Yorky 9Mon.wiegt nur 1600 gramm mache mir Sorgen :: Plaudereien um Hunde

Yorky 9Mon.wiegt nur 1600 gramm mache mir Sorgen

von Anila am 31. Oktober 2011 19:55
Hallo Rita,

als Züchterin kennt sich Liesel natürlich mit Welpen, Junghunden und auch Zuchtstandards wesentlich besser aus. Das mit den Mini-Yorkies wußte ich auch nicht, aber das klingt dann - zusammen mit der Einschätzung deines TA - doch sehr danach, dass dein Hund gesund ist.

Und dann würde auch ich definitiv dabei bleiben, ihn sich sein Futter erarbeiten zu lassen. Ein gesunder Hund wird nicht freiwillig verhungern, sondern Spaß an solchen Tätigkeiten haben. Das, was nicht so leicht zu haben ist, begehrt man mehr. Das gilt auch für Futter.

Es ist bis heute ungeklärt, warum es zur Magendrehung kommt. Es scheinen aber eher größere Hunde betroffen zu sein und in den meisten Fällen geschieht die Magendrehung in den frühen Morgenstunden.

Bei der Futtersuche oder wenn du Futterbelohnung für gute Leistungen (Tricks, Sitz/Platz/Bleib usw.) einsetzt, gibst du nur kleine Bröckchen. Bei der Suche könntest du z.B. eine Spur aus kleinen Bröckchen legen, die irgendwann zu einem Versteck mit mehr Futter führt, was dann vergraben oder mit Laub bedeckt ist. Allerdings muss ein Hund auch erst lernen, wie solche Suchspiele funktionieren - am Anfang also nicht zu schwer machen.

Danach geht es dann nach Hause, und da wird dein Hund dann auch müde sein und ruhig laufen. Dann sehe ich da keine Gefahr für eine Magendrehung.

Nicht empfehlenswert wäre es, wenn du nachdem er satt ist, Ballspiele mit ihm machst oder zu einer Welpenspielstunde gehst, wo mächtig getobt wird.

Viele Grüße
Anila

von Trombonita am 31. Oktober 2011 21:59
Hallo Rita

Magendrehung gibt es nur bei grossen Hunden (ab ca. Schäfergrösse, und beim Basset Hound). Es kommt dabei auch noch auf die Form des Brustkorbes an (tief, sodass der Magen überhaupt Platz hat, sich zu drehen). Bei einem Yorkie musst du dir keine Sorgen machen.

Lg Anita

von Liesel am 01. November 2011 23:03
Zitat Anila:
Es ist bis heute ungeklärt, warum es zur Magendrehung kommt. Es scheinen aber eher größere Hunde betroffen zu sein und in den meisten Fällen geschieht die Magendrehung in den frühen Morgenstunden.

Hallo Rita,

die beiden haben recht, Magendrehung betrifft große Rassen und Rassen, die eigentlich groß sind, aber durch kurze Läufe eine niedrige Rückenhöhe haben, wie z.B. der Basset. Große Hunde mit tiefen, schmalen Brustkörben, wie die Windhunderassen, sind eher selten betroffen.
Ganz unbekannt ist die Entstehung der Magendrehung nicht, die Gefährdung durch volle Mägen nach dem Füttern oder übermäßigem Trinken ist aber nur bei Hunden mit einer erblichen Disposition gegeben. Es wurde beim Deutschen Schäferhund einmal untersucht, leider nicht empirisch genug für meinen Geschmack. Fakt ist, gewisse Zuchtlinien sind mehr davon betroffen als andere.
Bei erfolgreich an Magendrehung operierten Hunden hat sich herausgestellt, dass die Bänder, die den Verdauungsapparat halten, länger sind. Bei jüngeren Hunden eine angeborene, bei älteren eine erworbene Bändergewebsschwäche also. Es wurden sogar, besonders beim DSH, fehlende Magenbänder festgestellt.
Bei der OP werden daher, neben der lebensrettenden Leerung des Magens, optimalerweise die Bänder gekürzt oder, falls sie fehlen, der Magen durch Vernähung fixiert. Geschieht das nicht, ist die nächste Drehung so gut wie vorprogrammiert.
Das aber nur zur Info am Rande, deinen Yorkie betrifft das Thema nicht und mal ehrlich, ich habe 3 DSH die im Rudel gehalten werden, meinst du die kann ich zur konsequenten Ruhe nach dem Fressen erziehen? Bringt auch nichts, ich kenne 2 Fälle, in denen die Drehung bei leerem Magen geschah.
Du fütterst also ein gutes TroFu, das ist schön. Ich würde es jeden Tag mit etwas anderem verfeinern, damit wenigstens die Geschmacksrichtung variiert. Ein Rührei, ruhig ganz leicht gesalzen, 1 EL Quark oder Hüttenkäse am nächsten Tag, danach ein wenig rohes Rinderhack (wenn bei dir so etwas auf dem Speiseplan steht), beim nächsten Mal dann ein Löffel Leberwurst. Und wenn das nicht hilft, lass ihn ruhig mal hungern. Denn wie gesagt, du hast ihn sehr verwöhnt und mit seiner Weigerung hat er dich gut im Griff.
Als Mutter würdest du doch deinem Kind keine Schokolade geben, wenn es das Mittagessen verweigert? Du würdest ihm doch auch einen Nachtisch mit der Wenn-Dann-Bedingung anbieten, oder? Ein Hund frisst anders, deshalb kannst du ihm den Nachtisch in den Hauptgang rühren grinning smiley
Um seinen Appetit anzuregen, bietet sich Nutrical forte an. Das ist eine Vitamin- und Mineralpaste mit einem hohen Fettanteil und einen für Hunde unwiderstehlichen Geschmack. Die gibt es beim Tierarzt. Sie ist zwar teuer, aber wenn du damit keine Schäferhunde verköstigst wie ich reicht sie mehrere Wochen. Sie ist wie Multisanostol für Kinder, wirkt sehr appetitanregend und stärkt die Abwehr. Falsch kann das nie sein, außer bei dicken Hunden natürlich Hund tätscheln

LG Liesel

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.223.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 426, Beiträge: 3.359.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren