Anfaenger mit Rüde aus Tierheim :: Clickertraining

Anfaenger mit Rüde aus Tierheim

von Jörg(YCH) am 21. März 2000 21:53


Hallo,
vielleicht hat jemand zwei Tips für uns: Wir haben einen fast zweijährigen, kastrierten Mischlingsgrüden aus dem alternativen Tierheim in Arnsberg (Rudelhaltung). Wir sind glücklich mit dem Mischling aus Husky und Berner Sennhund, haben aber zwei Porbleme: Erstens jagt er, sprintet also im Wald auch los, wenn er dicht bei uns ist, ignoriert das Kommando "steh". Z.T. passiert dasselbe, wenn er andere Hunde sieht - zu denen er durchweg freundlich ist.
Zweitens läuft er manchmal hinter Joggern her, ohne sie zu berühren - aber in einigen Fällen gibt es doch Beschwerden.....
Hat jemand einen Tip? Wir würden auch in eine Hundeschule gehen. Kennt jemand einen Hundetrainer/in in/bei Dortmund, die/der zu empfehlen ist?


von Carsten Sohn(YCH) am 22. März 2000 12:04

Moin,

: vielleicht hat jemand zwei Tips für uns: (gesnipt) Erstens jagt er, sprintet also im Wald auch los, wenn er dicht bei uns ist, ignoriert das Kommando "steh". Z.T. passiert dasselbe, wenn er andere Hunde sieht - zu denen er durchweg freundlich ist.

Kennt er das Kommando "Steh" - damit meine ich, klappt es, wenn der Hund nicht abgelenkt ist?

: Zweitens läuft er manchmal hinter Joggern her, ohne sie zu berühren - aber in einigen Fällen gibt es doch Beschwerden.....

Logo, kennt man ja, der will nur spielen...

Kauf Dir eine Schleppleine (ca. 10m, ca. 18 Mark). Die würde ich, bis er sicher kommt und vielleicht auch "Steh" unter Ablenkung kann IMMER (außer im umfriedeten Geländer) dran lassen, die kann man, wenn es spannend wird ganz beiläufig aufnehmen, oder bindet sie ab Gürtel fest.

Morgan Spetor schlägt in "Clicker Obedience" folgendes Vorgehen vor:
1. Clicker konditionieren.
2. Arbeit mit dem Touchstick - als Vorübung für "Fuss"
3. Aufmerksamkeit clicken - aber OHNE Befehlsverknüpfung. Also nicht "Kuckuck" oder so.

Nützt Dir das was?

Viele Grüße
--
Carsten Sohn

von Jörg(YCH) am 22. März 2000 12:19

Ja, danke, nutzt etwas! Doch noch eine Frage: Die Schleppleine - die wäre also nicht in meiner Hand, in der Regel? Funktioniert das auch im Wald?
Das Kommando "steh" funktioniert nicht sicher: Oft "kommt" er auf "steh".
Tja, und ansonsten werde ich dann wohl einen clicker bestellen (den habe ich noch nicht).
Vielen Dank!

von Carsten Sohn(YCH) am 22. März 2000 12:42

: (gesnipt)Die Schleppleine - die wäre also nicht in meiner Hand, in der Regel? Funktioniert das auch im Wald?
Also: Mit der Schleppleine, müssen sowohl Hund als auch Halter den Umgang üben. Bei meinem Junior hat es so knapp drei Tage gedauert, bis er sich das Band nicht mehr um alle Läufe gewickelt hat.

Auf Wegen geht das natürlich besser. Ist IMHO eh besser, wenn der Hund auf dem Weg bleibt, statt durchs Unterholz zu streunen.

A) je nach Gelände lasse ich die Leine schleifen, oder wickele sie etwas auf.

cool smiley die rauschende Leine nicht mit bloßen Händen aufnehmen. Drauf treten und dann aufnehmen, könnte sonst warm werden.

C) Clicker bereit halten. Läuft der Wauzi z.B. richtig um die Laterne CLICK. Meinem habe ich so beigebracht, das er nicht unter dem Tor durch kriechen soll, sondern wartet, bis ich es aufgemacht habe.

Tipp: Geh mal mit Deinem Hund in den Zoo oder Wildgehege (z.B. Krefeld, da sind Hunde erlaubt). Da kann man hervoragend unter Ablenkung trainieren.

Viel Spaß beim üben.
--
Carsten Sohn

von Heidrun(YCH) am 22. März 2000 16:57

Hallo Carsten!
: Also: Mit der Schleppleine, müssen sowohl Hund als auch Halter den Umgang üben.

Ja! - und trotzdem war es bei uns bisher Chaos: es bleibt (v.a. wenn man nicht gerade auf Teerstrassen unterwegs ist...) alles möglich im Seil hängen (Erdklümpchen, Ästchen etc.) - vom Verheddern mal ganz abgesehen... Nachdem mir das Seil beim Drauftreten diverse Male unter dem Schuh "weggeflutscht" ist und Seil samt Hund im nächsten Gebüsch hingen, habe ich einen Bremsknoten ans Ende geknüpft. Aber wenn meine Hündin ausversehen auf's Seil tritt, bleibt sie stehen und guckt mich vorwurfsvoll an. Ist ganz prima, wenn man gerade herankommen üben wollte... Stellen wir (oder nur ich???) uns da ganz besonders schusselig an? Mit Flexileine als Alternative ist zwar das Geheddere weg, aber dauern Zug auf der Leine. Gibt es irgendwelche Tricks zur Schleppleine ausser b) und c)? Und wie werde ich sie wieder los - meine Süsse weiss genau, wann da ernsthaft die "Fernbedienung" dran ist und wann nur eine Kurze oder gar keine Leine (nur der Haken z.B.)? Gibt es speziell zum Thema Schleppleine Literatur o.ä.?
Viele liebe - noch immer sich verheddernde - Grüsse von Heidrun

von Beate(YCH) am 22. März 2000 17:58

Hallo Heidrun,
das beste was ich gefunden habe über SCHLEPPLEINENTRAINING steht im Buch "Das Erziehungsprogramm für Hunde" von Nicole Hoefs + Petra Führmann ISBN Nr 3-440-07775-6, kostet ca. öS 300,--. Wenn man sich an die Empfehlung hält, klappt es 99 %ig.
Liebe Grüße aus Wien sendet Euch
Beate

: Hallo Carsten!
: : Also: Mit der Schleppleine, müssen sowohl Hund als auch Halter den Umgang üben.
:
: Ja! - und trotzdem war es bei uns bisher Chaos: es bleibt (v.a. wenn man nicht gerade auf Teerstrassen unterwegs ist...) alles möglich im Seil hängen (Erdklümpchen, Ästchen etc.) - vom Verheddern mal ganz abgesehen... Nachdem mir das Seil beim Drauftreten diverse Male unter dem Schuh "weggeflutscht" ist und Seil samt Hund im nächsten Gebüsch hingen, habe ich einen Bremsknoten ans Ende geknüpft. Aber wenn meine Hündin ausversehen auf's Seil tritt, bleibt sie stehen und guckt mich vorwurfsvoll an. Ist ganz prima, wenn man gerade herankommen üben wollte... Stellen wir (oder nur ich???) uns da ganz besonders schusselig an? Mit Flexileine als Alternative ist zwar das Geheddere weg, aber dauern Zug auf der Leine. Gibt es irgendwelche Tricks zur Schleppleine ausser b) und c)? Und wie werde ich sie wieder los - meine Süsse weiss genau, wann da ernsthaft die "Fernbedienung" dran ist und wann nur eine Kurze oder gar keine Leine (nur der Haken z.B.)? Gibt es speziell zum Thema Schleppleine Literatur o.ä.?
: Viele liebe - noch immer sich verheddernde - Grüsse von Heidrun
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.296.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren