An Mecki :: Hundeerziehung + Soziales

An Mecki

von Dagmar(YCH) am 29. April 1998 12:24

Hallo Meck, liebe Mitleser !

Leider muß ich unter einem neuen Titel antworten, da mein Computer irgendwie seit ein paar Tagen die Antworten auf bestehende Meldungen verweigert (ich habe ihn dafür im Nacken geschüttelt, hat aber nix genützt).
Es geht um Deine Antworten an Juliane zum Thema "Erziehungshilfe" und "Gentle-Dog". Du sprichst mir aus der Seele.
Vielleicht sah es in meinem Text so aus, als wenn ich einer dieser antiautoritären Hundehalter wäre. Daß das nicht funktioniert, weiß ich schon lange, fühlte mich aber von Juliane ein wenig dahingehend abgestempelt. Alle meine Vorschläge wurden angezweifelt, dabei habe ich einen Hund, der gerne bei mir ist. Mir nicht von der Pelle weicht, sich überall benimmt und niemanden belästigt und trotzdem Hund sein darf. Vielleicht hatt ich einfach Glück, aber ich denke meine enge Bindung und die Bemühung mich in sie hineinzuversetzten hat das übrige bewirkt. Warum soll ich Gentle-Dog und Stachelhalsband anwenden wenn mein Hund allein durch strafende Stimme zu korrigieren ist ?

Ich denke Juliane wußte was auf sie zukam als sie sich einen ausgewachsenen Rottweiler nach Hause holte. Jetzt den bequemsten oder schnellsten Weg zu wählen, nämlich den Stachelwürger, kann ich nur ablehnen. Ich weiß einfach das es auch anderes geht.
Jedenfalls danke ich für die wohl "unbewußte" Unterstützung. Das gibt mit die Hoffnung, daß es noch mehr "Weicheier" wie mich gibt.

Ich würde zu gerne mal mit Dir e-mailen, ist aber leider zur Zeit noch nicht möglich. Vielleicht gibt es ja einen anderen Weg ?

Viele liebe Grüße

von mecki(YCH) am 29. April 1998 13:42

Hallo Dagmar,

:Ich würde zu gerne mal mit Dir e-mailen, ist aber leider zur Zeit noch nicht möglich.

dies erklärt vieles, ich hab Dir nämlich schon mehrere Mail´s geschickt und lauerte auf Deine Rückmeldung.
Deine E-Mail funktioniert also nicht ?

Vielleicht gibt es ja einen anderen Weg ?

Wie wär´s über´s Board: Mitteilungen ?

liebe grüße mecki



von Sandra(YCH) am 29. April 1998 14:33

Hallo Dagmar,
unverschämterweise :-) habe ich die Nachricht an Mecki auch gelesen und ich würde gerne was dazu schreiben. Und gleich vorneweg gesagt, das sind Gedanken, die ich mir zu dem Thema mache und ich lasse mich auch gerne von etwas anderem überzeugen..

Du schreibst..

:Ich denke Juliane wußte was auf sie zukam als sie sich einen ausgewachsenen Rottweiler nach Hause holte. Jetzt den bequemsten oder schnellsten Weg zu wählen, nämlich den Stachelwürger, kann ich nur ablehnen. Ich weiß einfach das es auch anderes geht.

also, ich finde, Du bist da etwas zu hart. Zum ersten, wer weiß denn schon immer alles im voraus? Klar liest man Bücher und informiert sich, aber in der Praxis sieht doch oft vieles ganz anders aus. Oder man kommt auf welchen Wegen auch immer zu einem Hund, es ist doch ncht immer alles so geplant, wie man es gerne hätte, oder? Und zum Zweiten, Du weißt, daß es bei DEINEM Hund auch anders geht, aber bist Du Dir sicher, daß Du die Erfahrung, die DU mit DEINEM Hund gemacht hast, auf alle anderen Hunde und Hundebesitzer übertragen kannst?

Ich denke, man sollte, egal welche Meinung man besitzt, immer vorsichtig mit Pauschalurteilen sein. Und so schön es auch ist, sich mit Gleichgesinnten zu unterhalten, denke ich, daß es auch sehr fruchtbar sein kann, wenn man sich mit Menschen unterhält, die nicht genau die gleiche Meinung wie man selbst haben. Oder wie siehst Du das?

Viele liebe Grüße
Sandra

von Julianek(YCH) am 30. April 1998 10:17

Hallo,

auch ich moechte noch etwas duzu sagen. Erstmal: Kritik kann ich gut abhaben, und nehme sie ernst. Einen Hund aus dem Tierheim zu sich zu holen, erstrecht wenn er dort ein ziemlich lange zeit 1 1/2 Jahre war. Das soll alles keine Enstchuldigung sein. ich habe mich auch ausfuehrlich ueber die Rasse informiert, das Problem ist nur, unser Hund (aus welchem Grund auch immer) benimmt sich nicht Rssetypisch. Das brauch er auch nicht, wir haben ihn nicht wegen der rasse geholt, dann haetten wir wahrscheinlich eher einen Welpen gekauft. Als wir ihn sahen wussten wir das ist er. Wir kommen auch gut mit ihm aus, und haben in den 4 Monaten die er bei uns ist schon gute Fortschritte gemacht. Da ich bisher aber nur die Methode ausprobiert habe die in dem Hundeverin (Schaferhund) angewandt wird, und damit Erfolge hatte, glaube ich auch an deren Nutzen. Wenn auch nicht uneingeschraenkt.
::Ich denke Juliane wußte was auf sie zukam als sie sich einen ausgewachsenen Rottweiler nach Hause holte. Jetzt den bequemsten oder schnellsten Weg zu wählen, nämlich den Stachelwürger, kann ich nur ablehnen. Ich weiß einfach das es auch anderes geht. Sorry, aber was da im Einzelnen fuer proble auftauchen kann man vorher nicht wissen. denn der Hund verhaelt sich in seinem neuen Zuhause anderst als im Tierheim. Und wenn jemand glaubt, die erziehung mit Stachler sei bequem, sorry, dann hatte er einen anderen Hund. Es reicht naemlich nicht dem Hund den Stachler ueberzutziehen und dann spazieren zu gehen. Der Stachler ist eine zusaetliche Korrekturmoeglichkeit. Gerne haette ich mal einen brauchbaren Vorschlag fuer folgende Situation:
Parkweg. Dein Hund an der Leine. Inlineskater kommen Euch entgegen. Der Hund geht schon tief und ist angespannt. Umdrehen und weggehen bringt auch nichts. Die Inlineskater nahen... Der Hund fixiert die "Angreifer" und laest sich auch nicht durch Leckerli oder aehnliches abbringen.
Ich versuche ruhig zubleiben und gehe an den Wegesrand. Weitergehen wurde nur (schon oefters erfolgt) dazu fuehren, dass der Hund (zumindest meiner ) vorschiesst. Also, gehe ich an den Wegesrand und lasse ihn "sitz" oder "platz" machen. Er ist beschaeftigt. Geht er jetzt doch hoch, habe ich ihn gut im Griff. Der Stachler geht erst dann an , wenn er angreifen will, gebunden mit dem Komando "pfui". Mitlerweile gibt es schon Situationen in dennen er dann nicht hochgeht. Also einen Erfolg. Wie bitte soll ich solche Sachen mit "Clickern" in den Griff bekommen???? In welchem Moment soll ich da "clickern" ? Ausserdem geht es mir auch um die Inlineskater o. ae. denen recht nicht, das ich noch mit meinem Hund uebe. Die haben ein recht darauf, dass ich verhindere, dass der Hund an Ihnen hochspringt. das ist uns naemlich einmal am Anfang passiert, als wir noch nichts ueber diese Spezielle Abneigung wussten. Das Problem: er hat nichts gegen jogger und Radfahrer, wohl aber gegen Inlineskater, Rollstuhlfahrer und Kinder mit Fahrradern und Stuetzraedern.
Gerne bin ich fuer Vorschlaege offen, wie man das mit "clickern" in den Griff bekommen kann.
:
:also, ich finde, Du bist da etwas zu hart. Zum ersten, wer weiß denn schon immer alles im voraus? Klar liest man Bücher und informiert sich, aber in der Praxis sieht doch oft vieles ganz anders aus. Oder man kommt auf welchen Wegen auch immer zu einem Hund, es ist doch ncht immer alles so geplant, wie man es gerne hätte, oder? Und zum Zweiten, Du weißt, daß es bei DEINEM Hund auch anders geht, aber bist Du Dir sicher, daß Du die Erfahrung, die DU mit DEINEM Hund gemacht hast, auf alle anderen Hunde und Hundebesitzer übertragen kannst?

Ich bin sehr an Erfahrungen anderer interessiert, sonst wuerde ich sicherlich nicht an einer Seite von "Clicker-Fans" mitschreiben, oder? Was mich aber echt nervt sind die manchmal ueberheblichen Verurteilungen von Leuten die eben keinen Hund mit Problemen haben. Unser verhaeltnis mit unserem Jack bezeichne ich auch als gut und schoen. Zwischen uns gibt es, nach anfaenglichem Austesten, keine Proble in der Rangordnung.Da er aber so lange ohne menschlichen Rudelfuehrer war, hat er sich eigenen Regeln geschaffen. Er weiss, dass er alleine gut klar kommt. Das ist das Problem, das ich bemerke wenn wir "drausse" sind. Er muss lernen, dass er nicht mehr selbst die Regeln setzt, sondern wir.


Ueber Eure Antworten, gerne auch kritisch, freue ich ich


Julianek

von Petra Klees(YCH) am 30. April 1998 11:16

Hallo,

eigentlich möcht ich mich nicht schon wieder an einer Diskussion um Stachelwürger
beteiligen, aber ....
Wenn Du meinst, Du bist hier im Board die Einzige die mit Ihrem Hund Probleme hat, dann
irrst Du Dich gewaltig. Mein Rüde (40 kg) findet es überhaupt nicht gut, wenn im Wald einzelne
Personen auf uns zukommen. Dann ensteht ungefähr die gleiche Situation wie bei Dir mit den
Inlineskatern. Aber das haben wir mittlerweile gut im Griff. Ich benutze
keinen Stachler - find ich furchtbar und tierquälerisch! - sondern ein Halti.
Damit kann ich die Aufmerksamkeit des Hundes auf mich konzentrieren.
Ist der Jogger (oder sonstwer) dann vorbei und er war ruhig, dann wird geclickt und
gelobt.
Nur vom Clickerzeigen ist noch kein Hund gut erzogen worden.
Du hast doch noch gar keine Alternative zum Stachler ausprobiert, warum also
die Diskussion? Es gibt keine Rechtfertigung für ein Stachelhalsband - auch
wenn die Dir im Schäferhundverein das plausibel machen wollen. Die sind einfach
zu unbeweglich und nicht bereit nach anderen besseren Methoden zu suchen.
Das hab ich mit meinem Rüden alles schon selbst erlebt und ich finde es
erschreckend, wenn sogar junge Menschen nicht bereit sind umzudenken sondern
an veralteten Methoden festhalten.
Ich hab vielleicht immer noch keinen Vorzeigehund (so würden die das auf dem Platz sehen)
aber es klappt von Tag zu Tag besser!


Gruss

Petra

von julianek(YCH) am 30. April 1998 12:01

Hallo Petra,

:eigentlich möcht ich mich nicht schon wieder an einer Diskussion um Stachelwürger beteiligen, aber ....

sorry, ich wusste nicht, dass Ihr die Diskusion erst hattet.Gerne wuerde ich die Beitraege nachlesen, unter welchem Titel lief das damals?.

Du schreibst:
Ich benutze
keinen Stachler - find ich furchtbar und tierquälerisch! - sondern ein Halti.
Damit kann ich die Aufmerksamkeit des Hundes auf mich konzentrieren.
Ist der Jogger (oder sonstwer) dann vorbei und er war ruhig, dann wird geclickt und gelobt.
Wie machst Du das mit dem Halti? Hat der Hund waehrend des gesamten Spazierganges das Halti an? Oder nur waehrend der Uebungsphase? Hast Du fuer das Halti eine gesonderte Leine oder machst Du das eine Ende der Leine an das Halti, das andere an das Halsband, oder fuehrst Du den Hund nur mit einer Leine (einer duennen) am Halti? Was machst Du wenn er nicht brav war, und versucht hat den Gegenueber anzugehen? Ignorieren oder schimpfen?
:Nur vom Clickerzeigen ist noch kein Hund gut erzogen worden.
Ach nein! (sorry, aber der Kommentar musste jetzt sein)
grinning smileyu hast doch noch gar keine Alternative zum Stachler ausprobiert, warum also die Diskussion?
Das ich wohl an einer anderen Methode durchaus interessiert bin zeigt ja wohl, dass ich mich diesem "Gedankenaustausch" stelle. Allerdings glaube ich nicht, dass ich alle moeglichen Methoden an meinem Hund ausprobieren moechte. Staendig eine neue Erziehungsmethode aufzunehmen ist sicherlich nicht rpoduktiv. Also moechte ich erst genau ueber etwas infoermiert sein, bevor ich es an meinem Hund ausprobiere. Leider ist es so, ich kenne einige Leute die mit Stachler Erfolg hatten, aber keine die "clickern". Von dieser Methode habe ich erst ueber diese Seite erfahren. Zugegeben ich habe noch Schwierigkeiten mir vorzustellen, wie diese Methode wirken soll, obwohl ich die entsprechenden Links schon durchgegangen bin. (ich werde einen gesonderten Beitrag zu meinen "Clicker" Fragen machen, vielleicht fehlt mir nur die noetige Vorstellungskraft)

:Ich hab vielleicht immer noch keinen Vorzeigehund (so würden die das auf dem Platz sehen)
Ich erwarte nicht, das Jack ein Vorzeigehund wird, noch habe ich vor ihn irgendwie (z.B. Schutzdienst) besonderst auszubilden. Aber ich will nicht, dass er zu einer Gefahr fuer andere Menschen wird.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.412, Beiträge: 285.505, Hundebesitzer: 11.236.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren