Antwort :: Welpen - Junghunde

Antwort

von Robert Grüner(YCH) am 09. April 1998 17:33

Hallo,
mit 10 Wochen ist der kleine Terrier ja wirklich noch ein richtiger Puppy-Hund.
(Ich gebe übrigens keinen meiner Terrier vor 12 Wochen ab, der KfT schreibt 10 Wochen vor).
Von selbst wird er das gewünschte Benehmen nicht lernen. Im Normalfall genügt es, den Welpen
wegzuziehen und mit einem deutlichen NEIN sein Mißfallen auszudrücken.
Gewünschtes Benehmen sofort mit einem Leckerli quittieren (nicht zu überschwenglich).
Wird er etwas älter , so kann kann es auch mal nötig sein, ihn am Genick zu packen und
mehr oder weniger kräftig zu schütteln. Das tut die Hündin auch und der Welpe weiß was gemeint ist.
Keinesfalls anschreien oder mit der Hand nach dem Hund schlagen.
Der PJRT ist halt wie alle Terrier ein Jagd- bzw. Arbeitshund. Das ist in seinem Charakter verankert.
Etwas störrisch und rechthaberisch sind sie auch alle. Da hilft nur konsequente Erziehung. Trotzdem muß man sich damit abfinden, daß man während der
Welpenphase seines Terriers ein paar Schuhe, T-Shirts, usw. verliert und
man außerdem ein paar Möbel mit Bißspuren hat.
Genug Spielzeug geben, vor allem Kauspielzeug ( Büffelhautknochen und Stäbchen ). Das hät die Zähne sauber,
beschäftigt den Hund und schont die Möbel.

Gruß Robert Grüner

von Karin M.(YCH) am 14. April 1998 09:06


:Hallo,
:mit 10 Wochen ist der kleine Terrier ja wirklich noch ein richtiger Puppy-Hund.
sad smileyIch gebe übrigens keinen meiner Terrier vor 12 Wochen ab, der KfT schreibt 10 Wochen vor).
:
:Wird er etwas älter , so kann kann es auch mal nötig sein, ihn am Genick zu packen und
:mehr oder weniger kräftig zu schütteln. Das tut die Hündin auch und der Welpe weiß was gemeint ist.

:Gruß Robert Grüner

Lieber Robert Grüner!

Ich habe in diesem Forum schon öfters gelesen, daß Du Deine Terrier erst mit 10-12 Wochen abgiebst. Vielleicht liegt es auch an Rasseunterschieden aber in so ziemlich allen Hundebüchern steht, daß der 49. Tag der optimale Zeitpunkt zum Rudelwechsel ist, da im Wildhundrudel zu diesem Zeitpunkt auch ein Autoriätenwechsel stattfindet - da übernimmt nämlich der Vater die Erziehung. Man verschenkt ja doch auch sehr viel von der so wichtigen Prägephase!?

Ich habe meine Goldenhündin mit 8 Wochen bekommen und ich muß sagen, sie hatte bei der Umstellung überhaupt kein Problem. Im Österreichischen Retrieverclub werden eigentlich alle Welpen mit 8 Wochen vergeben. Aber das muß wohl jeder selbst entscheiden. Vielleicht ist das bei den Terriern wirklich anders.

Und zum Schütteln. Soviel ich weiß, ist das Nackenpacken wirklich hundgerecht - geschüttelt wird aber von der Hundemama nicht. Vielleicht kurz angehoben, aber nicht geschüttelt. Wir haben unsere auch im Notfall durch Schütteln gestraft und es hat ihr wohl nicht geschadet, ich würde es aber jetzt nicht mehr so machen. Über die Schnauze greifen ist auch hundegerecht.

Liebe Grüße

Karin & Janis

von Robert Grüner(YCH) am 14. April 1998 12:59

Hallo Karin und Janis,

natürlich schütteln wir unsere Welpen auch nicht sooo stark. Aber besonders sanft gehen die Hundemamis mit ihren Welpen auch nicht um. Bei unseren Sealys ist es so, daß die Hündin bis 10 Wochen, manchmal auch etwas länger, noch säugt - wenn auch nicht mehr ausschließlich. Wir haben auch einen Rüden (und 4 Hündinnen) und meinen, daß es den Welpen durchaus gut tut, auch der Erziehung des Rüden und vor allem des Rudels ausgesetzt zu sein. Nicht nur die Prägung auf den Menschen ist wichtig, ganz besonders auch die Prägung auf andere Hunde (oder auch Katzen und sonstige Haustiere). Die meisten Hunde leben ja doch letztlich als Pet und Einzelhund und brauchen diese Phase unbedingt. Sonst kommt es leicht zu späteren Kontaktschwierigkeiten. Mit der Prägungsphase vergibt man sich da bestimmt nichts. Bei den großen Rassen geht die Tendenz sowieso dahin, die Tiere möglichst früh abzugeben. Schließlich sind es da Würfe zwischen 8 und 12 ( die kleinen Terrier werfen 4-6 ) und da sie außerdem schnell groß werden möchte man sie verständlicherweise früh aus dem Haus haben.
Es kommt dazu, daß unsere Hunde eben keine Wildhunde mehr sind und alles was in den Büchern steht muß ja auch nicht stimmen !?
Viele Grüße
Robert Grüner

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.222.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.899, Beiträge: 13.799.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren