Belohnung verweigern? Extra trainieren? :: Clickertraining

Belohnung verweigern? Extra trainieren?

von Aduruniel(YCH) am 02. April 2003 18:49

Hai!

Seit einiger Zeit clickere ich nun meine beiden Mädels, sowohl bei Kunststückchen als auch in der normalen Erziehung.

Es ist nun so, dass zumindestens eine der Beiden mir fast immer die Finger abbeisst wenn sie ihre Belohnung bekommt. Das würde ich gerne ändern. Aber wie soll ich mich Verhalten?

Soll ich ihr beim Training von Kunststückchen die Leckerchen nur noch zuwerfen und das vorsichtige Nehmen getrennt üben? Aber ich will ihr ohne Übung eigentlich keine Leckerchen zustecken.

Oder kann ich, wie bei einem Welpen der lernen soll vorsichtig zu sein, laut aufschreien wenn sie nach meinen Fingern schnappt, die Übung abbrechen und ihr eine Auszeit gönnen? Aber was ist dann mit der eigentlichen Übung wird die dann nicht negativ besetzt?

Vielleicht sehe ich das einfach zu kompliziert, aber ich weiß nicht was ich tun soll.

LG Claudia, Angel & Sirina

von Alex & Aris(YCH) am 02. April 2003 18:55

Hallo Claudia,

versuch mal folgendes:

Du legst das Leckerchen auf die flache Hand und klemmst es mit dem Daumen ungefähr in Handmitte fest. Reich es ihr so und sie wird es vorsichtig aus deiner Hand nehmen.

Eventuell versuchst du es zuerst mal so ein paar Mal. Wenn es klappt machst du es beim "Clickern" genauso.

Zwischendurch Zuwerfen klappt sicher auch, aber sie sollte darüberhinaus sowieso das "vorsichtige Nehmen" üben, das geht wie oben beschrieben.

Liebe Grüsse (auch an deine "Schnapp-Schildkröte"winking smiley ;-))

Alex & Aris

von Wiebke(YCH) am 02. April 2003 20:04

: Hai!
:
: Seit einiger Zeit clickere ich nun meine beiden Mädels, sowohl bei Kunststückchen als auch in der normalen Erziehung.
Fein! Viel Spaß!!
:
: Es ist nun so, dass zumindestens eine der Beiden mir fast immer die Finger abbeisst wenn sie ihre Belohnung bekommt.
Auf jeden Fall derzeit nie eine trainieren, wenn die andere in der Nähe ist: wenn die Beisshemmung nicht 100% sitzt, wird der Futterneid sonst unangenehme Folgen haben.


: Soll ich ihr beim Training von Kunststückchen die Leckerchen nur noch zuwerfen und das vorsichtige Nehmen getrennt üben?
Super Idee! Das wäre auch meiner Meinung nach die einfachste Methode für ein-zwei Tage, dann sollte es beim clickern auch schon wieder mit dem aus der Hand nehmen gehen - wenn man vorläufig notfalls mal weniger giererregendes Futter nimmt.

: Aber ich will ihr ohne Übung eigentlich keine Leckerchen zustecken.
Das vorsichtig nehmen ist nun allerdings eine der wichtigsten Übungen - mit oder ohne Clicker!!!

Wenn denn ein C&T dabei verwendet werden soll: Futter anbieten, nur geben, wenn nicht Krokodil spielt und dann wenn vorsichtig genommen: C& zuwerfen von etwas Begehrterem.

:
: Oder kann ich, wie bei einem Welpen der lernen soll vorsichtig zu sein, laut aufschreien wenn sie nach meinen Fingern schnappt, die Übung abbrechen und ihr eine Auszeit gönnen?
Super Idee - für 10 Sekunden. Da der Clicker allerdings das Futter ja eigentlich 'verbindlich verspricht' würde ich es für eifacher für den Hund halten, wenn er unabhängig von anderen geclickten Übungen einstweilen mal nur das 'Futter nehmen' üben könnte - und eben obengenannte Hilfe für ihn.
Wenn er dann schon eine Ahnung hat, dass man eben nur dann die tollen Sachen bekommt, wenn man sie schön vorsichtig aufsaugt, dann kann man auch mal C&T aus der Hand geben und die 'Entzugs-Zeremonie, die der Hund jetzt ja schon gut zuordnen kann nach der Auffrischung abziehen, wenn er auch nur geringfügig grob ist, so das er eine Chance hat, zu behirnen: Click wär ja ok, nur Schnappen entfernt selbst 'verdientes Futter' wieder!

: Aber was ist dann mit der eigentlichen Übung wird die dann nicht negativ besetzt?
Clever überlegt: also ist das Nehmen von Futter selbst die Übung! Bis es sitzt.
Später kann man dann zur Auffrischung ruhig mal quitsch und Auszweit geben, wenn die Gier wieder zuschlagen sollte.

Alles futter einige Zeit nur mehr aus der Hand zu geben, die Finger mit jedem Bissen ins Maul des hundes zu stecken und einschließlich Futter wieder rauszunehmen, wenn man auch nur ein Zähnchen drücken spürt, erzieht hungrige Hunde rasch zu fingerschonenden Saugern.
Ist ein Hund dafür bereits zu grob: Dosenfuter, eij, lecker, lecker mit einem langstieligen Metall-Eislöffel: und sowie ein Zähnchen am Metall rucklt oder klappert: Löffel wortlos in Dose, Dose auf höchstverfügbaren Schrank: Pause. Eine Woche so füttern und nur so - und dann Trockenfutterbröckchen dazu aus der Hand und dann kann man einen Hund AAAAH sagen sehen, wenn sich futter nähert - meistens!

toitoi - Menschenhaut, die Futter bringt, zu schonen, sollte dem Hund je jünger, je besser schon früh in Fleisch und Blut übergehen!!!
Kinderhaut ist weich und zart und vieles 'Kinderfutter' lecker und auf der richtigen Höhe für Hundeschnauzen: und dann hat man wieder mal einen Hundefeind erzeugt...
P.S. je älter er ist und je erfolgreicher schnelles schnappen nach Leckereien war (gegenüber dem konkurrenzierenden anderen Hund), desto schwerer wird es meist, das wieder abzutrainieren: toitoi

Wiebke


www.hunde-erziehung.at
:
: Vielleicht sehe ich das einfach zu kompliziert, aber ich weiß nicht was ich tun soll.
:
: LG Claudia, Angel & Sirina

von Aduruniel(YCH) am 03. April 2003 22:40

Hai!

: Auf jeden Fall derzeit nie eine trainieren, wenn die andere in der Nähe ist wenn die Beisshemmung nicht 100% sitzt, wird der Futterneid sonst unangenehme Folgen haben.

Am Anfang habe ich die andere immer "weggesperrt" (hinter eine Sichtbarriere) während ich eine trainiert habe, aber dann habe ich mal gelesen das man sie auch zuschauen lassen kann damit sie sich was abschauen *gg*
Also schicke ich den Hund der nicht dran ist jetzt nur in den Korb. Vielleicht ist die Gier deshalb nun so groß, weil ihre Schwester nur 5m entfernt liegt. Also werde ich sie wieder getrennt clickern.

: Das vorsichtig nehmen ist nun allerdings eine der wichtigsten Übungen - mit oder ohne Clicker!!!

OK, dann werd ich das jetzt gezielt trainieren.

: toitoi - Menschenhaut, die Futter bringt, zu schonen, sollte dem Hund je jünger, je besser schon früh in Fleisch und Blut übergehen!!!
P.S. je älter er ist und je erfolgreicher schnelles schnappen nach Leckereien war (gegenüber dem konkurrenzierenden anderen Hund), desto schwerer wird es meist, das wieder abzutrainieren: toitoi

Danke, wir werden das schon hinbekommen.
LG Claudia, Angel & Sirina

von Melanie(YCH) am 04. April 2003 09:43

Hi,

verstecke das Leckerchen in deiner Hand, damit es sich für den Hund nicht lohnt sinnlos drauflos zuschnappen sondern erst mal suchen muss.

Bei meiner Hündin funktiniert es am besten, wenn ich das Leckerchen zwischen Daumen und Handteller klemmen und ihr die gestreckte Hand hinhalte (ähnlich wie bei einem Pferd), dann muss sich dass Leckerchen mit den Zunge "raupulen".

Vielleicht hilft es ja.

Grüße Melanie

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.218.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren