Fehler bei der Konditionierung :: Clickertraining

Fehler bei der Konditionierung

von Birgit mit Kira(YCH) am 14. Juli 2003 21:17

Hallo,
gestern habe ich mit der Besitzerin einer Schwester meiner Hündin telefoniert. Ich hatte ihr das Clickerbuch von M. Pietralla empfohlen, weil ich selbst gute Erfahrung mit dem Clickern gemacht habe. Die Dame hat das Buch auch gelesen und dann losgelegt und offensichtlich etwas bei der Konditionierung falsch gemacht. Jedenfalls erzählte sie mir, die Hündin habe Angst vor dem Geräusch und sie würden den Clicker nun als Abschreckung benutzen. Wenn die Hündin etwas verbotenes tut und sie clicken, dann erschreckt sie und läuft zur Besitzerin zurück. Außerdem sei die Konditionierung schon deshalb schwierig, da die Hündin extrem futtermäkelig ist und die Leckerchen verschmäht. Diese Nutzung des Clickers ist ja nun nicht gerade im Sinne des Erfinders und ich würde ihnen gerne helfen, dem Hund den Sinn des Clickern´s doch noch beizubringen. Ist das denn nach diesen negativen Erfahrungen überhaupt noch möglich oder ist damit das Clickern für den Hund nur noch negativ behaftet? Wenn ein Hund nicht gut mit Leckerchen zu belohnen ist, gibt es noch andere Möglichkeiten ihm das Clickern positiv zu besetzen? Nächste Woche kommen die Leute mich besuchen, es wäre schön, wenn ich ihnen dann Hilfestellung leisten könnte. Da ich selbst aber noch Anfängerin bin, möchte ich ja auch keinen Unsinn erzählen. Kann mir jemand helfen? Gruß Birgit

von Doris H.(YCH) am 14. Juli 2003 23:38

Hallo Birgit,

der Clicker ist erstmal nur EIN Geräusch, dass man zum Clickertraining verwenden kann. Sicher haben deine Bekannten falsch reagiert, als der Hund Angst zeigte. Sie hätten das Geräusch in der Tasche dämpfen können, einen Kuli nehmen oder einen Marmeladendeckel usw. Jetzt haben sie praktisch und unbeabsichtigt ein Abbruchsignal konditioniert. Nicht so doll, wenn der Hund auf das clicken schon sooooo ängstlich reagiert, sollte man diese Geräuscheangst nicht auch noch "fördern".

Ich würde ein anderes "leises" Clickgeräusch nehmen, notfalls auch die Stimme.
Ist sie "Leckerli-mäkelig" kanns sein, dass sie immer genug Futter hat und halt nie einbißchen hungrig ist, dann sollte man vielleicht mal spärlicher füttern und/oder das Futter nur während der Clickereinheiten geben.

Ist sie dafür garnicht zu begeistern, kann man letztlich alles als Belohnung einsetzen, was dem Hund erstrebenswert erscheint: ein Spiel, Streicheleinheiten, zergeln usw. das mus man halt ein bißchen herausfinden, was die größte Motivation bringt.

Grüsse Doris

von Martin + Mirko(YCH) am 15. Juli 2003 17:11

Grüß Dich Birgit,

: ....gelesen und dann losgelegt und offensichtlich etwas bei der Konditionierung falsch gemacht. Jedenfalls erzählte sie mir, die Hündin habe Angst vor dem Geräusch und sie würden den Clicker nun als Abschreckung benutzen. Wenn die Hündin etwas verbotenes tut und sie clicken, dann erschreckt sie und läuft zur Besitzerin zurück.

Nun, wenn es so gelaufen ist, dann ist noch alles OK. Sie läuft ja nicht vor dem menschen mit dem geräusch davon! Und ein hund der ein leckerle holen möchte, kommt auch nach dem click. smiling smiley

: Außerdem sei die Konditionierung schon deshalb schwierig, da die Hündin extrem futtermäkelig ist und die Leckerchen verschmäht.

Naja, wenn es futter reichlich und umsonst gibt, ist gut verschmähen. Wenn sie sich eine woche lang das futter verdienen muss (egal wie) sieht die welt ganz anders aus.

: ... Ist das denn nach diesen negativen Erfahrungen überhaupt noch möglich oder ist damit das Clickern für den Hund nur noch negativ behaftet?

Mit dem leisen clicker (jackentasche, in der hand auf dem rücken unter der jacke etc. erst einmal leise in angenehmen situationen z.b. beim füttern, beim streicheln, beim loben (falls der hund verbales lob schätzt), die positive verknüpfung wieder aufbauen und verstärken.

: Wenn ein Hund nicht gut mit Leckerchen zu belohnen ist, gibt es noch andere Möglichkeiten ihm das Clickern positiv zu besetzen?

Natürlich, mit dem ball, falls der hund spielt. IRGENDETWAS macht jeder hund besonders gern!

Es geht jetzt also darum, dass alle angenehmen aktivitäten mit einem click eingeleitet werden. Der rest wird dann deutlich einfacher.

tschüß Martin & Mirko

von cordula(YCH) am 16. Juli 2003 13:58


: Ich würde ein anderes "leises" Clickgeräusch nehmen, notfalls auch die Stimme.
: Ist sie "Leckerli-mäkelig" kanns sein, dass sie immer genug Futter hat und halt nie einbißchen hungrig ist, dann sollte man vielleicht mal spärlicher füttern und/oder das Futter nur während der Clickereinheiten geben.
:

Hallo Birgit,
kann ich beides nur bestätigen. Ich clicke inzwischen nur noch mit dem Zungenclick, da das einfach viel bequemer ist und immer zur Hand.
Früher gab's bei uns auch extra Leckerlies, dann aber wollte ich meine Junghündin schlanker haben. Gleichzeitig brauchte ich sehr viel Futterbelohnung, da ich intensives Anti-Jagdtraining im Wald machen muß. So bekommt sie jetzt ihr komplettes Fertigfutter aus der Hand als "Leckerlies" gefüttert und nur eine Mini-Frischmahlzeit. Sie ist hungrig genug, das Trockenfutter SEHR interessant zu finden...
Grüße,
Cordula.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

  • Ein Freund

    Hallo Sabine Ich kann Dich zwar gut verstehen, doch irgendwas muß unternommen werden. Es gibt leider ...

  • Gross-Welpen - Knochenhautentzuendung

    Hallo Sven, Du meinst bestimmt die sog. "Wachstumsschmerzen". Daß gerade das Futter für großwüchsige ...

  • Hund knurrt, bellt und springt Leute an

    Hallo Dany, kennst Du das Buch:" GRRR !", Kynos Verlag ? Es ist dort neu erschienen und gibt sehr ...

  • Hund und Jäger

    Hallo Thomas, ich habe Eure Diskussionen mit Interesse verfolgt. Ich habe jetzt eine andere, fuer ...

  • Methoden?

    Hallo Susanne, : Ja da hast du schon recht, das wäre die Idealsituation. : Aber unser Verein war ...

  • Hund frißt Kind alles weg

    Hallo.. Die Diskussion ist wirklich interessant. Es geht ja eigentlich um zwei verschiedene Dinge 1. ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.409, Beiträge: 285.493, Hundebesitzer: 11.214.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren