Trockenfutter - nicht aus ausgewogen!!? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Trockenfutter - nicht aus ausgewogen!!?

von Kathi(YCH) am 06. Januar 2000 08:21

Hallo Olaf,

: Nanana das glaube ich aber nicht ganz, denn auch die von Dir : erwaehnten 30% Fleisch in den Futtermitteln wage ich ernsthaft zu : bezweifeln.

EBEN darum geht es!!! Es ist eher weniger drin.

: Warum Siehe bitte auch meine Homepage www.Majestipets.de

Was Du anbietest sind keine Geheimnisse!
Die Amerikaner beschäftigen sich seit Jahren mit diesem Problem. Seriöse Websites zu diesem Thema gibt es haufenweise!
Warum soll ich teures Geld (oder sind Deine Seminare kostenlos?) für Seminare ausgeben wenn die Informationen frei zugänglich sind?
Ich glaube kaum das Du mehr vermitteln kannst als die Amerikaner bisher herausgefunden und veröffentlicht haben.
Wenn doch, wäre es natürlich sehr interessant.
Aber die Preise für Deine Seminare würden mich trotzdem interessieren.

Gruß
Kathi

von Marlene(YCH) am 06. Januar 2000 09:27

: Hi Marlene,
:
: : ich habe hier im Forum einen Bericht von Rolf Gautschi
: : entdeckt, in dem es wörtlich heisst, Fleisch sollte
: : unbedingt gekocht werden.
:
: Mit welcher Begründung?

Marlene:
wegen zahlreicher Krankheitserreger nicht nur im Schweinefleisch


:

:
: Ich habe früher (bei meinem Spitz und bei Funkei) auch zwischendurch Frischfleisch (aus dem Zooladen) gefüttert und es gab nie Probleme. Ganz im Gegenteil: Der Kot war immer schön fest und die Menge Mega-klein.

Ist das Fleisch aus dem Zooladen einwandfrei?
Das könnte ich hier auch bekommen.
Übrigens : die Firma Futterflitzer hat im Internet eine Seite,
wie man behutsam auf Rohfütterung umstellen soll.
Umstellung dauert ca. 8 Wochen


liebe Grüße
Marlene

von Kathi(YCH) am 06. Januar 2000 09:59

Hi Marlene,

: Marlene:
: wegen zahlreicher Krankheitserreger nicht nur im Schweinefleisch

Na mein Gott, Erreger gibt es überall. Meine Hunde schnüffeln viel im Dreck usw. wenn ich Angst vor Erregern hätte, sollte ich sie vielleicht Versiegeln lassen (die Hunde meine ich).
Im Ernst: Die Aujetzkische Krankheit wird durch einen Virus hervorgerufen. Andere Erreger könnten Salmonellen sein aber die killt man (meines Wissens) beim Einfrieren.
Wenn das Fleisch nicht tasgelang rumliegt ist die Gefahr wohl eher gering. Bei kränklichen und anfälligen Hunden mag es ja zu Problemen kommen aber sonst wohl eher nicht.
Anm.: Hunde vertragen doch auch bereits angegammeltes Fleisch und "Abfälle" usw. Es gibt doch nichts bessere als Pansen der bereits Blasen schlägt *würg*. Einen gesunden Hund haut das nicht um.

: Ist das Fleisch aus dem Zooladen einwandfrei?
: Das könnte ich hier auch bekommen.

Das weiß ich eben nicht. Krank geworden ist bisher kein Tier davon. Aber die Herkunft ist wohl auch eher zweifelhaft oder zumindest nicht nachvollziebar. Rinderherz kann man wohl nehmen (wenn nicht aus Gcool smiley, ist aber eheblich teurer als beim Schlachter.

: Übrigens : die Firma Futterflitzer hat im Internet eine Seite,
: Wie man behutsam auf Rohfütterung umstellen soll.
: Umstellung dauert ca. 8 Wochen

Werd ich mir mal ansehen.
Ich stelle entweder über 5 Tage um. Also erst etwas untermischen und dann mehr bis ich völlig bei der neuen Sorte bin.
Oder sie Nulldiät-Methode: Den Hund 24 Stunden hungern lassen und dann mit kleinen Portionen beginnend das neue Futter geben. Über 4 Mahlzeiten bis zur entgültigen Menge heran"arbeiten".
Klappt bei meinen Hunden immer und ohne Probleme.

liebe Grüße
Kathi

von Dany(YCH) am 06. Januar 2000 12:01

Hallo Marlene,

: welches Fleisch würdest du empfehlen und
: worauf sollte ich achten.Kann ich Z.B. Tatar
: vom Metzger nehmen oder nur vom Öko-Landwirt?
: Und noch was: Ist gekochtes Fleisch gänzlich ohne
: Nährwerte?

Fleisch würde ich nicht beim Metzger kaufen. Erstens zu teuer und
zweitens wäre ich mir auch da mit evtl. Kontakt zu Schweinefleisch
nicht sicher. Tiefgefrorenes Fleisch vom Hundeladen ist zumindest
bei den Herstellern die ich kenne aus Deutschland. Sie erhalten
das Fleisch direkt nach dem Schlachten und verarbeiten es dann gleich
oder frieren es erstmal ein bis zur Verarbeitung. Es handelt sich in erster Linie um Kopffleisch mit Lefzen, Knorpelfleisch
Pansen, Herz, Leber und andere Innereien.
Rohes Fleisch das schon etwas streng riecht wird vom gesunden Hund
gut vertragen denn Hunde haben recht aggressive Magensäfte und der
Darm ist verhältnismässig kurz um Fehlgärungen zu vermeiden.
Andererseits bekommen die Hunde aber Probleme bei gekochtem Fleisch
was nicht mehr einwandfrei ist.
Du kannst auch gekochtes füttern, wobei Du dabei wichtige Enzyme
zerstörst und das Futter dann quasi schon vorverdaut ist.
Zu Deiner Frage zum Bio-Bauern: Diese Frage kannsts Du Dir einfach
selbst beantworten. Falls Du keine Vegetarierin bist und Du Deine Wurst
und Dein Fleisch beim Biobauern beziehst dann kannst Du das für Deinen
Hund ja auch. Ich sehe sonst keinen Grund, denn das Rindersteak beim
Metzger kann vom selben Rind sein von dem Dein Hund die Lefzen frisst.

Liebe Grüsse Dany

von Marlene(YCH) am 06. Januar 2000 13:52



Hallo Dany,

Ich habe heute mal bei unserem Tierfutterladen nachgefragt.
Der Verkäufer meinte, er würde mit empfehlen, den Hund draussen
zu füttern, da das Fleisch sehr streng riechen würden.
Ist das normal?

welche Fleischsorten fütterst du denn
und woher bekommst du sie.

viele Grüße
Marlene

von yvonne(YCH) am 06. Januar 2000 14:38

Hi Kathi :-)

: Andere Erreger könnten Salmonellen sein aber die killt man (meines Wissens) beim Einfrieren.

Nop! Wenn Salmonellen im Fleisch drin sind, sind sie drin. Das Einfrieren bremst deren Vermehrung lediglich, wie jeder Gammel-Prozeß im Froster in Zeitlupe abläuft. Drum eben die lange Haltbarkeit: schimmeln tun die Sachen - nur eben laaaaaaaaaaaaaaaaangsam.

Das weiß ich aber auch nur, weil ich mal ne salmonellen-vergiftung hatte und der doctore mich "aufgeklärt" hat. :-)

Liebe salmo-verängstigte Grüße ;-)

Yvonne

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

  • Tierpensionen

    Hallo Andrea, vorab: Ich gebe Gina sehr gerne aus den Händen, aber manchmal geht es leider nicht ...

  • Knochen mit Fleischstückchen

    Hallo Frank, ich kann Dir nur die Seite von www. barabas- online. de/ empfehlen, die haben ...

  • Hund importieren

    Hallo Kathi, für mich wäre halt das Vertrauen nicht mehr das, weil es eben schon mal schief ...

  • Wer hat Erfahrungen mit Royal Canin

    : Wer hat Erfahrungen mit diesem Futter und was haltet ihr von : dem Sojaöl das in diesem Futter drin ...

  • Sprachaufenthalt i.England m.Hund

    :Hallo Simone, wir planen auch Schottland für das nächste Jahr und wollen unsere beiden Doggies ...

  • Artrose im Knie

    : : Hallo Anke, Wir haben vor einem Jahr bei unserer Doggenhündin "Motte" (7 Jahre)eine GI machen ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.222.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren