Hochspringen abgewöhnen! :: Hundeerziehung + Soziales

Hochspringen abgewöhnen!

von ich schon wieder(YCH) am 30. August 2002 17:08

Hallo! Mein 4jährige Hündin springt zur Begrüßung gerne hoch, da sie aber eine Schulterhöhe von 51 cm hat, macht sich das ganz nicht so gut.
Wie kann ich Ihr das abgewöhnen ? Wäre auch schon froh, wenn sie nur bei uns(Herrchen und Frauchen) hochspringt, aber nicht bei Besuch der zu uns nach Hause kommt. Dazu kommt noch, dass sie sehr lange krallen hat. Ihre Ballen sind sehr dick und hoch, und somit läuft sie sie nicht ab. Und schneiden ist immer eine Tortur.
Liebe Grüße, Tanja

von Cindy(YCH) am 30. August 2002 17:48

Hallo Tanja,

am besten gar nicht beachten. Reingehen, wenn Hund hochspringt, einfach weitergehen, ohne Hund anzusehen, anreden oder sonst wie beachten. Sobald Hund untenbleibt sofort loben und mit ihr spielen. Aber auch nur, solange sie unten bleibt. Fängt sie wieder an zu hüpfen, gleiches "Spiel", also nicht mehr beachten, deutlich wegdrehen, etc.
Die meisten Leute machen den Fehler, dass sie den Hund in irgendeiner Form beachten, und damit bestätigen. Und wenn es nur durch Schimpfen und Wegstossen ist. Von Loben und "Begrüssen" gar nicht zu reden.

Gruss Cindy

von Sonja und Benny(YCH) am 30. August 2002 18:22

Hallo,

hab auch ne Frage zum Hochspringen.

Mein Hund springt nicht bei mir hoch, da ich ihn dabei ignoriere usw. ABER bei jedem anderen Bekannten und Verwandten die er mag, springt er hoch, allerdings keiner hält sich an das "Ignorieren", sondern es wird auch noch gefördert, durch streicheln und/oder spielen.
Sollten die Leute aber ihre "Sonntagskleidung" anhaben, dann ist er der "böse Hund".
Tja, ich bin aber der Hundehalter und er darf nicht hochspringen - nur wie kann ich ihn das beibringen? Ist doch das Hochspringen für ihn viel effektiver als irgendwelche Guzzis.


Vielleicht irgendwelche Ideen?

VG
Sonja und Benny

von Tanja(YCH) am 30. August 2002 18:19

Hallo Cindy, vielen Dank für Deine Antwort, das einzige Problem ist allerdings noch, dass die meisten Besuch doch etwas Panik haben, wenn Sie von unserem Hund angesprungen werden. Dazu kommt noch, dass Sammy ziemlich viel bellt (aber nicht knurrt !!!).... aber wir werden es mal testen... Liebe Grüße, Tanja

von shadow(YCH) am 30. August 2002 18:39

HI

Mein hund springt an mir hoch wenn ich es will.

UND mein hund springt nicht an mir hoch,
sondern kriecht vor mir,
wenn ich es will.

Du musst es wollen, dass sie es nicht mehr tut.

Sonst nicht´s!

Ist ganz einfach, wenn du es """tatsächlich""" willst.

Willst du es tatsächlich?

g
shadow

von josh(YCH) am 30. August 2002 19:13

Wenn der Besuch nicht kooperiert und Deine Bemühungen immer zunichte macht, kann man gar nichts machen. Außer vielleicht mit ein paar von Dir instruierten "Besuchern" üben, die genau wie Du ignorieren.

Alternative: Hund Anspringen auf Kommando (Handzeichen: Klopfen auf die Brust) beibringen, ihn da eine Weile stehen lassen (nur bei HD frei natürlich) und dann mit einem bestimmten Kommando auch wieder runterschicken (bei großen Hunden Vorderpfoten lieber selber auf den Boden stellen, aber auch mit dem Kommando). Das ganze wird für den Hund zur täglichen Routineübung. Das kann man dann auch beim Begrüßen einsetzen - nur geben wir hier gleich das "Runter" Kommando, noch bevor er wirklich abspringt (also im Ansatz Anspringen unterbinden). Ist man zu langsam und er drückt doch ab (sollte nicht passieren), tritt man schnell (!) zur Seite, Hund fliegt durch die Luft und landet meist etwas verdutzt im Leeren. Oder Hund im Flug an der Brust abfangen (falls kräftemäßig machbar), mit ihm runter und unten (!!) begrüßen. Bleibt er dagegen auf "Runter"-Kommando unten, geht man in den Hocke (da hüpft er dann auch nicht hoch, weil Du ja schon unten bist) und belohnt (= in dem Fall Begrüßen, evtl. Futter). Vorteil: Man kann sicher sein, Hund weiß, was ich will.

Kommt es doch mal zum erfolgreichen Anspringen, scharfes "Nein" und Hund ignorieren.

Zweite Alternative: Wenn der Hund gerne Sachen trägt - einfach neben der Türe sein Lieblingstrageobjekt (hat er keins, machst Du eines dazu) plazieren (das er nur hier und bei der Arbeit als Motivation bekommt) und sobald der (simulierte) Besuch erscheint, bekommt er's ins Maul. Wenn er dann Triumphträgt, ist natürlich begeisterte Bewunderung für ihn angesagt, auch durch den Besuch. Beides kombiniert funktioniert noch besser.



Grüße
josh

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.222.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.173.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren