Ablenkung und harter Leinenruck? :: Clickertraining

Ablenkung und harter Leinenruck?

von Beate(YCH) am 17. Januar 2001 12:10





Hallo Rolf,
:
: Für das von Dir beschriebene Beispiel sollte der Hund übrigens zunächst Doggy-Zen gelernt haben ("To get the treat you have to leave the treat"winking smiley.

Wo hast Du das gelernt, klingt gut!?

tschüs Beate

von andreas(YCH) am 17. Januar 2001 13:53

Hallo Martin,

schön, dass Du das klargestellt ist.
: das tut man, wenn das verhalten unkritisch ist. Vorausgesetzt die motivation des hundes, eine belohnung zu verdienen ist aktiv (!),

Der zweite Satz (mitsamt dem Ausrufezeichen) scheint mir entscheidend zu sein.
:
: Das NEIN oder etws analoge (HEY von Daniel) muß zuvor sicher etabliert sein.

Das "nein" habe ich fallenlassen, weil es sich in den Ohren Uneteiligter bei einem 50 Meter entfernten Hund aufgrund der distanzbedingten Lautstärke und Tonfall leicht als panischer Schrei anhören kann.

In der Diskussion steht "nein" für mich nur als Platzhalter für jegliches Signal, das den Hund in seinem aktuellen Tun stoppen soll.

:Es ist aber günstig, nicht auf eine schwierige situation - den realfall - zu warten, sondern es zuvor in einer langweiligen situation zukonditionieren.

Ich werde wahrscheinlich nie verstehen, warum im Bereich der Förderung erwünschten Verhaltens mit kleinsten Schritten begonnen wird und bei der Konditionierung der Strafe auf den Hund dann eingewirkt wird, wenn er sich aufgrund einer entsprechenden Reizlage bereits in höchster Erregung befindet.
Da kann der "Knüppel" (oder das TT) dann gar nicht mehr groß genug sein.
Warum stellt sich immer wieder die Frage: "Was mache ich, wenn.... Hund gerade die Unarten xyz begeht?"

Anstatt: "Was kann ich im Vorfeld tun, um den Hund auch in diesen Situationen beeinflussen zu können?"
:

: Man muss dann aber auch die eigenen emotionen im griff haben und nicht noch nachklappen. Dann kann etwas ganz anderes passieren - das gewünschte meideverhalten wird duch unsere mangelnde selbstkontrolle bestraft und damit steht der hund in einem konflikt meiden-meiden, was von beidem. ?

Wie wahr. Im Grunde muss das "nein" in diesem Moment für beide gelten, für Hund UND Halter. Der Hund soll sein aktuelles Tun sofort einstellen. Der Halter muss ebenfalls sofort und auf der Stelle seine "Unfreundlichkeit" beenden und auf "nett" umschalten- vorausgestetzt der Hund befolgt das "nein".
:
Viele Grüsse,

andreas

von Christine(YCH) am 17. Januar 2001 13:43

: : : Die allermeisten instinkt-ausgelösten fehlverhalten kann man mittels "auszeit und alternativverhalten bestärken" in den griff bekommen.
: :
: : Wie sieht eine Auszeit in dem Fall aus?
:
: Mit dem hund ein paar schritt zu seite zu gehen und den anderen vorbeilassen. Warten. Erst nach 1-2 minuten geht es weiter.
: Nicht auf den anderen direkt zu laufen, kleinen bogen gehen.
:
Frage: Auszeit bedeutet, keine Bestärkung zu erhalten? Was aber, wenn allein das Verhalten an der Leine selbstbelohnenden Charakter hat? Nutzt da ignorieren?

Vielleicht täusche ich mich, aber manchmal denke ich, daß sich Hunde auch deshalb so aufführen (hinter Zäunen und an der Leine), weil sie nicht die Konsequenz für ihr Verhalten übernehmen müssen, die Leine, der Zaun als Freibrief sozusagen. Läßt man die Leine los, sind manche Hunde völlig verblüfft und gehen schnell am anderen Hund vorbei.

Gruß

Christine

von Martin + Mirko(YCH) am 17. Januar 2001 14:34


: In der Diskussion steht "nein" für mich nur als Platzhalter für jegliches Signal, das den Hund in seinem aktuellen Tun stoppen soll.

Ja.

: Warum stellt sich immer wieder die Frage: "Was mache ich, wenn.... Hund gerade die Unarten xyz begeht?"
:
: Anstatt: "Was kann ich im Vorfeld tun, um den Hund auch in diesen Situationen beeinflussen zu können?"

Das genau ist der punkt.

: Wie wahr. Im Grunde muss das "nein" in diesem Moment für beide gelten, für Hund UND Halter. Der Hund soll sein aktuelles Tun sofort einstellen. Der Halter muss ebenfalls sofort und auf der Stelle seine "Unfreundlichkeit" beenden und auf "nett" umschalten- vorausgestetzt der Hund befolgt das "nein".

Das hast du schön gesagt.

tschüß Martin & Mirko

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren