Viren im Blut erkennbar ? :: Gesundheit & Hund

Viren im Blut erkennbar ?

von Claudia(YCH) am 11. Januar 2001 19:29

Hi an alle ! Ist jemandem von euch bekannt ob es eine Blutuntersuchung gibt in welcher eine Vireninfektion auch noch nach Monaten nachgewiesen werden kann ???

Danke & Grüsse Claudia

von Katja + Indy(YCH) am 11. Januar 2001 19:54

Hallo Claudia!

Klar, man kann anhand der Serologie (IgM, IgG usw.) erkennen, ob eine Infektion vorliegt/vorgelegen hat. Am einfachsten ist es, wenn man weiß, welche Viren man sucht :-)
Was soll denn untersucht werden?
Grüße,
Katja

von Claudia(YCH) am 12. Januar 2001 18:30

Hi Katja,

IgM & IgG sind lediglich die Borelliose-Tita-Bestimmungen. Wir suchen einen uns unbekannten Virus mit dem sich unser Hund evt. schon vor über 1 Jahr infiziert haben könnte.

Viele Grüsse, Claudia

von Katja + Indy(YCH) am 12. Januar 2001 18:37

Hallo Claudia!

Laß Dich korrigieren:-) : Mit Hilfe der Titer von IgG und IgM kann man für fast jedes Virus und Bakterium feststellen, ob eine Infektion, alt oder frisch, voliegt. Auch Borreliose (was aber eine bakterielle Infektion ist). IgG ist das Immungedächnis, also nach alten Infektionen erhöht, und IgM die akute Reaktion (vereinfacht formuliert) und die DInger kann man für alle möglichen Infektionen bestimmen, sei es Cytomegalievirus oder wie Du sagst Borreliose.
Was für Symptome macht(e) denn Euer unbekannter Virus? Könnt Ihr es dadurch nicht ein bißchen eingrenzen? Ich nehme mal an, daß die Bestimmung der kompletten immunologischen Latte ziemlich heftige Auswirkungen auf den Geldbeutel hat, so daß eine gezielte Suche mehr SInn macht als Schüsse ins Blaue (sowieso).

Viele Grüße,

Katja

von Claudia(YCH) am 12. Januar 2001 19:07

Hi Katja,
wir haben seit 1 Jahr immer wiederkehrende Bewegungsprobleme (Aufstehen, Hinlegen, Treppensteigen)im Abstand von 2-3 Monaten.
Unser Hund ist erst 2 Jahre alt ! Es wurde alles geröngt ect. ...ohne Befund, ebenso Borelliose nicht feststellbar, da geimpft....

Danke, Claudia

von Katja + Indy(YCH) am 12. Januar 2001 19:16

Hallo Claudia!

: wir haben seit 1 Jahr immer wiederkehrende Bewegungsprobleme (Aufstehen, Hinlegen, Treppensteigen)im Abstand von 2-3 Monaten.
(Auf die Gefahr hin, Schläge von irgendwem hier zu kriegen ;-)): Wo ist das denn gemacht worden? Niedergelassener TA oder in einer großen Klinik? Und wer ist auf die Idee gekommen, daß das ein mysteriöses Virus sei? Meist sind Bewegungsprobleme halt doch von den Gelenken ausgehend, oft sieht man auch auf Röngtenbildern nichts, sondern muß das betroffene Gelenk (läßt es sich auf ein Gelenk eingrenzen) eröffnen oder arthroskopisch untersuchen. Da haben sich schon interessante Sachen bei gefunden... Oder man sieht Problemstellen nur in Spezialaufnahmen mit Überstreckung des Gelenks etc.

: Unser Hund ist erst 2 Jahre alt ! Es wurde alles geröngt ect. ...ohne Befund, ebenso Borelliose nicht feststellbar, da geimpft....
Deswegen soll man eigentlich eine Titerbestimmung machen, bevor man impft. Okay, zu spät.

Moment, bist DU das mit dem Briard und den Bewegungsproblemen? Wenn ja, habt Ihr die HD-Aufnahme in Narkose schon hinter Euch?

Viele Grüße,

Katja

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.222.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.794, Beiträge: 39.978.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren