Krallen von Sally zu lang :: Hundepflege Tipps & Tricks

Krallen von Sally zu lang

von Lore(YCH) am 08. März 2003 17:48

Hallo,
wir haben eine 10-jährige Labrador-Dalmatiner-Mischlings-Hündin übernommen. Sie ist zu schwer und rutscht auf glatten Böden, z.B. im Treppenhaus aus. Sie wird dadurch immer ängstlicher und traut sich kaum noch aus der Wohnung. Ausserdem sind ihre Krallen wahrscheinlich schon zu lang. Kann man die Krallen selber kürzen ? Mit welchen Werkzeugen ?
Gibt es dafür Spezialzangen ? Oder muss man damit zum Tierarzt, was sehr umständlich wäre. Sind in den Krallen Nerven oder Gefäße, die man verletzen könnte ?? Im Forum weiss das sicher jemand !!

von Gaby mit Beira(YCH) am 09. März 2003 09:22

:
Hallo Lore,

wenn Du Dich so gar nicht auskennst damit und nicht einmal mit Sicherheit sagen kannst, DASS die Krallen zu lang sind, solltest Du Dir das Kürzen auf jeden Fall von einem, der es wirklich gut und sicher kann, zeigen lassen (das muss nicht zwingend ein TA sein, ein(e) gute(r) Hundepfleger(in), TA-Helfer(in) o.ä. wird Dir sicher helfen. Beim ungeübten Krallenkürzen kann das sogenannte "Leben" in der Kralle verletzt werden, es kommt dann zu schweren, schlecht stillbaren Blutungen, außerdem werden dem Tier sehr starke Schmerzen zugefügt, die zur Folge haben würden, dass es sich wahrscheinlich nie mehr die Krallen pflegen lässt. Das "Leben" ist bei hellen Krallen gegen das Licht betrachtet als dunkler Strich zu sehen, bei schwarzen Krallen siehst Du es nicht. Also größte Vorsicht! Das Einzige, was Du schon mal tun kannst, um den Hund an das Gefühl zu gewöhnen, dass jemand an seinen (kitzligen) Pfoten und Zehen "herumfummelt", ist, vorsichtig mit einer guten Nagelpfeile die Krallen zu pfeilen. Erst, wenn Du genau weißt, wie es geht und Du sicher sein kannst, den Hund nicht zu verletzen, kannst Du selbst zu einer GUTEN! Krallenzange greifen.
Das Rutschen Deiner Hündin auf glatten Böden kannst Du etwas lindern, indem Du spezielles Spray verwendest, wie es für Ausstellungshunde genommen wird, die in glatten Ring auch Probleme haben. Ein ganz alter Trick ist auch, zuckerhaltige Limonade oder Cola auf die Pfoten zu schmieren und trocknen zu lassen, der Zucker bildet einen leicht bremsenden Film.

Viele Grüße
Gaby mit Beira

von Lore mit Sally(YCH) am 09. März 2003 11:31



Hallo Gaby,
zunächst muss ich mich entschuldigen, denn ich hätte bevor ich die Frage nach den "langen Krallen" ins Forum stellte, mit der Suchmaschine danach suchen sollen. Aber das sah ich zu spät. Das ist ja alles schon x-mal besprochen worden - und muss allen ernsthaft Beteiligten - arg auf den Wecker gehen. Allerdings habe ich zu dem doch wichtigen Thema, unter FAQ keine zusammenfassende Erläuterung gefunden. Es kommen hunderte von Nennungen, die sich aber fast immer auf die gleichen Grundfragen der gleichen Leute beziehen, mehr oder weniger persönlich gefärbt und es ist ziemlich mühsam sich da durchzufinden.
Also nochmals ganz herzlichen Dank für Deine Antwort, die mir genau das beantwortete, wonach ich gezielt gefragt hatte.
MFG Lore mit Sally








: :
: Hallo Lore,
:
: wenn Du Dich so gar nicht auskennst damit und nicht einmal mit Sicherheit sagen kannst, DASS die Krallen zu lang sind, solltest Du Dir das Kürzen auf jeden Fall von einem, der es wirklich gut und sicher kann, zeigen lassen : Viele Grüße

: Gaby mit Beira
:

von katja(YCH) am 09. März 2003 14:22

Hallo, liegt das rutschen vielleicht an zu langen haaren zwischen den zehen? wenn ja, kannst du schnell abhilfe schaffen (vorne abgerundete schere benutzen, damit du deinen hund nicht verletzen kannst). meiner rutsch nämlich immer tierisch, wenn sein fell zwischen den ballen zu lang wird - ich muss es regelmässig kürzen.
ob die nägel zu lang sind kannst du eigentlich hören beim laufen und auch sehen, wenn du die pfote mal auf deine hand stellst.
zum krallen kürzen gibt es ganz praktische zangen, mit denen du deinen hund nicht versetzten kannst (ausser wenn du zu weit oben schneidest).
gibt es niemand aus deiner nachbarschaft mit hund, der dir das zeigen kann - eigentlich sollte das jeder hundebesitzer könnnen.
falls zu versehentlich zu weit oben abschneidest dann geht allerdings die welt auch nicht unter. etwas desinfektionsmittel drauf, z.b. betanine und alles ist halb so schlimm.
viel erfolg, katja

von Lore mit Sally(YCH) am 09. März 2003 14:59

:Hallo Katja,
zunächst muss ich mich entschuldigen, denn ich hätte bevor ich die Frage nach den "langen Krallen" ins Forum stellte, mit der Suchmaschine danach suchen sollen. Aber das sah ich zu spät. Das ist ja alles schon x-mal besprochen worden - und muss allen ernsthaft Beteiligten - arg auf den Wecker gehen. Allerdings habe ich zu dem doch wichtigen Thema, unter FAQ keine zusammenfassende Erläuterung gefunden. Es kommen hunderte von Antworten, die sich aber fast immer auf die gleichen Grundfragen der gleichen Leute beziehen, mehr oder weniger persönlich gefärbt und es ist ziemlich mühsam sich da durchzufinden.
Nach den langen Haaren zwischen den Zehen habe ich sofort geschaut, aber die scheinen normal zu sein. Vielleicht sind die Pfoten zu trocken ? Sally ist zwischen Wohnungs-und Aufzugstür einmal ausgerutscht, seitdem ist sie ängstlich. Jetzt lege ich ihr ein Stück gummierten Teppichboden hin und es klappt wunderbar.Also nochmals ganz herzlichen Dank für Deine Antwort, die mir genau das beantwortete, wonach ich gezielt gefragt hatte. Klingt auch etwas zuversichtlicher.
Herzliche Grüße
Lore mit Sally


von Katja(YCH) am 09. März 2003 18:51

Ist kein Thema, jeder hat mal so angefangen! Das erst Mal beim Krallenschneiden war ich auch unsicher. Am besten machst Du es übrigens nach einem langen Spaziergang, wenn deine Hündin so richtig müde ist. Dann hält sie besser still!
Ich wünsche Dir morgen einen guten Wochenstart, Katja

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

  • Zwingerhaltung

    Hm, netter Versuch, durch die Kennel- Geschichte vom eigentlichen Thema ablenken zu wollen. ;) ...

  • 2 Rudelführer möglich?

    Hallo, könnte mir auch vorstellen, dass der Hund es versuch einfach nicht zu hören, wenn Ihr zu zweit ...

  • Notwehr?

    : Hallo Frieda, : : es ist heute nun mal so, daß den Hundehaltern sämtliche Blödheiten Dritter ...

  • Haustiere in den Kochtopf!

    Hallo Porcha, das ist ja absoluter Horror !!! Manchmal frage ich mich schon, warum ausgerechnet in ...

  • Clicker bei 2 Hunden und Schwein???

    Hi Simone ! Beim surfen bin ich auf eine Website gestossen, die vielleicht fuer Dich interessant sein ...

  • Namen mit D

    Wau, wau, ich gebe laut. Es wäre natürlich schön gälische Namen zu haben. Deshalb, wenn es dir nicht ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.237.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 427, Beiträge: 2.844.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren