Hund erschlagen - kostet 1250 Euro :: Hunde im Radio, TV & Internet

Hund erschlagen - kostet 1250 Euro

von Presse Hund am 04. Juli 2009 16:29
Ein 36 jähriger Landschaftsgärtner ist vom Kölner Amtsgericht zu einer Geldstrafe von 1250 Euro verurteilt worden wegen einem Verstoßes gegen das Tierschutzgesetzes. Er hatte aus "Rache" und "Wut" den Hund seines Stiefvaters mit einem Stahlhammer den Schädel eingeschlagen. Mehr dazu: Mann erschlägt Hund - RP Online


Denkt Ihr die Strafe ist ausreichend? Sind 1250 Euro in euren Augen hoch genug?

von Michaela am 05. Juli 2009 00:41
Der elektrische Stuhl!!!!

von VF2005 am 01. Dezember 2009 12:07
Igitt, ist das krank. sad smiley
Ich glaube eine passende Strafe gibt es für den Mann nicht, denn eine bestimmte Geldsumme wird ihn sicher nicht dazu bringen über die Tat nachzudenken.
In solchen Fällen müsste mit den Tätern einfach das Gleiche gemacht werden.
Er muss ja nicht dran sterben, aber damit er weiß, wie es ist!

von Ela am 01. Dezember 2009 13:15
Hallöchen

Also für solche Menschen ( oder sollte man lieber sagen Monster ) fallen mir spontan ein paar Strafen ein die ich für angemessen halten würde. Die schreibe ich hier aber lieber nicht auf, wäre nämlich zu krass.

Grüße von der Labbitante Ela

von Abby am 01. Dezember 2009 13:52
Hallo,

ich schließe mich der Meinung meiner "Vorschreiber" an. Was mir zu dieser Tat, beziehungsweise der Bestrafung des Täters einfällt, kann ich hier wirklich nicht niederschreiben. Ich hätte da aber einen genialen Vorschlag, für eine Gesetzesänderung: Solche Kreaturen wie den Täter sollte man einfach in ein Versuchslabor einweisen, da würde sein Dasein wenigstens noch einen Nutzen für die Menschheit bringen. Stattdessen sitzen da unschuldige Tiere die niemandem etwas zu leide getan haben.

LG

Abby

von Kerstin15 am 01. Dezember 2009 18:31
Hallo,
ich habe echt keine Worte dafür.Den Täter als Mensch zu bezeichnen wäre eine Beleidigung der Menschheit gegenüber.Aber was will man denn schon anderes erwarten.Wir Menschen missbrauchen doch tagtäglich Tiere auf jede nur erdenkliche Weise.Ob Massenhaltung,Versuchslabore,....oder auch nur zum Spass (Hundekämpfe,Hahnenkämpfe...) Der Mensch hat anscheinend vergügen daran gefunden,Tiere zu quälen.Irgendwann spaltet sich die Menschheit in Menschenfreunde,Tierfreunde und Monstern.Und jedem Monster sollte das gleiche angetan werden,was es Anderen antut.
Kerstin

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.222.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 73, Beiträge: 514.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren