Halti und C&B? :: Clickertraining

Halti und C&B?

von Karo(YCH) am 12. August 2001 22:35


Hallo Martin und Clickerfreunde,

Mich würde mal interessieren was ihr von Schnauzenhaltis haltet (Erfahrungen)
und ob sich dieses Hilfsmittel auch mit dem Clickertraining verträgt?


Gruss

Karoline+Kira

von Martin + Mirko(YCH) am 13. August 2001 09:11

Grüß Dich Karoline,

: Mich würde mal interessieren was ihr von Schnauzenhaltis haltet (Erfahrungen)
: und ob sich dieses Hilfsmittel auch mit dem Clickertraining verträgt?

Ich kenne eine reihe vonleuten, die ihren hund am halti führen und mit dem clicker ausbilden. Ich selber habe das halte nie gebraucht. Ich ziehe ein geschirr und eine "nicht ziehen" ausbildung vor.
Bei ungleichen kräfteverhältnissen (je kleiner die frau, desto größer der hund) kann das halti aber im alltag wirklich helfen. Aber dann sollte es irgendwann überflüssig werden.

tschüß Martin & Mirko

von B&S(YCH) am 13. August 2001 09:25

hallo Karoline+Kira,
ich habe gute erfahrungen mit dem halti gemacht. allerdings unter fachkundiger anleitung in einer guten hundeschule. Scotty trug das halti NICHT wegen leinenagression oder so, sondern weil er wie ein ochse an der leine zog. nach ca. 6 wochen brauchte er das halti nicht mehr, d. h. es wurde über diese 6 wochen wieder abgebaut und am ende nur noch in *ausnahmesituationen* wie z. B. in der fußgängerzone oder in zoo getragen. wenn er mit halti gut an der leine lief, wurde das auch geclickert, aber es ist doch etwas anderes, wenn der hund *laufen an lockerer leine* oder *fußgehen* übers clickern lernt. fußgehen clickere ich eigentlich erst, seit er wieder ohne halti läuft. und für alle anderen übungen (sitz, platz, rolle etc.) brauchte er das halti ja nicht bzw. da er daran gewöhnt war, störte es ihn nicht.

wofür, -gegen willst du das halti einsetzen?

gruß
Birgit & Scotty

von Karo(YCH) am 13. August 2001 21:48

Hallo Birgit und Scotty,

: wofür, -gegen willst du das halti einsetzen?
:
Gut das du fragst. Weil Kira an der Leine zieht. Unter anderem um sie besser "im Griff" zu haben (hört sich jetzt doof an) Sie wiegt 26kg (wenn sie mal nicht gerade Durchfall hatsad smiley und ich 56kg.

Wir sind jetzt erst noch in der Phase des Eingewöhnens. Momentan ist es so das ich das lockere Leine nicht (mehr) clickern kann weil Kira Durchfall hat und erst langsam wieder an feste Nahrung gewöhnt werden muß:{

Wie habt ihr denn mit dem Halti trainiert? Ich weiß nur soviel das es ein Trainingshilfsmittel für vorübergehend ist und man sorgfältig damit verfahren sollte. Leider stand auch nichts weiter auf der Verpackung.

Gruß

Karo+Kira, die schon auf dem Weg der Genesung war aber gestern wieder rückfällig geworden istsad smiley((

von Andrea + Geronimo(YCH) am 14. August 2001 06:50

Hallo Karo,
bitte nicht falsch verstehen. Was hat der Durchfall deiner Hündin, ich hoffe es geht ihr schon wieder besser, mit lockerer Leine oder nicht zu tun???
Um von Verhältnissen zu sprechen: ich wiege so um die 60 kg +/- 3, mein Rüde zwischen 70 - 75 kg. Mein Hund zieht nicht, dass hat er nämlich durch zweimaliges in die Leine laufen im Alter von 4 1/2 Monaten und ca. 20 kg Lebendgewicht verlernt. Da konnte ich das noch machen, grins. Das Verfahren klingt vielleicht für den ein oder anderen etwas brutal, aber ich kann mit einem Hund, der mit einem Jahr ungefähr 60 kg hat, nicht diskutieren, ob wir jetzt in seine oder meine Richtung gehen, auch nicht, wenn Ablenkung welcher Art auch noch so lockt.
Und sollte er heute doch mal schneller gehen als ich, dann kennt er das Kommando "langsam" oder ein schärferes "Naah". Meistens reicht aber langsam. Außerdem gibt es ja auch noch das "Fuß", wenn er ganz nah gehen soll.
Wobei er gerne seine Leine oder ein Spielzeug trägt und dann stolz und fürchterlich von mir gelobt, neben mir hertrabt. Ich sehe also zu, dass er manchmal positive Bestärkung erhält, wenn er locker neben mir herläuft.

Wenn ich sehe was Du und andere Hundehalter mit ihren "Leichtgewichten" für Probleme haben, muss ich mit dem Kopf schütteln. Wobei ich ja gut finde, dass du was daran tun willst.
Damit kommst du zwar nicht bei deinem Problem weiter, aber ich glaube, so manche Dinge müssen Hundehalter auch erst einmal im Kopf klären, nämlich, lasse ich mich von meinem Hund über die Straße ziehen oder nicht? Vermutlich wird das Problem dann deutlich kleiner, weil deine Haltung, sowohl geistig als auch körperlich, eine andere sein wird, wenn deine Antwort eindeutig "NEIN" ist.
Ich habe immer wieder mal den Eindruck, dass Halter von "Leichtgewichten" dem ziehen bzw. an der lockeren Leine gehen, zuwenig Gewicht beimessen, wei sie denken, es ist doch kein großer Hund und hinterher hat man dann viel Arbeit und Mühe, es wieder abzugewöhnen.
Ich wußte bei der Anschaffung, dass ich über Kraft oder selbst auch mit Zwang meinen Hund nicht gehalten bekomme.
Und auch Durchfall ist kein Grund, einem Hund das Ziehen durchgehen zu lassen, von der Einstellung her. Wenn du mit Kira zügig zu einem möglichen Lösungsplatz gehst, dann sollte auch das einigermaßen gesittet möglich sein (hiermit meine ich deine Erwartungshaltung, nicht das Kira das schon können muss, wenn sie es bis jetzt ja noch nicht kann), trotz Durchfall. Hunde habe sich, aus meiner Erfahrung mit einem länger dauernden Durchfall meines Hundes, auch dann ganz gut unter Kontrolle.
Wie sieht es denn ansonsten mit der Rangordnung aus? Ist die klar?

Martin schreibt so herlich sachlich "ich ziehe eine Nicht-Ziehen-Ausbildung vor". Mein Beitrag ist nun doch etwas gefühlsbetont. Ich hoffe, du kannst damit umgehen.
Liebe Grüße
Andrea + Geronimo

PS: Meine Erfahrung zeigt: Je mehr ich an der Leine ziehe oder meine ihn zurückhalten zu müssen, desto mehr geht/ging er in die Leine. Bewußt die Leine in kritischen Situationen locker lassen, schon bereit sein, jederzeit zugreifen zu können, aber Leiner locker und Vertrauen! zum Hund haben, dass er sich benehmen kann und es klappt.

von B&S(YCH) am 14. August 2001 07:18

hallo Karo+Kira,
: Sie wiegt 26kg (wenn sie mal nicht gerade Durchfall hatsad smiley und ich 56kg.
So ähnlich ist das bei uns auch verteilt ;-)

Beim eingewöhnen und auch beim clickern ist ja nicht nur futter hilfreich, sondern jede art von ablenkung! Spielen, schnuppern, trinken. Oder auch kommandos ausführen, die sie schon gut beherrscht. Sowie das halti sie stört, versuchen davon abzulenken. Bei Scotty konnte nach 1 tag intensiven üben schon die leine ins halti eingehakt werden. Wichtig ist, daß der karabiner fürs halti nicht so groß und schwer ist, zu anfang nur einhaken, aber noch nicht dran festhalten oder ziehen. Und ablenken, ablenken, ablenken - halti tragen ist was TOLLES (das solltest DU glauben Kira auch so vermitteln :-)) und bringt spaß und leckerlis!!! Wenn du dann endlich die leine am haltiende anfaßt, reichen normalerweise 2 finger! Einwirken solltest du nur, wenn sie anfängt zu ziehen, sonst leine locker und wenn leine locker, clickern und belohnen! Die ersten tage werden bestimmt etwas stressig, aber das wird (je nach hund) schnell besser. Wenn du dann kaum noch einwirken mußt, kannst du die leine wieder nur am halsband begestigen, aber das halti noch umlassen und bei bedarf leine wieder dran. Irgendwann hast du das halti nur noch in der hosentasche dabei ;-).

welche ursache hat der durchfall? (ich frage, weil es bei Scotty die bauchspeicheldrüse ist)

viel spaß beim üben!
Birgit & Scotty


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren