Fressen von Straße abgewöhnen :: Clickertraining

Fressen von Straße abgewöhnen

von ChristineHd(YCH) am 22. Februar 2001 19:11

Hallo, ich versuche es optimistisch nochmal, vorher war ja die Titelüberschrift nicht schlau gewählt.
Wer weiß einen Weg, um einem Hund mit positivem Training, speziell hier Bambuli, das Fressen von der Straße zu verbieten, bzw etwas in der Art beizubringen, daß Hund das nicht frißt sondern statt dessen zu mir kommt?
Wer hat das schon mal so trainiert? Es geht mir nicht um das Kommando Aus.
Zerbrecht euch bitte mit mir den Kopf, es muß doch realistische Wege geben, ohne gleich mit Wurfkette oder Masterplus zu arbeiten? Ich gebe jetzt nicht auf, bis ich eine befriedigende Antwort kriege.:-)
Danke
ChristineHd

von Sabine(YCH) am 24. Februar 2001 06:50

Hallo, Christine,

mir fällt dazu nichts ein, zumal ich meinem Hund manchmal die Belohnung hinwerfe, er diese also von der Straße fressen muß.
Vielleicht könnte man einen Hund dazu bringen, gefundenes Fressen "anzuzeigen " ( durch bellen oder Sitzen ), damit du als Chef entscheiden kannst : fressen erlaubt oder nicht.
Man kann sich ja drehen und wenden, positives Training geht nur über : Belohnen, was edr Hund tun soll (Ersazuhandlung) und nicht verbieten, was er nicht tun soll.

Sabine

von ChristineHd(YCH) am 24. Februar 2001 09:45

Hallo Sabine

: Man kann sich ja drehen und wenden, positives Training geht nur über : Belohnen, was edr Hund tun soll (Ersazuhandlung) und nicht verbieten, was er nicht tun soll.
Ja, weiß ich, aber: Verbietet man Fressen, also ein im Grunde völlig natürliches Verhalten, machts der Hund dennoch heimlich, zB im Gebüsch. Bietet man Tausch an, nimmt der Hund das Fressen ja dennoch auf, bei Giftköder reicht oft schon das. Bestraft man indirekt, daß also das Futter selbst bestraft (und hier würde mir dann nur MasterPlus einfallen), bin ich in einem für mich im Moment nicht zu lösenden Gewissenskonflikt.
Bei Bambuli könnte ich gar nicht mit MP arbeiten und direkt verbieten auch nicht. Ich bin froh, daß sie nach 8 Monaten endlich streßfrei in meiner Nähe fressen kann. Und sie bringt mir ja gefundenes Fressen, eigentlich ein toller Vertrauensbeweis, den ich aber im Grunde ja nicht will.
Das Kommando Aus kennt sie nicht und will ich im Moment auch nicht etablieren.
Na, mal sehen, wie ich das löse, hm
Liebe Grüße
ChristineHd
:

von Juliane + MCB(YCH) am 25. Februar 2001 16:50

Hallo Christine,

die Antwort für Deinen Fall könnte Doggie Zen heißen. Der Hund lernt dabei, Futter zu ignorieren, damit er was zu fressen bekommt. Im Gegensatz zum normalen Abbruchkommando ist das verwendete Kommando (Leave it)etwas, was Belohnungsträcvhtig ist. Der Grundaufbau iost folgender. Du nimmst ein stark duftendes Leckerlie in die geschlossene Hand und hälst es Deinem Hund vor die Nase.Der Hund darf alles probieren, um da ran zu kommen, aber es hilft nihm nichts. In dem Augenblick, wo er den Kopf wegdreht, clickst Du und öffnest die Hand und er bekommt das Leckerlie. Nach einer kurzen Weile wird der Hund schon einen Schritt weggehen, wenn er Deine ausgestreckte Hand mit Leckerlie drinnen sieht. Wenn das zuverlässig klappt, sagst Du immer dann, wenn er gerade zurückgeht oder sich abwendet das Kommanod, clickst und gibst das Leckerlie. In der nächsten Stufe kommt das Leckerlie auf einen Stuhl oder so, wo der Hund es erreichen kann. Du deckst die Hand rüpber, und die ganze Übung geht (erst mal wieder ohne Kommando) von vorne los. Ist der Hund zuverlässig, kommt wieder das Kommando dazu. Dann kommt das Leckerlie auf den Boden und Dein Fuß ist drüber, gleiche Prozedur. Als nächstes kommt das Leckerlie in die offene Hand (der Daumen steht in Bereitschaft, um Diebstahl vorzubeugen), und wieder die gleiche Prozedur. Mit jeder neuen Situation wird der Hund schneller begreifen, daß die Aufgabe des Leckerlies dazu führt, daß er das Leckerlie bekommt. Als nächstes kann man das Leckerlie draußen in einer Dose oder so plazieren, daß er es riecht, aber nicht fressen kann. Mit der Zeit wird er auf das Kommando Leave it Freßbares ignorieren. Ab Stufe zwei oder drei würde ich ihn auch nicht mehr das Lockleckerlie fressen lassen sondern Du fütterst ihn mit einem noch besseren Leckerlie. Dadurch lernt er dann, die Belohznung von Dir zu erwarten. Sonst frißt er nach dem Click das, was er ja eigentlich liegen lassen sollte. Um Zuverlässigkeit zu trainieren, mußt Du als nächstes Deine Bestärkung variieren. Hat er ein ausgelegtes Stück Trockenfutter ignoriert, ziehst Du die halbe Geflügelwurst aus der Tasche. Anders herum - und das ist der schwerere Teil - gibt es manchmal für das Ignorieren eines wirklich tollen Leckerlies nur etwas "Minderwertiges". Der Hund soll immer gespannt sein, was es gibt. Unvorhersehbarkeit ist Dein bester Ratgeber. Ich denke mal, dasß der Hund vielleicht sogar lernen könnte, ohne kommando das Futter liegen zu lassen. Dieses Verhalten müßtest Du dann natürlich mitkriegen und bestärken. Unterm Strich ist es ein Trainingsdeal - To get the treat, you have to give up the treat. Das Prinzip funktioniert, aber man muß in kleinen Schritten vorgehen und darf nicht der Versuchung unterliegen, das Kommando zu geben, bevor der Hund im Training auch so weit fortgeschritten ist.

Viel Erfolg beim Üben!
Juliane + MCB

von ChristineHd(YCH) am 25. Februar 2001 17:04

Hallo Juliane,
danke für die Antwort, das werde ich so üben!
Noch eine Frage allerdings: Wenn ich was anderes mit ihr übe, kriegt sie ja auch Leckerli aus der Hand. Verwechselt sie das dann?

Der Sinn ist also: Statt strenges Aus das "Leave it", richtig verstanden? Ich sehe also in ferner Zukunft Hund zu Fressen auf Straße hingehen, ich sage dann (bis dahin natürlich geübt) "Leave it", Hund weiß, wenn er es läßt, dann kriegt er was von mir.
Toll, ich werde gleich mal mit Jabberwocky üben, der ist "einfacher" zu handhaben und sollten mir doch noch Fehler unterlaufen...
Vielen dank
ChristineHd

von Juliane + MCB(YCH) am 25. Februar 2001 18:29

Hallo Christine,

: Noch eine Frage allerdings: Wenn ich was anderes mit ihr übe, kriegt sie ja auch Leckerli aus der Hand. Verwechselt sie das dann?

Meine Hunde haben keine Probleme damit. Du hast dann ja auch vorher geclickt, das sollte für den Hund eindeutig sein.
:
: Der Sinn ist also: Statt strenges Aus das "Leave it", richtig verstanden? Ich sehe also in ferner Zukunft Hund zu Fressen auf Straße hingehen, ich sage dann (bis dahin natürlich geübt) "Leave it", Hund weiß, wenn er es läßt, dann kriegt er was von mir.

Genau. Und wenn Du es richtig geamcht hast, dann freut sich der Kerl sogar darüber...
Viele Grüße
Juliane + MCB

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Flyball-Box-Bauanleitung!

    : Hallo! : Es dauert nicht mehr lange und mein Vater hat die Bauanleitung für unsere selbstgemachte ...

  • Noch was wichtiges!

    : Hallo Andreas, : : einer meiner Hunde meinte auch mal einige Minuten bellen zu müssen, wenn ich ...

  • Hilfe, er k. sich die Seele a.d.Leib!

    : Na, Gott sei Dank : Sylle Ja das habe ich auch gedacht, als ich es mir durchgelesen habe. Nohbal

  • Welcher Kleinhund

    : Hallo Johanna, wir haben auch einen Kleinhund für unsere Familie gesucht. Kinderlieb, Ausdauer, ...

  • Hund aus dem Tierheim ?

    Hallo Sandra, ich habe seit Mitte Januar einen Mischling aus dem Tierheim und er ist einfach toll. ...

  • Was kann man jetzt üben?

    Hallo Adriana! Danke!!! Also, das werde ich auch mal versuchen mit der Süssen! : P. S. ich habe - ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren