Clicker und Pfeife!? :: Clickertraining

Clicker und Pfeife!?

von Yna(YCH) am 02. Februar 2002 18:00

Nochmal Hallo! ;-)

: Das wäre theoretisch möglich. Aber ich halte das für nicht so praktikabel. Der Clicker ist viel präziser! Wer läuft schon gerne immer mit der Pfeife im Mund rum *ggg*!

Grins!!! Gutes Bild! :-D Ich habe mich von der Pfeife überzeugen lassen, das war wirklich logisch. Sonst hab ich immer auf den Fingern gepfiffen, aber der Pfiff mit Pfeife ist schneller, gleicher und zuverlässiger (manchmal ging es halt nicht, dann kam nur "pfffft" und etwas Spucke *gg*) Und wenn man vorher schön Ball gespielt und Stöcke geworfen hat und überhaupt unglaublich anziehend auf Dreck jeder Art ist, dann ist die Pfeife auch apetitlicher als meine
Schmördelpfoten! ;-)
Leckere Geschichtchen erzähl ich hier... :-D

: Zum Thema Hundetrainerin möchte ich noch sagen, dass das gar nix hießt! Da kenn ich auch eine (in der Umgebung), die eine sehr gut gehende HS betreibt, grundsätzlich für "Sanfte Erziehung" wirbt, aber vom Clickern rein gar nix hält und versteht!
: O-Ton: "Clickern müssen die Leute, die eine gestörte Beziehung zu ihrem Hund haben"!

Ja, ist klar, das macht es ja auch so unglaublich schwierig einen guten Hundetrainer zu finden, da nicht nur die Methoden zum Hund passen müssen, sondern auch zum Halter. :-) In dem Fall hat sie gesagt, dass ich den Clicker nicht bräuchte, da ich den Hund doch auch so prima motivieren könnte. War wohl bei ihr auch ein anderes Verständnis der Clickerarbeit... äh, aber welches? :-O? Na, jut. Haken mer des ab!

: Wie oft sieht man auch Hundebesitzer, die glauben, der Click ist ein Lockgeräusch, wie der Pfiff, oder Clickern und Disc-Scheiben ist was ähnliches....etc

Ja, immer wieder gern gesehen! :-) Beim Clickern ist es wahrscheinlich auch einfach verlockend, vor allem bei Hunden, die ein Hier-Kommando nicht kennen und beim Click schnell angetrabt kommen.
Ich finde aber auch die Leute immer ganz groß, die sich mit der Pfeife hinstellen und dann ziemlich wundern, dass ausgerechnet ihr Hund mit der extra Hundepfeife nicht zu pfeifen ist. Aha! Na, dann ist das Ding wohl kaputt! :-D

Nochmal schöne Grüße!
Yna



von Thomas(YCH) am 03. Februar 2002 12:30


: Das ist das, was ich mir auch gedacht habe.

alex hat recht, allerdings wundere ich mich, dass er beim posten
schweratmend unterm tisch liegt.... *(sachen gibts, die einen glauben
lassen, dass manche hundehalter schon ein wenig verrückt sind...)

grinning smileya der Tipp aber von einer Hundetrainerin stammt wollte ich sicher
: gehen, dass ich da nix vermenge, was nicht vermengt gehört.

tja, was soll man dazu sagen... allenfalls, dass sie die möglichkeiten
grandios unterschätz, die ein hund zur unterscheidung von signalen
und deren bewertung hat.

:Könnte sie vielleicht eine andere Gebrauchsmöglichkeit der Pfeife
:gemeint haben?

du kannst eine pfeife genauso gut konditionieren und mit dem
gleichen sinn und der gleichen zweckmässigkeit wie einen
clicker... in diesem falle wäre das dasselbe. beispielsweise
werden imho die delphine mit polizeipfeifen konditioniert, einfach
deshalb, weil der schall sich unter wasser besser überträgt.

es ist egal, womit du ein neutrales signal erzeugt, wichtig ist,
wie du es gebrauchst. ich halte allerding den clicker für einfacher,
weil er präziser zu bedienen ist... und er ist nich davon abhängig,
gerade luft geholt zu haben.

:Also, nicht nur als Kommandoersatz für "Hier" (Bsp.), sondern als
:Bestätigungston? Habe nämlich auch an anderer Stelle von jemandem
: gelesen, der den einen Hund clickert, den anderen pfeift.

du kannst mit dem clicker ein verhalten etablieren und den pfiff
als auslösendes signal etablieren, ist das gleiche als würdest du
ein wortsignal etablieren.
wenn der pfiff der konditionierte verstärker ist, kannst du damit
ein verhalten etablieren, und irgend ein x-belieibiges signal ,l
körpersprachlich, lautäusserung, technisches lautsignal, was auch
immer als auslösendes signal etablieren.

du reagierst doch auch auf unterschiedliche signale, z.b. das telefon-
läuten, ampelsignale, körpersignale anderer menschen, und was weiss
ich noch.... hunde können das genauso.

:Aber da ich die Pfeife so nicht einsetzen will, denke ich auch, dass es
: nicht zu Verwirrungen führt.

verwirren würde es auch nicht, wenn du es tun würdest. es kommt
lediglich auf deine handhabung an.

: Wie immer, besser einmal doof gefragt als immer doof gemacht! :-)

freu mich darüber, dich *hier* zu sehen. das ist der richtige weg.

g, T.

von Thomas(YCH) am 03. Februar 2002 12:33

: Der Clicker ist viel präziser! Wer läuft schon gerne immer mit der
: Pfeife im Mund rum *ggg*!

yep!

: Zum Thema Hundetrainerin möchte ich noch sagen, dass das gar nix
: hießt! Da kenn ich auch eine (in der Umgebung), die eine sehr gut
: gehende HS betreibt, grundsätzlich für "Sanfte Erziehung" wirbt, aber
: vom Clickern rein gar nix hält und versteht!

ich habe mich das ja nicht getraut, zu sagen, das die vermutlich
von tuten und blasen keine ahnung hat.... *ggg

vg, Ich (*...der sich das immer noch nicht traut, nur anonym, ohne
unterschrift *lacht laut los=

: O-Ton: "Clickern müssen die Leute, die eine gestörte Beziehung zu ihrem Hund haben"!
:
: Wie oft sieht man auch Hundebesitzer, die glauben, der Click ist ein Lockgeräusch, wie der Pfiff, oder Clickern und Disc-Scheiben ist was ähnliches....etc
:
: Liebe Grüsse
:
: Alex & Aris

von Thomas(YCH) am 03. Februar 2002 12:43

:In dem Fall hat sie gesagt, dass ich den Clicker nicht bräuchte, da ich
: den Hund doch auch so prima motivieren könnte. War wohl bei ihr auch
: ein anderes Verständnis der Clickerarbeit... äh, aber welches? :-O?

einfach dasl, das sie den hund zur arbeit motiviert, und bei dir
ist es so, dass der du versucht dich zu motivieren, ihm ein
leckerchen zu geben.

sie arbeitet vermutlich nach der methode, dass sie etwas "ansagt"
und dann vom hund eine raktion erwartet, um ihn bei falscher
reaktion zu korrigieren. das schafft aber immer auch einen
unangenehmen beigeschmack für den hund.

du arbeitest *nun* nach der methoder, dass der hund etwas ansagt
und von dir eine reaktioen erwartet. er wird sein verhalten
modifizieren, wenn du die falsche reaktion zeigst (nämlich kein
leckerchen rausrückst) um eben dein fehlverhalten *lacht* zu
korrigieren. wenn er rausbekommen hat, mit welchem verhalten
er dich kontrolliert, wann du also das leckerchen rausrückst,
wird er dieses verhalten mit unglaublicher hartnäckigkeit beibehalten.
du steuerst von hintenrum die lernsituation, du hast die entwicklung in der hand,aber der hund ist von sich aus aktiv.

das ist der wesentliche unterschied.... wie schon gesagt, dein jetziger
weg ist der richtige.

T.




Na, jut. Haken mer des ab!
:
: : Wie oft sieht man auch Hundebesitzer, die glauben, der Click ist ein Lockgeräusch, wie der Pfiff, oder Clickern und Disc-Scheiben ist was ähnliches....etc
:
: Ja, immer wieder gern gesehen! :-) Beim Clickern ist es wahrscheinlich auch einfach verlockend, vor allem bei Hunden, die ein Hier-Kommando nicht kennen und beim Click schnell angetrabt kommen.
: Ich finde aber auch die Leute immer ganz groß, die sich mit der Pfeife hinstellen und dann ziemlich wundern, dass ausgerechnet ihr Hund mit der extra Hundepfeife nicht zu pfeifen ist. Aha! Na, dann ist das Ding wohl kaputt! :-D
:
: Nochmal schöne Grüße!
: Yna
:
:
:

von Thomas(YCH) am 03. Februar 2002 12:46

: einfach dasl, das sie den hund zur arbeit motiviert, und bei dir
: ist es so, dass der du versucht dich zu motivieren, ihm ein
: leckerchen zu geben.

"einfach das, das sie den hund zur arbeit motiviert. und bei dir
ist es so, dass der hund versucht dich zu motivieren, ihm ein
leckerchen zu geben."


ich sollte mir vielleicht doch mal angewöhnen, einmal kurz kontrolle
zu lesen.... mist

von Yna(YCH) am 03. Februar 2002 20:36

Hallo Thomas!


: alex hat recht, allerdings wundere ich mich, dass er beim posten
: schweratmend unterm tisch liegt.... *(sachen gibts, die einen glauben
: lassen, dass manche hundehalter schon ein wenig verrückt sind...)

*lol* :-D Hab ich auch gedacht! Denke aber, dass wie immer Aris am PC saß und wie du weißt leben Hunde ja strikt hierarchisch, da bleibt halt nur noch des Plätzle unterm Tisch für´n Alex. *ggg* Aber was das schwere Atmen angeht, da möchte ich jetzt gar nicht anfangen zu spekulieren... ;-)

: :Aber da ich die Pfeife so nicht einsetzen will, denke ich auch, dass es
: : nicht zu Verwirrungen führt.
:
: verwirren würde es auch nicht, wenn du es tun würdest. es kommt
: lediglich auf deine handhabung an.

Wahrscheinlich würde es doch verwirren! Mich wahrscheinlich. Dann lauf ich demnächst Clicker trötend und Pfeife drückend durch die Essener Pampa... :-)

: freu mich darüber, dich *hier* zu sehen. das ist der richtige weg.

Ich danke dir für deine Antwort! (selbst wenn ich entsetzt bin, dass du mich "sehen" kannst... so in Schlabbersachen und die Haare nicht gekämmt...) *gg*

Ich hatte einfach überhaupt nicht verstanden, was die gute Frau gemeint hat und das hat mich doch kurzfristig stutzig gemacht. Das weiß ich jetzt zwar auch noch nicht, aber dafür stutzt es nicht mehr.

l.g.Y. ;-)

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.222.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren