Bei-Fuß mit geradem Sitzen :: Clickertraining

Bei-Fuß mit geradem Sitzen

von Anja und Bessy(YCH) am 06. Juni 2001 07:12

Hallo,

ich clicker jetzt seit einer ganzen Weile mit meiner Hündin. Da sie die Grundkommandos bereits aus früherer Zeit kennt und keine besonderen Probleme macht, haben wir uns bisher fast nur auf diverse (mehr oder weniger praktische) Kunststücke beschränkt. Seit zwei Wochen bietet sie nun beim Spazieren absolut sauberes Bei-Fuß-Gehen an. Dies (für uns beide früher eine furchtbar demotivierende Übung) haben wir jetzt auf 20 bis 50 Schritte mit mehreren Tempowechseln und (noch etwas langsamen) Richtungsänderungen ausgedehnt und Bessy ist mit absoluter Begeisterung dabei (richtig beängstigend). Wäre es jetzt an der Zeit ein Signalwort einzuführen?

Ich möchte nicht wieder das Wort "Fuß" benutzen, da ich bei Verwendung dieses Wortes zu viele Fehler gemacht habe sad smiley( Hat jemand eine Alternative?

Außerdem würde ich gern (wieder) einführen, daß Bessy sich hinsetzt, wenn ich aus dem Bei-Fuß stehenbleibe. Ich hab mal so ein paar Versuche gestartet. Bessy weiß zwar, daß sie sich setzen soll und tut dies auch freudig, aber sie sitzt weder dicht noch gerade und wenn ich eine Mauer als Hilfe nehme, läuft sie einfach noch ein paar Schritte vor, setzt sich und lacht mich an.
Hat jemand eine Idee, wie man das abstellen kann (natürlich nicht das Lachen, sondern das schiefe Sitzen)??

Ich hoffe auf Eure Tips
Anja und Bessy (die wieder Spaß an der "Arbeit" hat)

von Barbara & Aikan(YCH) am 06. Juni 2001 20:22

Hallo Anja,

auf die Gefahr hin, in dieser Rubrik von den Clickerpädagogen fertig gemacht zu werden: wenn Dein Hund immer schief sitzt, lernt er das gerade Sitzen nicht durch den Clicker. Einfacher geht's, wenn Du ihn mit einem Leckerchen in der Hand "ziehst", und zwar so , dass er nur gerade sitzen KANN. Durch regelmässiges Wiederholen wird er dann diese gerade Position lernen, das kann aber dauern (aber ich denke kaum länger, als Du mit Clicker in der Hand auf ein zufälliges gerade Sitz wartest...). Bei meinem hat es so geklappt, er korrigiert sich mittlerweile sogar selber.

: Ich möchte nicht wieder das Wort "Fuß" benutzen, da ich bei Verwendung dieses Wortes zu viele Fehler gemacht habe sad smiley( Hat jemand eine Alternative?
Vielleicht "heel" (engl. Fuss) oder "close" ?
Ist total egal, achte darauf, dass es nicht einem bereits gelernten Kommando ähnlich klingt !
Viele Grüsse, Barbara & Aikan

von Martin + Mirko(YCH) am 07. Juni 2001 12:17

Grüß Dich Beate,

wie kommst du darauf:

: auf die Gefahr hin, in dieser Rubrik von den Clickerpädagogen fertig gemacht zu werden: wenn Dein Hund immer schief sitzt, lernt er das gerade Sitzen nicht durch den Clicker. Einfacher geht's, wenn Du ihn mit einem Leckerchen in der Hand "ziehst", ....

Die benutzung des clickers ist keine religion und kein dogma. Sie setzt nur voraus, das man über das nachdenkt, was man gerade tut.
Das schiefe sitzen wird sogar sehr häufig trotz und wegen clicker trainiert (!) und zwar durch sekundäres shaping.
Der hund setzt sich zunächst gerade und bekomt C&B. dabei wird das futter immer von rechts gereicht. Die zeit zwischen click und futterfummel nutzt der hund, um sich erwartungsvoller zurechtzusetzen, d.h. schief! Und dann haben wir den salat.
Dagegen hilft genau das, was du tust, das lecker wird auf jeden fall von links dem hund angeboten, sodaß er sich mit dem kopf von uns weg orientiert. Dann sitzt er garantiert gerade.

Insgesamt ist das schiefe sitzen beim anhalten aus dem fuss-gehen der häufigste technische fehler, den ich beim clickertraining beobachte.
Sollte jemand in mein buch schauen smiling smiley, dann findet man da noch einige beispiele für den richtigen einsatz des primären bestärkers, um solche fehler zu vermeiden.

tschüß Martin & Mirko





von Monika(YCH) am 07. Juni 2001 12:50

Wenn ich mit Hundi übe habe grundsätzlich das Leckerli schon in der rechten Hand (trainiere nicht über clicker, sondern mit Leckerli) und sitzt der Hund gerade, werfe ich das Leckerli. So bleibt er sitzen und braucht nur noch "Schnapp" zu machen.

Sitzt er mal schief, gehe ich noch mal los und wieder sitz. anfangs habe ich ihn mit der linken Hand korrigiert - seinen Hintern zu mir rüber gezogen. Jetzt kapiert er´s auch so.

Die Moni

von Regula+Geronimo(YCH) am 08. Juni 2001 07:52

Hallo Anja und Bessy

Das hinsetzten beim Anhalten ist eigentlich der letzte Schritt von der Aufgabe die du von deinem Hund möchtest. Erst muss sich der Hund ganz bewusst sein, wo die Fussposition ist. Und zwar auch wenn du dich Rückwärts bewegst (also rückwärts gehen oder im Gegenuhrzeigersinn drehen). Die meinsten Hund lernen erst gerade aus gehen und dann rechts abbiegen. Dabei muss der Hund immer vorwärts gehen. Die meisten Hunde können ihr Hinterteil nicht nach hinten rechts korrigieren, weil dieser Bewegungsablauf vom Hund (noch) nicht beherscht wird.

Der Hund muss erst mal lernen dass er a) auch rückwärts gehen könnte b) sein Hinterteil auch nach recht verschieben könnte.

Dazu ist shaping angesagt:
1. soll er lernen rückwärts gehen (bietet sich meist erst mal in 'Front-Position' an)
2. soll er lernen an deiner Seite Rückwärts zu gehen. Dazu hab ich auch eine Wand als Hilfe genommen. Aber nur so nah, dass der Hund ohne Berührung zw mir und der Wand durchkommt. Jetzt versuchst du jegliche Bewegung Rückwärts anzuclicken. (Achtung: wirklich kleine Bewegungen clicken!!!) Keine Angst, der Hund läuft deswegen später nicht hinterher. Aber er lernt an deiner Seite einen neuen Bewegungsablauf: nach hinten rechts Bewegen. (Nach rechts wird er tendieren, weil er nicht links in die Wand laufen will). Nun kannst du denn Hund soweit bringen, dass er auf ein Verlagern deines Schwerpunktes nach hinten etwas nach hinten korrigiert, und wenn du nach vorne lehnst wieder vorrückt.
3. Soll er lernen an deiner seite jede Drehung (an Ort) insbesondere im Gegenuhrzeigersinn auszugleichen. Achtung: wieder jede kleinste Bewegung in die richtige Richtung anclicken!
4. Jetzt kannst du verschiedene Schritte üben: nach schräg vorn, nach schräg hinten, zur Seite, 1 Schritt mit drehung, und alles kombiniert. (aber eins ums ander!)
5. Wenn dein Hund nun Sattelfest die Fussposition findet und deine Bewegungen ausgleicht, dann kannst du ihm als letzten Schritt das Sitzen wieder clicken. Wärend der vorherigen Schritte wird der Hund immer wieder mal Sitzen. Dies möglichst selten clicken. (Er soll nicht sich setzten und dann nachrücken sonder er soll die richtige Position suchen, und sich dann setzten.)

Falls dein Hund nicht von sich aus bei diesen Übungen nähergekommen ist, dann kannst du dieses Kriterium an geeigneter Stelle einschieben (D.h. das Erreichte, bezogen auf die Drehungen etwas zurückstellen und das näher kommen eine weile lang clicken.)

Ein Fehler, der auch häufig passiert ist folgendes: während dem Gehen drehen viele HF ihren Oberkörper leicht gegen den Hund (um zu sehen wie schön er läuft smiling smiley). Beim Anhalten geht der Blick und der Oberkörper dann gerade aus und der Hund muss leicht vorrücken, um die Gewohnte Sicht des HF wieder herzustellen. sad smiley

Aus diesem Grund ist beim Fusslaufen ein (Clicker-)Trainingspartner wertvoll: 1. kann er die Haltung des HF überwachen und 2. kann er den Hund besser beobachten (sieht die Hinterbeine ohne Verrenkungen) und kann so besser clicken.

Wirklich ganz wichtig: Vergiss erst mal das endgültige Bild des neben dir sitzenden Hundes. Wichtig ist, dass du die kleinen Bewegungen in eine neue Richtung erkennst und einfängst. Diese Bewegungen sind für den Hund (in dieser Situation) neu und zaghaft. Auch übst du diese neuen Schritte am besten in einer vertrauten Ablenkungsarmen Umgebung (zuhause?).

Während diesen Übungen für die Fussposition kannst du ruhig deine Fuss-lauf-Übung auf dem Spaziergang weiterpflegen. Draussen würde ich aber sowohl das angehen aus dem Sitz als auch das anhalten mit Sitz vorerst weglassen.

weitere Hörzeichen: aqui(sp.) lado(sp.) cote(fr.) au pied(fr.) piede(it.) qui (it.)

Liebe Grüsse aus Winterthur und viel Spass beim üben
wünschen euch Regula & Geronimo

PS. an Dorothee, falls du mitliest: So hab ich das auch mit Geronimo gemacht. Liebe Grüsse

von Sonja(YCH) am 09. Juni 2001 19:13

Hallo Anja,

in den Video´s "David Dikeman`s Command Performance" wird diese und andere Übungen recht anschaulich dargestellt, zwar ohne clickern, aber scheinbar doch mit Erfolg und ohne Gewalt. (Ich denke das Clickern kann man mit dieser Methode verbinden.)
Ich habe es selbst noch keine praktische Erfahrungen mit dieser Methode machen können, da wir unseren Hund erst noch bekommen. Ich bereite mich jedoch z.Zt. darauf vor und finde diese Videos sehr anschaulich. Es werden immer unterschiedliche Möglichkeiten zur Korrektur gezeigt.

Viele Grüsse ... Sonja

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Clicker-Training bei Ratten?

    Hallo Martina, bevor Du Dir Ratten anschaffst, möchte ich Dir diese Seite ans Herz legen. Gruß Wilma ...

  • Yorhshire wird einfach nicht Stubenrein

    Hallo David Leider kann ich Deinem Mail nicht entnehmen, ob die Kleine auch ziemlich oft mal muss, ...

  • MERA DOG

    Hallo Dieter, : Es ist tatsache, daß es kein deutsches Hundefutter gibt, daß es qualitativ mit den ...

  • Zu Schwarz für diese Welt!

    zt ein Leuchthalsband. : Hat jemand Erfahrung mit Leuchthalsbänder welche was taugen und welche ...

  • Belcando Premium

    Hi Antje, : Genau. Aber wird deswegen ein Stadthundehalter hier jedesmal angeschossen, so wie jemand, ...

  • hundebegegnungen

    Hi Astrid & Grizzly du weisst mit bestimmtheit nicht, wie gut es tut dein beitrag zu lesen. Meine ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.304.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren