2 Hunde - Brauche dringend gute Ideen! :: Clickertraining

2 Hunde - Brauche dringend gute Ideen!

von Birgit(YCH) am 14. Dezember 1998 23:47

Hallo Clickerer - ich werde noch zum Hirsch, helft mir mal bitte bei der Lösung folgender Probleme.

Ich habe zwei Hunde (Golden Retriever, Baghira 5 Jahre und Akela ½ Jahr alt), denen ich die Clicker folgendermaßen zugeordnet habe: Akela den Original-Clicker und Baghiras Clicker habe ich aufgebohrt und mit Silikon den Ton verändert. Die Konditionierung auf die Clicker hat auch geklappt, allerdings schaffen sie es nur in Ausnahmesituationen, sprich beide Clicker nebeneinander und mehrfach auf die Unterschiede aufmerksam gemacht, zwischen den beiden Clickern zu diskriminieren. Der veränderte Clicker ist im wesentlichen nur leiser und auch die unterschiedlichen Click-Techniken werden von ihnen nicht unterschieden. Trotz aller Bemühungen reagieren beide am besten auf den Original-Clicker.

Das heißt, ein neuer Clicker muß her. Baghira will ich jetzt auf das Piepsen von einem Kurzzeitmesser konditionieren, die Konditionierung auf den Knackfrosch-Clicker bekomme ich doch los, wenn ich Extinktionsdurchgänge mit ihr mache (Click und kein Leckerchen). Wieviele Wochen darf ich da bei einem verfressenen Hund einplanen???

Oder habt Ihr einen besseren Vorschlag? Ich will aber auf jeden Fall beiden unterschiedliche Clicker zuordnen, weil ich doch oft mit beiden zusammen unterwegs bin und dann auch das "Wohlverhalten" zueinander - z. B. anständiges Laufen am Doppelführer oder Nicht-Zerren an der Leine, wenn Baghira vorne weg läuft - belohnen will.

Momentan läuft es nämlich etwa folgendermaßen ab: Ich clicke Akela, weil sie sich schön hingesetzt hat und gleichzeitig schießt Baghira ins Unterholz ab... (mein Hals schwillt zunehmend an) und zwei Hunde kommen freudestrahlend an und wollen einen Futterbrocken und so eine nette Übung möglichst bald wiederholen... Es ist also in der Form leicht chaotisch!!! Dazu kommt halt noch, daß Baghira als Cross-Over Hund teilweise auch leicht verständnislos dasteht, weil ich mit ihr wieder in den Kindergarten gehe. Einige Kommandos führt sie nämlich nicht sauber aus und deswegen benutze ich sie momentan auch nicht und das scheint sie zusätzlich zu verwirren. Allerdings kann ich die Kommandos aber auch nicht verwenden und nur bei "ordentlicher" Ausführung belohnen, denn dieses Schema würde ja nicht zum Shaping in Richtung des gewünschten Verhaltens führen sondern einem variablen Verstärkerschema entsprechen und das Verhalten grundsätzlich nicht ändern....

Clicken mit der Kleinen alleine ist genau so, wie ich mir Hundeerziehung vorstelle. Mit Baghira ist es momentan noch etwas schwierig, weil sie nicht genau weiß, wie sie sich jetzt verhalten soll, weil es für sie so ungewohnt ist - aber ich bin (noch?!!?!) zuversichtlich, daß sie das noch gibt. Mit beiden zusammen ist es aber das pure Chaos!!!

Wie habt ihr das denn mit mehreren Hunden auf die Reihe bekommen???
Birgit


von Anke(YCH) am 15. Dezember 1998 01:28

Hallo Birgit,

in gewisser Weise kenne ich das von Dir beschriebene Problem, ich gehe auch oft mit zwei bis drei Hunden gleichzeitig raus.

Spätestens mit dem dritten Hund war klar, mit verschieden tönenden Clickern bin ich überfordert. Ich hab nur zwei Hände, wohin also mit Leinen, Spielzeug/Leckerchen und mehreren Clickern? Bis ich da den richtigen zur Hand habe ist die entsprechende Situation schon vorbei. Also hab ich nur EINEN "normalen" Clicker.

Will ich nun nur das Wohlverhalten eines einzelnen bestärken clicke ich und ergänze den entsprechenden Hundenamen. Zum Beispiel click - "für Rico", Judy schaut mich nach dem Click zwar auch an, oder kommt auch näher, aber nach der Namensnennung dreht sie dann meist wieder ab. Rico ist da etwas penetranter da vollkommen verfressen, er kommt nach einem Click-"für Judy" angelaufen und bietet schonmal verschiede Tricks an, a la "ich kann auch was tolles - krieg ich was dafür?"

Zeigen zufällig alle gerade Wohlverhalten laß ich den Zusatz weg und alle erhalten ihre Belohnung. Zum Beispiel alle ignorieren einen Passanten.

Natürlich muß ich schnell entscheiden, ob alle oder lieber nur einer gemeint ist, da die oder der andere(n) gerade "Mist" bauen. Zum Beispiel am Straßenrand, Rico setzt sich ohne Aufforderung von selbst, Judy braucht länger bis sehr lang. Bei ihr versuche ich gerade das Zeitfenster zu schließen, setzt sie sich also innerhalb einer gewissen Zeit folgt Click, blieb Rico bis dahin ruhig sitzen kriegt er auch was, für seine Ausdauer. Steht Rico vorher auf kriegt er ein "Rico - falsch", dann setzt er sich automatisch wieder, und Judy kriegt im Moment des Setzens einen Click-"für Judy". Nach kurzer Zeit gibts dann Click für beide fürs Bleiben(Ich hoffe Du kannst noch folgen smiling smiley) )

Die Straßenrand-Geschichte ist aber eigentlich auch die einzige, wo ich gleichzeitig mit mehreren Hunden an einem noch nicht perfekten Verhalten bastel. Aber da wir auf dem Weg zum Park mehrere Straßen kreutzen, bleibt mir nicht viel anderes übrig. Ist Denny auch dabei wird es noch komplizierter und ich muß mich höllisch konzentrieren. Die Fortschritte in dieser speziellen Situation sind, wie zu erwarten minimal. Einzeluntericht geht viel schneller, deshalb übe ich neues nur solo smiling smiley)

Die Verknüpfung Click gleich Leckerchen bei einem verfressenen Hund zu löschen, könnte äußerst lange dauern. Circa zweimal im Jahr treffen wir bestimmte Nachbarn vor ihrer Tür an, dann gibt es jedesmal Wurst für die Hunde. Obwohl wir täglich dreimal an dieser Tür vorbeigehen und über mehrere Monate keine Bestätigung erfolgt, schaut Rico dennoch jedesmal genau hin, keine Spur von Löschung.

Vielleicht kannst Du mit meinen Tips ja was anfangen,

Ciao
Anke


von Hildegard(YCH) am 15. Dezember 1998 19:20

Hallo Birgit,
ich habe auch zwei Hund aber nur einen Clicker.
Entweder sage ich den Hundenamen dazu, oder ohne Namen meine ich beide Hunde beim Clicken.
Wenn ich etwas Neues übe, dann lege ich erst meine Borderhündin (2Jahe) ins Platz und sie guckt zu was ich mit unserem Riesenschnauzerschäfermix (6 Jahre) mache und clicke. Am Ende der Übung ist Pause für beide und spielen angesagt. Danach kommt sie dran und er geht ins Platz allerdings angebunden.
Wenn ich draußen übe ist immer der Hund dran, der an der Leine ist.
Mit zwei Hunden gleichzeitig an der Leine clicke ich nicht, da unser Rüde nicht so gut Fuß geht. Was ich auch schon gemacht habe war, er ist angeleint geht Fuß und sie geht ohne Leine Fuß. Also beide gehen links sie unmittelbar an meinem linken Bein und er neben ihr.
Das klappt sehr gut. Er zieht fast garnicht wenn ich es so mache. Habe ich alle zwei an der Doppelleine zieht er viel mehr.
Viele Grüße
Hildegard

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Pitti im vergleich zum AmStaff?

    Hallo Ina, eins kann man mit Sicherheit sagen, ein Staffordshire Bullterrier war es nicht, diese sind ...

  • Airdaleterrier

    : : was für informationen über den airedale sucht ihr denn? : : Hallo conny, einfach alles. ...

  • Urs Ochsenbein

    Hallo, nur zur Info: Urs Ochsenbein war ein Ausbilder der alten Garde, der ein bißchen sanfter war. ...

  • ich hätte gern eine Hund, nur . Teil 2

    Hallo Claudia, ich kann gut nachvollziehen, wie es dir geht, wenn du deinen Bandit leiden sehen mußt ...

  • Welche Welpenmilch?

    Hallo Jana, :Zooplus? Keine Ahnung, hier bei uns bekomme ich die überall dort, wo es Mera Dog gibt ...

  • richtiger Sitz Norwegergeschirr

    Huhu Chyio, ich kann dich aber beruhigen. So wie andere schreiben, sie brauchen kein Halsband oder ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.297.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren