Anzeige wegen Pipi an die Hauswand? :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Anzeige wegen Pipi an die Hauswand?

von Frieda am 09. November 2009 20:53
Hm, also darüber hab ich mir bisher nie Gedanken gemacht. Mir ists auch egal, wenn nen Hund an unser Haus pinkelt, gibt schlimmere Sachen, die Leute, die ihre Hunde aufn Gehsteig machen lassen und es nich weg machen. Aber pinkeln? Ne, ich glaub ich hab genug Sorgen. Mauern und Wände gehen wenigstens nicht ein, wenn die Rüden immer dran pinkeln winking smiley.

LG Frieda

von Yvonne & Ari am 09. November 2009 21:02
Zitat Anila:
Wenn einer erstmal anfängt, pinkeln ja alle anderen Hunde drüber! Man sieht es ja auch an etlichen Mauern, dass die schon völlig verätzt sind.

Ich sehe es bei uns.... Unsere neuen Nachbarn haben für viel Geld den Zaun an ihrem Grundstück erneuern lassen. Darunter sind so ca. 60 cm Mauer, welche auch total neu gemacht wurde. Nach nur 2 Jahren sieht diese Mauer einfach schrecklich aus. Ich finde es einfach unverschämt, wenn Hundehalter ihren Hund einfach wild markieren lassen. Klar sie müssen die Erneuerung ja nicht bezahlen.....
Liebe Grüße Yvonne

von Snake am 09. November 2009 21:36
Bei mir an der Hausecke markieren auch ein paar Jungs und mir geht der Geruch auf den Keks - außerdem färbt sich da inzwischen auch schon der Stein. Allerdings würde ich persönlich da keinen Ärger deswegen machen.
Ach ja - da schrieb jemand vor mir das es verboten sei den Zaun unter Strom zu stellen - das stimmt so nicht. Es kommt darauf an um was für einen Zaun es sich handelt und welcher Strom verwendet wird. Man darf keinen Steckdosenstrom verwenden wegen der viel zu hohen Ampere Zahl und der damit verbundenen Lebensgefahr. Es gibt aber Weidezaungeräte die in Verbindung mit z.B. Schafzaun genutzt werden können - die dreschen mit bis zu 10 000 Volt aber völlig ungefährlicher Amperezahl. Das heisst sie tun höllisch weh sind aber außer bei Menschen mit Herzschrittmacher für praktisch alle Lebewesen völlig ungefährlich - sie müssen, wenn entsprechende Tiere damit eingezäunt sind, nicht einmal gekennzeichnet sein. In ländlichen Gegenden wird man so gut wie nie einen Hund an den Zaun piseln sehen *g*

von Sciuba am 10. November 2009 11:09
Hallo,

also, wenn ich solche Diskussionen lese, dann bin ich wirklich froh, nicht in diesem Land zu leben. Ich verteidige die Gartenmauer vor Hundepìpì... Für sowas fehlt mir wirklich jegliches Kulturverständnis.

Liebe Grüße

Heidi

von Yvonne & Ari am 10. November 2009 11:17
Zitat Sciuba:
Ich verteidige die Gartenmauer vor Hundepìpì... Für sowas fehlt mir wirklich jegliches Kulturverständnis.

*grübel* Also würdest du dir von jedem ans Haus usw. pinkeln lassen????? Denn ich mache da keine Unterschiede, ob ein Mann dies macht, oder ein Hund....... Hier bei uns gehen 3 - 4x täglich an die 20 Hunde vorbei und jeder markiert dann immer wieder an die gleichen Stellen. Ehrlich dafür habe ich nun wieder kein Verständnis. Kopfschütellnd rot
Liebe Grüße Yvonne

von Sciuba am 10. November 2009 15:09
Hallo Yvonne,

eigentlich habe ich von der Gartenmauer geredet, aber für die Hauswand gilt es auch. Ich habe wichtigere Dinge in meinem Leben, als mich mit so etwas zu beschäftigen: habe ich Morgen noch genug Arbeit, in welches Land will ich ziehen, wie kann ich eine vernünftige Regelung für meine demenzkranke Mutter finden, wie gehe ich mit dem Tod meiner Freundin vor 2 Wochen um, wie biete ich meinem Kater ein gutes Leben.. alles Dinge, die für mich wichtiger sind, als eine Haus-/Gartenmauer mit Hundepìpì oder sonst was. Jeder setzt seine Prioritäten - und ich habe meine eben auf andere Dinge verlagert. Dazu kommt: meine Wohnorte sind immer etwas abseits, d.h. es wird sich keiner ins Auto setzen, um an meiner Hausmauer zu pieseln.

Natürlich rede ich nur für mich alleine und finde es gut, wenn einer seine Prioritäten auch verteidigt. Ich meinte ja auch nur, dass ich nicht leben könnte in einer Umgebung, wo es Menschen gäbe, die so anders als ich denken. Ich würde gehen - was ich ja auch gemacht habe, als ich aus Deutschland wegzog. Wenn ich wo lebe, gucke ich erst mal, ob ich damit zurecht komme, wenn nicht, dann gehe ich wieder. Ist für mich ja einfach, bin ungebunden. Und, wie gesagt: ich rede nur für mich persönlich.

Liebe Grüße

Heidi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.224.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.093.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren