sich überlegt: zwischen 2- 3 und 7- 8 Wochen findet das hauptsächliche soziale Lernen ...

  • Hund aus dem Tierheim ?

    : D A N K E ! Habe diese Seiten erst kürzlich entdeckt !!!Wußte davon also nicht´s. Super Werde mir ...

  • Anschleichen und Hinlegen

    Hallo! Du soltest genau beobachten, ob er dabei dem anderen Hund direkt ind ie Augen schaut, oder ob ...

  • Video von Günther Bloch?

    : : Hier findest Du eine Vielzahl von verschiedenen Videos und Büchern : : zum Thema ...

  • Wer kennt Pansen Express

    : : Ob die Kühlkette tatsächlich unterbrochen wird, weiss ich nicht. Lt. Webseite wird ja per ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.409, Beiträge: 285.493, Hundebesitzer: 11.214.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren