Literatur zum Clickertraining :: Clickertraining

Literatur zum Clickertraining

von Petra Klees(YCH) am 26. Juni 1997 10:28

Hallo,
ich habe gestern Eure Seite entdeckt und gleichzeitig in der HR 7/97 den
4. Teil über das Clickertraining entdeckt. Mein Hunde-Trainer hat es auch schon
mal kurz erwähnt, aber ich glaube er hält unsere Gruppe noch für etwas zu chaotisch
um den Clicker beim Training zu verwenden.
Meine FrageIst das Buch "Der folgsame Hund" von Tillman Klinkenberg zu
diesem Thema empfehlenswert? Wird die Clickermethode darin von Anfang an erklärt?
Da ich kein Englisch gelernt habe, kann ich auch mit den von Euch (Martin + Mirko sind
doch zwei, oder?) genannten Internet Seiten schlecht was anfangen.

Soweit ich das alles mitgekriegt habe, würde das nämlich prima zu unserer
Art von Hundeerziehung passen. Z. B. bekommen unsere Hunde Ihr Futter
nur!! aus der Hand und zwar auch nur dann, wenn sie was "geleistet" haben,
und sei es auch nur ein korrektes Sitz. Also keine Leckerlis sondern normales
Futer.
Mit meinem Schäfer-Husky-Mix (18 Mon. 40 kg), der meinen Trainer bei der
ersten Begegnung über die Wiese gezerrt hat, kann ich mittlerweile ohne
Leine bei Fuß durch den Park (Frankfurt) gehen.

Bin schon gespannt auf die Antwort!

Gruß

Petra

von Martin + Mirko(YCH) am 27. Juni 1997 19:26

Hallo Petra

Deine Frage

Ist das Buch "Der folgsame Hund" von Tillman Klinkenberg zu
diesem Thema empfehlenswert? Wird die Clickermethode darin von Anfang an erklärt?

ist schnell beantwortet. Die Clickermethode kommt darin überhaupt nicht vor. Aber zugrundeliegende Operante Konditionierung ist gut erklärt.
Ausserdem hat Klinkenberg eine Menge Ideen, den Hund in bestimmte Richtungen zu motivieren. Das ist wichtig, wenn man etwas neues anfangen will.

Da ich kein Englisch gelernt habe, kann ich auch mit den von Euch (Martin + Mirko sind
doch zwei, oder?) genannten Internet Seiten schlecht was anfangen.

Das verstehen wir vollkommen. Trotzdem werden wir die englischen Seiten immer wieder nennen, da doch gelegentlich jemand daraus Nutzen ziehen kann.
Genaugenommen ist Mirko das völlig egal, denn er ist ein Dobermann-Mischling, dessen Leidenschaft das Jagen ist. Also gab es für Erziehungsmassnahmen allen Grund.
Er hat - das muss ich zu meiner Schande gestehen - vom wütenden Leinenruck am Würger bis zum Stachelhalsband alle Errungenschaften menschlicher Erziehungskunst erfahren müssen.
Dann habe ich mein Gehirn eingeschaltet:
"Es kann doch nicht wahr sei, dass man seit 100 Jahren das Verhalten von Tieren wissenschaftlich untersucht und für die normale Anpassung eines Tieres an unsere Lebensumstände nichts besseres gefunden hat als Gewalt und Schmerz."
Dass Tierliebe allein auch keine Hilfe ist, zeigen die vielen Hunde, die ihren tierliebenden Haltern auf der Nase herumtanzen und sie im Zweifelsfalle auch beissen.
So habe ich dann sämtliche Hundebücher verschlungen und meine Methodenmixtur zusammengestellt. Aus Mirko wurde so irgendwann ein richtiger Hund. Wir haben mit brauchbarem Erfolg Turnierhundesport gemacht, aber irgendwo kamen wir doch an eine Grenze. Damit hatte ich mich abgefunden.
Dann stiess ich im Internet auf die Clickerseite. Ich gebe zu, das erste viertel Jahr habe ich weitergeblättert, weil ich das für Unfug hielt. Dann siegte meine Experimentierlust. Seitdem habe ich einen anderen Hund.
Probleme, die ich vorher nie recht in den Griff bekam, sind jetzt keine mehr. Und das alles bei einem nun über sieben Jahre alten Hund!
Es ist die Praxis mit Mirko, die mich vom Wert überzeugt hat.
Damit wir nichts missverstehen:
Alle anderen Methoden sind auch Facetten der Operanten Konditionierung! Nur nutzt man hier den effektivsten Bereich für Verhaltensänderungen in erwünschte Richtungen aus.
Ich hoffe, dass ich in etwa vier Wochen eine systematische Darstellung geben kann.

Bis dahin wünschen wir viel Spass mit dem Hund

Martin & Mirko


von Petra Klees(YCH) am 27. Juni 1997 20:11

Hallo Martin + Mirko,

das Du weiterhin die englischen Seiten nennst, find ich gut - es kommt ja
nicht jeder aus dem Saarland wie ich und kann nur etwas französisch.

Die Geschicht von Mirko könnte fast die Geschichte von meinem Mattis sein,
allerdings nicht so lange.
Da er wie ein Schäferhund aussieht wurde mir auch der Stachelwürger auf
einem "humanen" Hundeplatz empfohlen. Nach Meinung der Ausbilderin habe
ich aber nicht fest genug geruckt, was sie mir dann sofort vorführte.
Der Hund hat fünf Minuten geschrieen und ich bin da nicht mehr hin.

Zum Glück für uns beide bin ich dann zur Rhein-Main-Hundeschule. Die Erziehung
läuft da z. B. übers Fressen- die Hunde müssen sich Ihr Fressen erarbeiten,
und sei es nur mit einem korrekten Sitz, TTouch und auch übers Spielen (Ekard Lind).

Wir sind schon sehr gespannt auf Deinen Bericht!

Gruß

Petra

von Sonja Gerberding(YCH) am 27. Juni 1997 20:37

Hallo Leute,

es passt zwar nicht ganz hierher, aber ich muß zum Thema Stachelwürger
mal was loswerden.

Vor kurzem war ich wegen dieses Themas mal wieder richtig sauer.
Ich bin in unser neues Zoogeschäft gegangen, wild entschlossen mir
den Inhaber zur Brust zu nehmen, wie man solchen Mist überhaupt
verkaufen kann.

Normalerweise hängen diese Foltergeräte ja direkt neben den normalen
Halsbändern. Ich also rein in das Geschäft und.... kein Stachelwürger
da. Ich habe den Inhaber rufen lassen und gefragt, ob er keine Stachelwürger
hat. Die hätte er schon, sagte der Mann, er würde mir aber lieber ein
Erziehungsgeschirr empfehlen.

Ich komme also mit dem Menschen ins Gespräch...
UND JETZT KOMMT´SStachelwürger würden seine Kunden fast ausnahmslos
auf Empfehlung ihrer Hundeschule/ihres Hundplatzes verlangen.

Hat mich wieder mal sehr nachdenklich gemacht...

Nochmal sorry wegen der Abschweifung.

Gruß Sonja

von Jörg Heitmann(YCH) am 29. Juni 1997 02:26

Hallo!

Ich habe gerade die Clicker-FAQs ins Deutsche übersetzt und sitze
gerade an der nächsten Übersetzung. Ist nicht so furchtbar viel
(ca. 6-7 Seiten). Wer Interesse hat, schicke mir 'ne E-mail.

Tschüs,
Jörg

P.S. Martin, kannst Du mir nochmal sagen in welchen Ausgaben der Hunde
Revue Dein Artikel erschienen ist.

von Martin + Mirko(YCH) am 30. Juni 1997 15:41

Hallo Jörg,

Deine Frage

P.S. Martin, kannst Du mir nochmal sagen in welchen Ausgaben der Hunde
Revue Dein Artikel erschienen ist.

ist schnell beantwortetEs sind die Hefte 4-7/97. In den Heften 7/8 wird noch ein Anwendungsbericht kommen "Clickertraining - der ErnstfallWas tun mit Viktor?"
Vielen dank, daß du die FAQs übersetzt. Wir werden sie sicherlich hier irgendwo mit unterbringen.

viele Grüße von Martin & Mirko

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.224.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren