petpuls unsichtbarer Hundezaun - bedenken :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

petpuls unsichtbarer Hundezaun - bedenken

von jakobi am 08. Juni 2013 10:16
guten morgen,

wir haben eine 4 jährige, noch ungeschnittene labrador-retriever hündin die wir sehr sehr lieben.
das wohl unseres hundes liegt uns sehr am herzen und wir haben mittlerweile so grosse ansat dass ihr etwas zustösst bei ihren täglichen runden durch die au und unser dorf, vorallem aber auch entlang unserer strassen (teilw von lkws befahren).
unsere sierra ist immer schon abgehauen, wir haben einen zaun errichtet (maschendraht) den beisst sie auf wie nichts, sprich sie macht löcher um durch zu schlupfen.
eine zeitlang habe ich diese löcher gestopft mit dem ergebnis einen tag später ein weiteres loch zu haben.
sie bekommt auslauf, per fahrrad, wandern, spazierengehen.
teilweise fahre ich mit ihr und meinem sohn eine 5 km runde und wir kommen heim und die haut ab.
es gab schon sehr gefährliche situationen mit autofahrern und lkws die uns geschildert wurden.

nun wollen wir uns folgendes teil bestellen:
[www.equipment4pets.com]

in der hoffnung dass es nach 2 impulsen erledigt ist und wir das teil danach wieder deaktivieren können.

ich will meinen hund nicht weh tun, manche meinten ich hätte sie einfach ordentlich prügeln sollen als sie das erste mal abgehauen ist.
der fehler war aber einfach dass sie anfangs teilweise unbeaufsichtigt im garten war und dann merkte , hey ich kann ja abhauen....
ich will aber auch meinen hund nicht verlieren.....

ich kenne viele labrador besitzer die mit einem ählichen problem kämpfen, teilweiße wie auch bei uns kommt unsere liebe sierra mit sachen im magen nach hause die sie nächtelang kotzen und kacken öassen, ganz zu schweigen von der gefahr dass sie gift erwischt.

bitte um konstruktive information zu diesen zäunen und vorallem um erfahrungsberichte.


ich brauche keine belehrungen s ich in der erziehung des hundes besser machen hätte sollen, das ist vorbei, wir haben echt alles probiert, ausseer eine meterhohe alu oder betonmauer, was mir eicah auch zu teuer ist, sorry.

ist so ein zaun tierquälerei verglichen mit der gefahr die es in sich hat wenn sie abhaut.
auf der anderen seite macht ihr ist strawanzen/ abhauen eine riesenfreude und vielleicht muss ich das risiko eingehen dass sie einmal nicht mehr zurückkommt...

von Schäfer am 26. September 2013 14:47
Hallo

also wir haben ein Hundehalsband bei equipment4pets gekauft.
Leider hat es nicht richtig funktioniert. Daraufhin haben wir es zurück geschickt an die uns genannte Adresse.
Das war im Mai. Bis heute haben wir noch kein Geld zurück bekommen!!!
Wir haben mehr Mals versucht mit equipment4pets kontakt auf zu nehmen, aber leider ohne erfolgt.
Ich würde nie wieder etwas dort kaufen!!!
Wir haben nun ein Halsband von Dogtra bestellt, dies funktioniert super und wir sind sehr zufrieden.

LG Anna

von little black dog am 18. Februar 2015 12:20
Hey, ich kann mich dieser Meinung nur anschließen. Ich habe mit der Firma equipment4pets.com bzw. equipment4dogs ähnliche negative Erfahrungen gemacht. Die Geräte taugen nicht viel, und der angeblich so tolle Service ist ganz mies. Kompetenz ist auch nicht gerade das Fachgebiet der Verkäufer. Also lieber etwas mehr geld ausgeben...

von NewYorker am 24. März 2015 17:18
Also ich finde nicht das es Tierquälerei ist. Schließlich ist es ja nur zum Schutz des Hundes.

Bei Schafen verwendet man auch Elektrozäune. Die gehen da einmal dran, bekommen einen leichten Schlag und versuchen das kein zweites Mal.

Wenn dein Hund keine Herzprobleme hat (Elektroimpuls könnte kritische Folgen haben), sollte der Einsatz ohne weiteres möglich sein.

Habt ihr schonmal über eine sehr lange Leine nachgedacht? Oder eine Alu-Kette? Die bekommt er nicht durchgebissen, sie ist aber nicht schwer.

Viel Erfolg.

von NewYorker am 17. Mai 2015 12:31
Ein Hund ist keine Kuh, kein Pferd, kein Schaf und kein
Herdentier Ich glaube nicht, das es funktioniert. Wenn der wirklich raus will, hält ihn nix. Nur ein richtiger Zaun vielleicht, Kette ist auch sehr hässlich.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.237.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.093.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren