Verlorene Gegenstände anzeigen.Ideen? :: Clickertraining

Verlorene Gegenstände anzeigen.Ideen?

von Heike + Erdöls(YCH) am 31. März 2003 22:42


Hallo Yorkies,

Da warscheinlich unter Diverses nicht so viele Leute schauen, frag ich einfach hier auch noch mal nach ;o).
Vielleicht gibts das ja in einer Sportart als ähnliche Übung u. mir kann ein "Profie" mal ein paar Tipps geben?

Nur so zum Spaß habe ich meiner einen Hündin gerade ganz unbedarft bei gebracht Gegenstände, die ich absichtlich "verloren" habe durch ein "platz" anzuzeigen.
Allerdings habe ich das unabhängig von einer Fährte gemacht, sondern einfach auf unserer Übungswiese. Jetzt fehlt mir aber ein bischen die Idee, wie ich weiter machen könnte.
Sie soll ja nicht unbedingt jeden Puddingbecher anzeigen, der da so rumliegt ;o).
War das überhaupt so richtig bisher (habe die Gegenstände einfach in größeren Abständen unauffällig fallen lassen, wärend wir über die Wiese gingen)?
Was sagt Ihr für ein Komando in diesem Fall zum "los suchen" ?
Ich habe jetzt einfach "such" gesagt. Aber das müsste man doch schon etwas genauer bezeichnen (um Missverständnisse gering zu halten), oder?
Was tut Ihr, wenn der Hund Gegenstände anzeigt, die aber gar nicht gemeint sind? Einfach ignorieren u. abwarten bis er das richtige findet?
Oder "falsch" sagen?(würde ich hin tendieren).
Muss man immer nur bekannte Gegenstände suchen lassen o. könnte man auch öfter mal was unbekanntes einstreuen?
Allerdings weiß er dann nicht was er suchen soll....
Ich dachte dabei so ein ganz bischen daran, wenn ich wirklich mal etwas verloren habe ;o).
Oder sollte ich dann gleich auch mit einem alten Schlüsselbund u. alter Geldbörse üben?
Oder ist das nur was für "richtige" Profies?
Wäre auch nicht tragisch, uns macht es auch so spaß ;o).
Fragen über Fragen....hoffe aber Ihr könnt mir helfen u, danke Euch schon mal dafür.

viele Grüße,
Heike + Erdöls


von b.bialas(YCH) am 03. April 2003 22:17

Hallo Heike!
Meine Freundin gibt ihren beiden Labbis das Kommando: "such verloren", dann wissen die beiden, dass ein Gegenstand gemeint ist, der nach Frauchen riecht, wie zum Beispiel ein Handschuh, ein Hundespielzeug, die Leine, etc.! Sie macht das so wie Du, Gegenstand unauffällig fallen lassen, weitergehen, nach einiger Zeit umkehren, dann die Hunde losschicken. Ist echt praktisch, wenn man mal wirklich was verloren hat. Sie hat auch schon drei Stöckchen nebeneinander gelegt (2 mit dem Fuß geschoben, den dritten hält sie kurz in der Hand), dann schickt sie einen Hund los und der bringt den Stock, den sie angefasst hat.
Mehr Tipps habe ich leider nicht für Dich!
Liebe Grüße
Birgit

von Heike + Erdöls(YCH) am 04. April 2003 00:03

Hallo Birgit,

vielen Dank für Deine Antwort.
Nach dem sich hier bei yorkies zu erst Niemand gemeldet hatte, habe ich die Frage inzwischen auch noch bei www.clicker.de gestellt. Dort habe ich mehrere Antworten bekommen, (die sich auch mit Deiner decken).
Ich möchte nun wirklich versuchen,daß sie später mal gezielt nach meinen Sachen ( besonders Schlüssel)sucht. Das Komando "such verloren" werde ich auf jeden Fall nehmen. Mal sehen, ob wir das hin kriegen...
Es ist sehr spannend zu beobachten, wie es vorran geht ;o).

viele Grüße,
Heike + Erdöls

von Tom G & S(YCH) am 04. April 2003 00:27

Hallo Heike,

wenn Deine Hündin apportiert lass es Dir doch bringen !? Ansonsten würde ich ihr beibringen am Gegenstand zu bleiben und zu bellen. Platz machen geht nicht überall ! Am Anfang läßt Du sie sitzen und zeigst ihr den Gegenstand (der muß immer Deinen Geruch haben). Dann gehst Du ein paar Meter weg und läßt den gegenstand sichtbar für Deine Hündin fallen. Danach gehst Du zurück zu ihr und schickst sie mit einem Handzeichen und dem Kommando "such verloren" o.ä. in Richtung des gegenstandes. Wenn sie dort angekommen ist findest Du das super toll und gibst ein weiteres Kommando, z.B. Sitz, "Platz", "gib Laut" oder Du läßt Dir das Teil bringen. Wenn sie es nicht bringen soll gehst Du hin und bestätigst sie. Mit der Zeit wird sie verstehen daß es um Deinen geruch geht und wird Alles zuverlässig finden. Später kannst Du dann die Gegenstände an schwierigeren Stellen "verlieren". Ein guter Gegenstand für den Anfang ist ein Schlüssel mit Schlüsseltasche in die Du ein Leckerchen rein tun kannst ! Wichtig ist am Anfang nur daß sie zuerst das Verhalten am Gegenstand lernt. Das Suchen, bzw. Finden kommt von ganz alleine.
Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich erklärt :-) Meine Hündin findet mittlerweile meine Schuhe aus vielen verschiedenen raus und bringt sie mir. Ich kann z.B. meinen Schlüssel verlieren und schicke sie nach hundert Metern zurück um ihn zu suchen und zu holen, klappt super !

Viele Grüße,

Tom

von Heike + Erdöls(YCH) am 04. April 2003 11:03

Hallo Tom,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ist ja toll, daß es bei Deinem Hund schon so schön funktioniert.
Mal sehen, wie wir das hin kriegen ;o).
So ähnlich, wie Du es beschrieben hast, habe ich jetzt schon angefangen. D.h. sie zeigt meinen Schlüssel schon durch "platz" an.
Das neue Komando muss ich ihr nun noch bei bringen, denn ich hatte bisher einfach nur "such" gesagt.
Mit dem bellen bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich das wirklich will. Obwohl der Gedanke schon reizvoll ist, gerade wenn das Gras hoch ist *ggg*. Ich habe dazu eine neue Meldung geschrieben...
Vielen Dank noch mal für Deine ausführlich Erklährung. Davon können nun bestimmt auch noch andere Yorkieteilnehmer profitieren.

viele Grüße,
Heike + Erdöls

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.218.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren