problem!!! :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

problem!!!

von jodysfrauchen am 23. Februar 2010 15:57
danke schön das du hinter mir stehst und mich ein wenig aufmunterst.sag einmal:kennst du kostenlose rechtanwälte im raum lübeck?

von Yorky am 24. Februar 2010 14:12
nein leider nicht - ich wohn in der Schweiz!

von jodysfrauchen am 24. Februar 2010 18:26
wow-cool!!!ich liebe die schweiz!wir sind am überlegen ins ausland zu zihen,schweiz stünde auch zur auswahl.ich habe mal bei www.deine-tierwelt.de bei mischlingshunden ein paar daten eingegeben und hätte 1 hündin gefunden:hündin,knapp1jahr alt,kastriert,war im tierheim,kann nich alleine bleiben weil sie alles kapputt macht,nur ein problem gibt es:sie soll angeblich irgendwann im august 2008 gebohren sein.wir haben da jetzt einmal angerufen und wollen ein termin zum veschnuppern vereinbaren,ich werde dan ganz laut JODY rufen,und wen sie reagiert habe ich die bestätigung das es jody ist.sie siht sogar ECSACT so aus wie sie,nur ich habe schon gedacht ob es vielleicht eine ihrer schwestern ist.................naja wir werden sehen.

glg

jodyherzherzherz

von cathy am 25. Februar 2010 15:00
hallo. so wie du beschreibst ist der hund über ne tierschutzorganisation weiter gegeben worden. somit muss ein Verzichtsvertrag bestehen. d.h. ihr und auch die Pflegestelle haben bewusst auf den Hund verzichtet. Gratis bekommt man von einer Tierschutzorganisation keinen Hund. es ist eine sogenannte Schutzgebühr die man bezahlen muss und somit auch der rechtmässige Besitzer des Tieres wird.

Ich möchte Dir keine falschen Hoffnungen machen. Ihr habt dazumal eine Entscheidung getroffen die sicher zugunsten des Hundes war und der Hund wurde nun an einen für ihn geeigneten Ort übermittelt. ein Schäfermix wie Du ihn beschreibst ist kein einfacher Hund. es braucht sehr viel ERfahrung und auch Sachkenntnis. da genügen einfach "Liebe" nicht.

Die Besitzer des Hundes handeln wahrscheinlich darum so, dass Sie Dir keine Hoffnung machen möchten, dass ihr den Hund zurückhaben könnt. Einerseits weil auch sie den Hund gern haben und ihn via Schutzvertrag gekauft haben und somit deren rechtmässige Besitzer sind. und andererseits - weil Sie Euch den Hund kaum mehr zurückgeben wollen und entsprechend auch keinen Kontakt wünschen.

Bitte überlege es Dir nun mal von dieser Seite und lasse den Hund nun dort wo er ist. das ist hart .

Wenn Du und Deine Eltern euch nochmals zu einem Hund entschliesst, so gibt es sicher noch X andere Hunde in den Tierheimen Eurer Umgebung, die geeigneter sind von der Rasse und Grösse her. du wirst wieder einen Hund lieben und Dich mit ihm beschäftigen, aber denke auch dran nicht nur HAus und Garten sind wichtig sondern die ganze Zeit welche Du und Deine Eltern mit dem Hund verbringen. Vergiss bitte nicht Dir stehen noch einige Jahre Schule und AUsbildung bevor und Dein Leben kann sich so sehr verändern. da wäre so ein Hund wie ein Schäfer-Wolfmix recht schwierig zum halten.

Wenn ich Dich wäre - gib den Wunsch nach Jody auf und lass sie dort wo sie nun ist.

schaue lieber ob es nicht ein anderes Hundeherz ist, das Deine Liebe und Aufmerksamkeit bekommen könnte.

viel glück

von taichi am 25. Februar 2010 19:12
HI- ich versuche mich gerade in die Situation hineinzuversetzen- und muss gestehen, dass ich zwar nicht allzu viel von einem Hin- und Her im Leben eines Hundes halte, dass sicher viele Argumente für einen Verbleib des Hundes da, wo er jetzt ist, sprechen- aber- wäre es meiner(gewesen)- ich würde auch wissen wollen, wie es ihm jetzt genau geht.
Ein paar Fotos würden da schon helfen und eine Beschreibung seiner jetzigen Verhaltensweisen ebenfalls. Nicht jede Vermittlung- und sei sie in bester Absicht, nach sorgfältiger Kontrolle- ist auch tatsächlich wirklich eine gute - manchmal sind dann doch die Verhältnisse nicht so toll, oder bei den neuen Leuten ändert sich etwas...
Ich würde mich schriftlich verpflichten, keine unerwünschten Besuche zu machen, nicht ohne Absprache irgendwo aufzukreuzen, wenn ich dann ein paar aussagekräftige Details über das jetzige Leben meines Schätzchens erhalten könnte.
Würde ich dann sehen, es geht ihm jetzt wirklich gut, dann würde ich mir vielleicht eher das Loslassen befehlen, auch wenn das ein herber Verzicht ist, als wenn ich mit nicht sicher bin, dass es ihm dort wirklich gut geht. Das Zurückhalten von Information trägt nicht zur Beruhigung bei...

lg, Petra

von jodysfrauchen am 26. Februar 2010 08:41
an cinthy:wir haben ja GAR KEINEN!!! vertrag unterschrieben!!!!und ich werde ganz sicher nicht jody einfach da lassen wo sie ist!jody und ich gehöhren zusammen auch wen es für dich kindisch und bescheuert klingt.das tierheim-haben wir jetzt im nachhinein mitbekommen-ist unseriös und seiner pflicchten nicht bewusst!!!auserdem was würde jody von mir denken?mein geliebtes frauchen hat mich einfach abgeschoben und will mich nicht mehr!hättest du den letzten blick gesehen den sie mir zu geworfen hat,wüsstest du wovon ich hier spreche!wir wollten nur jody für ein paar monate ein besseres leben ermöglichen bis wir und sie uns erhohlt haben und wir sie dan-wen wir umgezogen sind,was jetzt immer näher rückt-wieder abhohlen doch die frau die jody als erstes hatte war total unkontroliert im bezug auf sich selber,ich könnte mich selber schlagen und sagen:wie unvorsichtig wir waren,aber wir hatten ja kein geld um das heim wo sie neu hinkommt anzuschauen und zu wissen wie es ihr da geht!ich habe auserdem einen 2-seitigen PFLEGEvertrag geschrieben und da alles so hecktisch bei dem pflege-abgeben war,musste sie beide mitnehmen und war zu doof uns den der uns gehöhrt zuzuschicken!ich werde jody ganz sicher NICHT loslassen.ich werde alles tuen um sie wieder zubekommen,ich weis für euch klingt es dumm-weil ihr auch nicht in dieser situation seid-,aber ich werde um jody kämpfen.das was tachitu(ich glaube so ist ihr nickname)geschrieben hat stimmt:wen die sich nicht melden:wer weis wie es jody geht?so desinterressiert wie das tierheim war,kann es auch sein das sie uns angelogen haben und sie gar nicht bei leuten ist die einen tollen hof haben ect. ich werde denen das nicht durchgehen lassen,uns einfach abzuschieben und uns für uninterressant zu erklähren.jody ist immer noch mein hund,und ich und meine mutter haben keinerlei vertrag unterschrieben!es war ganz klar das jody in eine PFLEGE-FAMILIE sollte und nicht ganz abgegeben werden sollte!!!ich werde jody nicht so einfach aufgeben.es ist so und ich werde meine meinung nicht endern.auserdem wollte ich von euch ja nur einen kostenlosen rechtsanwalt in der umgebung lübeck haben oder eine idee wie man jody dan wen wir umgezogen sind wieder bekommen,aber nicht eine abbringung von jody.

lg

jodysfrauchen

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.237.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.093.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren