Mit dem Clicker durch die Pubertät 4 :: Clickertraining

Mit dem Clicker durch die Pubertät 4

von Sabine(YCH) am 05. April 2001 18:08

Hallo,

heute nun der letzte Teil.

Die Leinenführigkeit
Ich weiß es nicht mehr, ich habs einfach vergessen, wann der Tag X da war und ich beschloß mich nicht mehr ziehen zu lassen. Darüber kann ich heute nur noch lachen (oder heulen ?), noch dazu, wo ich genau in dieser Zeit Im Hundeschul - Praktikum war. Was hab ich mir versaut !! Seis drum, ich beschloss, mich nicht mehr ziehen zu lassen. Ging auch ganz gut, ich war konsequent und war zufrieden. Dann kam der Winter, mit ihm zeitweise Eis- und Schneeglätte. Ahnt ihr es ? Mit fortschreitender Pubertätsintensität und damit einhergehenden Schnüffelnanfällen saß ich doch einige male auf dem Allerwärtesten. Damals ging ich noch, wenn mein Mann unterwegs war, mit beiden Hunden zusammen. Aber nur bis zu dem Tag, als uns unsere neuen Nachbarn mit zwei Hunden begegneten. Hund Nr 1 Reesi, Oscars Busenfreundin, Hund 2 Astrid (was für ein Name!), sehr Dominant-Aggressiv. Auf Hund 1 reagierte Oscar, auf Hund 2 Bessy (die an jedem friedlich vorbeigeht, nur anmachen lässt sie sich nicht). Jedenfalls lag ich dann im Schnee, peinlich, peinlich. Aber die Hunde hab ich nicht losgelassen, unter Einsatz meines lebens. Von dem Tag an geh ich einzeln mit beiden (bzw. jetzt mit Oscar ohne Leine)
Im Dezember wurde Bessy läufig. Von da ab ging nix mehr, vollkommener Einbruch, kein Schritt mehr an der Leine. Sitz und Platz und solche elementaren Dinge brachte ich mit müh und Not in der Küche über die Zeit. Oscar benahm sich wie ein 13-jähriger Bengel, er wußte garnicht, wie ihm geschah. Nach dieser Zeit mußte ich fast von vorne anfangen, jedenfalls an der Leine. Inzwischen war er ja wieder gewachsen. Kraft ist gleich Masse mal Beschleunigung. Ich nahm daher die Leine etwas kürzer, um Oscars Beschleunigungs - Strecke zu verkürzen. Hatte er vorher seiner Rasse alle ehre gemacht und nach jedem C auf ein Leckerchen bestanden, gab es jetzt zunehmend Schnüffel - Orgien.Gut, denk ich, setz ich eben Schnüffelstellen als Belohnung ein. Hmm, meine Nase war denkbar ungeeignet dafür, ich begann, makante Pukte zu erpähen (Steine Strächer, Bäume an Ecken). Plan war, die Schnüffelstelle die er anstrebte an lockerer Leine zu erreichen. So, Ziel ausgemacht, zwei drei Schritte geschafft ... C& er schoß nach vorne und ich hinterher. Oder : Markanter Stein ausgemacht, Ziel erkannt, an lockerer Leine bis zum Stein .. C& Mist, er will zu den Mülltonnen 3m hinter dem Stein ... . Nun, das hab ich hinter mir, er ist nicht perfekt, doch wir sind auf dem Weg, da wir selten in die Stadt kommen, mach ich auch gezielt Stadttraining. Habe dort mit dem Halti angefangen, weil ich körperlich sonst keine Chance habe. Hier bei uns auf den Wegen reicht es, dass ich die Leine als Bauchgurt nehme (Schwerpunktverlagerung). Und wenn mich schon Leute auf der Strasse ansprechen, wie schön mein Hund läuft ...
Ich habe erst in dieser Woche angefangen, gezielt „Fuß" zu üben, hier bei uns auf dem Grundstück. Da gibs auch viel zu sehen - Eichhörnchen, Spatzen, Nachbarn ...
Was mich eigentlich am meisten beeindruckt ist, dass wir eher ein Sitz / Platz auf entfernung hinbekommen haben - und zwar mit Leichtigkeit - als das Fuß gehen.
Was mir am meisten fehlt ist Sozialkontakte zu anderen Hunden. Hier nimmt jeder seinen Hund an die Leine wenn wir kommen. Wie soll ich da das Sitzen vor dem Spiel (als Jackpot) üben ? geht nicht. Inzwischen hat Oscar mitbekommen, das Kontakte grundsätzlich nicht erwünscht sind.
So, das wars von uns. Ich wollte eigentlich nur eines rüberbringen : es lohnt sich, durchzuhalten! Das Vertrauen und die Bindung dieses Hundes, seine fast schon naive Fröhlichkeit sind der Lohn, nicht zu vergessen seine ungebremste Kreativität. Ich weiß, wovon ich rede, hab ich doch NOCH einen leider seht kranken Crossover - hund zu hause.
Sabine
PS und den sicheren Abbruch kriegen wir auch noch hin. Ich hab es aufgegeben, meiner Familie dieses dahingelaberte Nein zu verbieten, hab doch das Buch von Karen Pryor gelesen, warte aber bis heute noch auf den Moment wo ich sie loben kann. Jedenfalls muß der Bomper seine Pflicht tun bei uns - aber ganz im Geheimen.

von Heidrun(YCH) am 06. April 2001 13:54

Hallo Sabine,
:
: heute nun der letzte Teil.
:
das wäre aber schade - oder könntest Du weitermachen mit der Serie: mit dem Clicker "erwachsen-sein". Danke schon mal - ich glaube da freuen sich noch mehr Leser drauf!

Sich auf den nächsten Bericht freuend
viele Grüße
Heidrun

von Lara(YCH) am 07. April 2001 09:29

Hallo!!

: : heute nun der letzte Teil.
: :
: das wäre aber schade - oder könntest Du weitermachen mit der Serie: mit dem Clicker "erwachsen-sein". Danke schon mal - ich glaube da freuen sich noch mehr Leser drauf!

Oder wie wärs mit dem Teil "mit dem Clicker durch die Welpenzeit" !?!?!
Wäre bestimmt äußerst interessant!!

Auch schon auf den nächsten Bericht freuend, Lara

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren