Wie seid ihr zum Clickern gekommen? :: Clickertraining

Wie seid ihr zum Clickern gekommen?

von kalinchen am 10. September 2008 19:41
Hallo liebe Clickerfans,

meine erste Bekanntschaft mit dem Clicker ergab sich zufällig im Internet. Damals stolperte ich bei meinen ersten Schritten in diesem mir damals neuen Medium über das Yorkieforum und war davon völlig fasziniert.

Ich war mit meinem Max gerade ein paar Mal in der Hundeschule und wollte mal schauen, mit welchem Wasser woanders gekocht wurde. Ich weiß noch, dass Martin damals die ersten Clicker noch selbst verschickte und ich - nachdem Mäxchen, der jetzt nicht der Prototyp des konzentrierten, lernwilligen Hundes war, trotzdem einige Sachen gelernt hatte, die ihm niemand zugetraut hätte - für die Hundeschule Clicker bestellte.

Unvorstellbar, dass man jetzt in jedem Laden eine Vielzahl Clicker kaufen kann. Was haben wir auf das erste Clickerbuch gewartet - und dann kam unerwartet eins von Birgit Laser (gekauft, gelesen und verschenkt). Ich nahm an einem echten Clickerseminar statt, dem einzigen Hundeseminar, an dem ich je teilgenommen habe. Bin extra nach Bayern gefahren. Es war toll. Die Unterlagen kassierte die Hundetrainerin ein und es dauerte nicht lange, da hörte man kein Kläffen mehr, wenn man sich der HS näherte, sondern - Click!

Ich schreibe das, weil ich von draußen seit zwei Stunden emsiges Clickern höre und der Einsatz in der Hundeschule, die vor ein paar Jahren hier eröffnet wurde, offenbar serienmäßig erfolgt und ich so ins Überlegen kam.

Wann und wo habt ihr zuerst davon gehört? Tut ihr's immer noch? Ich tu's sporadisch zur Begeisterung von Sandy.

LG Kalinchen winking smiley

von Gwendulin am 10. September 2008 20:53
Hi Kalinchen,

Wulfen hatte sich eine Zehe gebrochen, Trümmerbruch.

Es waren 6 Wochen Leinenzwang, die sich dann auf 8 Wochen erweitert haben angesagt. Agi konnten wir logischer Weise auch nicht machen.

Nun hatten wir einen Hund, der im Gegensatz zu Prof ziemlich aktiv ist (der wäre schon zufrieden, wenn er beschmust wird und Körperkontakt hat) und der es auch gewohnt war, mindestens 4 Stunden am Tag Bewegung zu haben.

Ich habe Bodenübungen gemacht, Nasenarbeit aber das hat ihn nicht ausgelastet. Dann bin ich über "Spaß mit Hund" auf diese und die Clickerseite gekommen.

Habe mir dann einen Clicker angeschafft und nach Anweisungen aus dem Netz einfach losgelegt. Mit Schau, dann Fliegenklatsche etc.

Heute benutze ich den Clicker nur zum Herausarbeiten von Feinheiten bei normalen Übungen, für Tricks und beim freien Shapen.

Das freie Shapen war sehr mühsam, da die beiden nicht gewohnt waren, sich eigenständig etwas zu erarbeiten.

Liebe Grüße
Angie

von Anke + Franzl am 10. September 2008 21:31
Hi,

annodazumal gab es die Serie von Martin in der Hunderevue, da ist es passiert. Über "altavista" (kennt das noch wer?) bin ich bei yorkie.ch gelandet. Dort haben wir Martin dann zum ersten Seminar in Obertshausen bei Frankfurt überredet - irgendwo hab ich da sogar noch ein Foto grinning smiley

salü
Anke

von Liesel am 11. September 2008 10:00
Ich bin über meinen ehemaligen Ausbilder daran gekommen, der nach Andre Vandergeten gearbeitet hat. Gekannt hatte ich es damals schon, nur noch nie zuvor angewendet.

Was mich so fasziniert hatte, was dass alle anderen Motivationsmittel zuvor mühevoll abgebaut werden mussten und in einer Prüfung die Stabilität der Leistung sich erst sehr spät einstellte, mit dem Clicker wurde mir bei Ausbleiben des Clicks eine sich steigernde Arbeit in einer Prüfungssituation präsentiert. Mal vorsichtig interpretiert, baute sich immer mehr Spannung und Eifer auf, um den Click einzufordern.

LG, Liesel

von Nara am 12. September 2008 05:04
Hallo

Ich hatte mich mit meinem Hund zum Obedience Seminar angemeldet,und dort wurde über den Clicker gearbeitet...

Die Erfolge waren super,leider war es damals noch so,das man es auf den Hundeplätzen nicht so gerne sah,und so mußte ich dann etwas umstellen...Heute hat fast jeder einen Clicker in der Hand... winking smiley




Viele grüße
Nara

von Frieda am 12. September 2008 11:29
Huhu,

ich bin über meine blanke Verzweiflung, was meinen Hund anging, auf den Clicker gekommen. Ich bin mit ihm ja eigentlich die ersten 4 Jahre nicht wirklich klar gekommen. Dann hab ich mir überlegt, dass ich ja irgendwie an ihn ran kommen muss.
Hundeschulen haben mich sofort heim geschickt mit der Aussage wir würden nicht in ihr Konzept passen. Also war ich auf mich allein gestellt, habe mich durch Foren gekämpft Bücher bestellt und dann irgendwann... Ja da war er. Der Clicker. Habe damit angefangen und dachte mir ich muss ihn ja irgendwie beschäftigen und vielleicht finden wir dann einen Draht zueinander. Und was soll ich sagen (von allein tut er bis heute fast nichts, aber naja) wir haben viele Kunststücke gelernt (da sind immer alle total begeistert), die Leinenaggression eingeschränkt und fast beseitigt und sind insgesamt heute ein super Team. Heute haben uns die Hundeschulen als positives Beispiel gern in ihrer Runde winking smiley.
Tja und zusammen mit dem Dummytraining hab ich jetzt wirklich einen tollen Hund*g*.

Hätte ich am Anfang wirklich nicht gedacht... Trotzdem gibt es noch viele, die sich an den Clicker nicht ran trauen und sagen das es nur Quatsch ist. Schade eigentlich...

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.409, Beiträge: 285.493, Hundebesitzer: 11.214.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren