Auslauf :: Hundeerziehung + Soziales

Auslauf

von Andreas Schneider(YCH) am 11. Mai 1998 11:12

Seit längerer Zeit verfolge ich mit großem Interesse euer Diskussionsforum Archiv.
Über ein Thema mache ich mir schon seit längerem Gedanken, nämlich die Frage
nach dem Auslauf des Hundes. Wieviel Auslauf benötigt ein Hund -neben den üblichen
"Gassigängen" (2x täglich). Worin besteht der Unterschied zwischem einem Hund,
der im Zwinger untergebracht ist und einem anderen, der auf ca: 300m2 den
ganzen Tag umherläuft?
Inwieweit kann/muß ich dem Bewegungsdrang des Hundes Rechnung tragen.
Ich muß dazu sagen, daß wir unseren Pyrenäen-Berghund (Rüde) nicht freilaufen lassen können.

Für eine Antwort bzw. Tips diesbezüglich wäre ich sehr dankbar.

von julianek(YCH) am 11. Mai 1998 11:52

Hallo Andreas,

meiner Meinung nach kommt es darauf an was man aus dem "Auslauf" macht. Da unser Hund (Rottweiler) den Hasen gerne nachgeht, kann ich ihn im Feld auch nicht frei laufen lassen. Wir haben das Glueck, dass es in einem Park in unserer Naehe einen grossen abgesperrten Rasenplatz gibt. Der wird zu Pfingsten fuer ein Reittunier genutzt, das Jahr ueber aber betaetigen sich dort viele Hundebesitzer, die ihren Hund eben nicht frei im Park laufen lassen koennen (obwohl es nicht verboten ist). Von daher ist das etwas priviligiert.
Eine Bekannte hat mit Freunden von einem Bauern eine ehemalige Pferdekoppel gepachtet, dort lassen die Ihre "Jaeger" laufen, das ist wohl auch nicht teuer.

Ich halte das mit dem mittaeglichen Auslauf aber grundsaetzlich so, dass wir gehen bis ich merke der Hund wird muede. Also nicht nach Zeit, sondern nach Kondition. Das ist abhaengig von der Jahreszeit (jetzt zum Beispiel wird er wegen der Hitze schneller erschoepft, also eher kurze Spaziergaenge, dafuer aber mehrere)und von dem was wir waehrend des Spazierganges "anstellen". Also rennen, spielen etc.

Dem Hund kommt es waehrend des Auslaufes nicht nur darauf an still nebenher zu laufen und moeglichst viele Kilometer zu machen, sondern etwas zu erleben. Ich denke mir dass immer so, dass das fuer ihn ist, wie mit seinem "Rudel" loszuziehen. Fuer den Hund duerfte also ein einsammer Auslauf ungefaehr genau so anregend sein wie ein Zwinger.... Er wuerde wohl ueber kurz oder lang veroeden.

Momentan arbeite ich daran das Gassigehen, und somit mich, fuer den Hund immer interessanter zu machen. Ich glaube zumindest festzustellen, dass er sich dann auch nicht so sehr um die Hasen kuemmert, da das was ich ihm biete interessanter ist. Zumindest laesst er ab und zu mal einen Hasen aus...


Gruss Juliane

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.236.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren