Ablenkung beim Training :: Clickertraining

Ablenkung beim Training

von Gabrielle(YCH) am 29. März 2000 09:32

Hallo Clickerer
Ich bin eine ganz neue Clickerin, aber von der Idee begeistert. Ich uebe jeweils im Garten, wo auch so diverses Spielzeug vom Hund rumliegt. Sollte ich dies erst wegraeumen? Mein "Siideboellli" rennt immer mal wieder weg von mir, schnappt sich seinen Quitschigel oder so und versucht ein Spielchen dieser Art mit mir. Ich kann ihn dann zwar leicht mit Worten wieder zu mir zurueck locken, frage mich aber, ob ich diese Ablenkung vermeiden muesste/sollte.
Oder ist es gar keine Ablenkung, sondern nur Spielfreude (mein Hund ist erst acht Monate alt)? Oder was drittes?
Vielen Dank!

Gabrielle

von Chris und Boxer Alex(YCH) am 05. April 2000 19:13

Hallo Gabrielle,
schade, dass dir noch keiner geantwortet hat, aber es liegt wohl daran, dass dein Problem nicht so einfach zu erkennen ist. Du schreibst:

Ich uebe jeweils im Garten, wo auch so diverses Spielzeug vom Hund rumliegt. Sollte ich dies erst wegraeumen? Mein "Siideboellli" rennt immer mal wieder weg von mir, schnappt sich seinen Quitschigel oder so und versucht ein Spielchen dieser Art mit mir.

Du meinst also, er spielt und fordert dich dazu auf, obwohl du etwas anderes mit ihm üben wolltest? Oder hast du keinen Plan, was du "clickern" möchtest, und wartest ab, was er tut?
Ich bin kein Experte, aber dazu fällt mir folgendes ein:
Wenn das Spielzeug für ihn die stärkste Belohnung/Motivation ist, dann solltest du es tatsächlich wegräumen und ihn nur dann damit spielen lassen, wenn du ihn nach einem Click belohnen willst. Es hat ja keinen Zweck, mit Leckerchen locken zu wollen, wenn er sich mit dem Spielzeug nur selbst belohnt.
Also: Hund zeigt das erwünschte Verhalten, Click, kurze wilde Spielphase, Hund ignorieren bis er wieder das erwünschte Verhalten zeigt.

Aber es kann auch sein, dass er einfach noch nicht begriffen hat, was der Click bedeutet. Dann gehe noch einmal zu den Anfängen zurück, und konditioniere den Clicker, wenn du nicht weisst was ich meine, frage noch einmal nach.

Ich hatte es mit meinem Boxer leicht, er liebt Futter als Belohnung, und das liegt ja nicht immer herum. Aber das mit der Ablenkung kenne ich - immer wenn ich nicht in der Wohnung trainiert habe, dann hat ihn nur interessiert, ob vielleicht irgendwo ein anderer Hund um die Ecke kommen könnte, und ich konnte ihn anfangs mit nichts locken :-(

du schreibst: Ich frage mich aber, ob ich diese Ablenkung vermeiden muesste/sollte.
Ich denke, ja, da sie dich von deinem Trainingsziel ablenkt.
Du fragst:
Oder ist es gar keine Ablenkung, sondern nur Spielfreude (mein Hund ist erst acht Monate alt)? Oder was drittes?

Was drittes? Vielleicht Selbstbelohnung? Aber jetzt begebe ich mich auf ein Gebiet, wo ich mich nicht so gut auskenne.
Beschreibe einfach dein Problem etwas genauer, am besten in einem neuen
Thread, und du wirst hilfreiche Antworten bekommen! Viel Spaß mit dem jungen Hund!
Chris und Boxer Alex

von Gabrielle(YCH) am 06. April 2000 05:16

Hallo Chris
Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, mir zu antworten.
Sorry, wenn ich unklar war.
Doch, ich habe einen Plan. Im Moment, da wir ja ganz neu sind, will ich ihm das "Targeting" (wie nennt ihr dies wohl auf Deutsch?), also das Beruehren eines Balles auf einem Stock mit der Nase beibringen.
Er kennt bereits das Kommando und wir sind nun dabei, das Zeitfenster zu vergroessern: er soll die Nase laenger am Ball halten. Ich mache dann C&T, habe aber keine Chance, die Aufgabe zu wiederholen, weil er davon rennt und sein Quietschigel oder so anschleppt, bzw. damit davon rennt. Ich habe ihm dann jeweils "Falsch!" gesagt, ein Kommando das ich auch sonst benutze, wenn er etwas zeigt, das im MOMENT (aber nicht generell) falsch ist. Er kommt dann wieder und wir machen da weiter, wo wir stehen geblieben sind. Er kommt mir vor wie ein Lausejunge, aber das wiederum sind menschliche Attribute.
So wie ich deine Antwort verstehe, denke ich, ich muss mir zur Zeit vielleicht doch keine Sorgen darum machen??
Liebe Gruesse
Gabrielle

von Chris und Boxer Alex(YCH) am 07. April 2000 01:58

: Er kennt bereits das Kommando und wir sind nun dabei, das Zeitfenster zu vergroessern: er soll die Nase laenger am Ball halten. Ich mache dann C&T, habe aber keine Chance, die Aufgabe zu wiederholen, weil er davon rennt und sein Quietschigel oder so anschleppt, bzw. damit davon rennt.

Oh je, ich denke mir, das ist ganz super, er hat sich seine belohnung für deinen Click selbst ausgesucht! Du clickst, er will spielen, fein... das machst du dann, wildes Spiel statt einer anderen Belohnung (futter), aber nur kurz, und dann wartest du ab und ignorierst alles was er macht, bis er sich wieder an die Übung erinnert. Erst nach dem nächsten Schritt gibt es wieder click und Spiel. Ein Problem hast du nur, wenn er dich in sein Spiel mit dem Igel nicht einbezieht, was ich aber nich glaube. Weil du dann so wenig Einfluß auf den Spielablaub und das Ende hättest.

Ich denke, du mußt dann auch darauf gefasst sein, dass er vielleicht nicht nach seinem Spiezeug rennt und für den fall eine andere Belohnung bereit haben, manchmal reicht ja auch ein Lob, oder du bietest ein Spielzeug an. Aber es hört sich für mich so an, als ob ihr beiden auf genau dem richtigen Weg seid (man lernt ja so viel von seinen Hunden beim Clickern!) und du mußt nur seinen Spieltrieb für dich einsetzen...
und dann deutlich machen, dass er für mehr Spiel auch mehr tun muß.

Auch mußt du ein ganz deutliches Zeichen haben das das Ende der Sitzung markiert. Danach könnt ihr dann zwar weiter spielen, aber streng ohne click, denn den Clicker würde ich nur einsetzen, wenn ich mich auf einen Lernschritt konzentrieren kann. Macht das noch Sinn was ich schreibe?

Ich glaube, hier unten im Forum liest keiner mehr mit, der mich korrigieren könnte, schreibe doch bei weiteren Fragen einfach einen ganz neuen Brief, damit sich wieder alle daran beteiligen können.

Gruß nach... ?
Chris und Boxer Alex
Castrop-Rauxel, Germany

von Gabrielle(YCH) am 07. April 2000 06:29

Chris
Siehe "Private Dialoge"
Gabrielle

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.296.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren