Halti und C&B? :: Clickertraining

Halti und C&B?

von Susanne(YCH) am 14. August 2001 10:58

Hallo Andrea,

ich klink' mich hier mal kurz ein, denn das Durchfall-Problem habe ich auch häufiger (wenn auch nicht in punkto Leine ziehen)

: bitte nicht falsch verstehen. Was hat der Durchfall deiner Hündin, ich hoffe es geht ihr schon wieder besser, mit lockerer Leine oder nicht zu tun???

Das Problem ist nicht das an lockerer Leine gehen, sondern dass man, wenn man das gewünschte Verhalten clickt, keine Leckerchen als Bestärkung geben kann!!!!!!!!!!!!! Die Hunde dürfen nun mal eine Weile gar nichts und dann erstmal nur Reisbrei oder ähnliches bekommen, und das eignet zum Bestärken unterwegs nun auch nicht gerade. Insbesondere beim an der Leine gehen, sollte zwar in den meisten Fällen das einfache Weitergehen reichen, aber manche Hunde bestehen ja auf ihren Leckerchen. Und wenn der Hund noch nicht wenigstens halbswegs leinenführig ist, würde ich es bei einem Durchfall-Hund nun wirklich als grausam ansehen, eine halbe Stunde bis zur Lösemöglichkeit zu brauchen, weil ich ständig stehenbleibe, weil er zieht.


: Wenn ich sehe was Du und andere Hundehalter mit ihren "Leichtgewichten" für Probleme haben, muss ich mit dem Kopf schütteln. Wobei ich ja gut finde, dass du was daran tun willst.

Ja, eben. Und wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, und die Größenverhältnisse nicht stimmen (oder man vielleicht einen erwachsenen, unerzogenen Hund übernimmt, bei dem die Kraftverhältnisse problematisch sind?) dann funktioniert deine Methode (die ansonsten ja allem anderen vorzuziehen ist, nämlich es dem Welpen beizubringen (obwohl die Frage ist, ob man ihn dazu mit Wucht in die Leine laufen lassen muss)) eben nicht mehr. Ich kann die Zeit ja nicht zurückdrehen.


: Und auch Durchfall ist kein Grund, einem Hund das Ziehen durchgehen zu lassen, von der Einstellung her. Wenn du mit Kira zügig zu einem möglichen Lösungsplatz gehst, dann sollte auch das einigermaßen gesittet möglich sein (hiermit meine ich deine Erwartungshaltung, nicht das Kira das schon können muss, wenn sie es bis jetzt ja noch nicht kann),...

ja, eben, siehe oben. Aber ich habe Karo so verstanden, dass sie jetzt das "Nicht an der Leine ziehen" mit Kira übt, aber es jetzt, wo es Kira eben noch nicht kann, wegen des Durchfalls mit dem Training leider aussetzen muss.

:... trotz Durchfall. Hunde habe sich, aus meiner Erfahrung mit einem länger dauernden Durchfall meines Hundes, auch dann ganz gut unter Kontrolle.

Ja, wenn sie einmal gelernt haben, dass Leine ziehen nichts bringt, geht das sehr gut, gebe ich dir völlig recht.

: Martin schreibt so herlich sachlich "ich ziehe eine Nicht-Ziehen-Ausbildung vor".

Und genau das hat Karo doch vor (oder etwa nicht Karo?)

Viele Grüße
Susanne

von Susanne(YCH) am 14. August 2001 11:10

Hallo Karoline,

ich persönlich habe gute Erfahrung mit dem Halti gemacht, und ein vernünftig angewandtes Halti lässt sich sehr gut mit Clickertraining kombinieren, denn es fügt dem Hund ja keine Schmerzen oder Zwang zu. Aber es gibt ein paar Punkte zu beachten, um wirklich vernünftig damit umzugehen. Die Packungsbeschreibung ist leider ziemlich unzureichend.

1. Das Halti lange genug angewöhnen, bevor es eingesetzt wird. Der Hund muss es komplett tolerieren, bevor die Leine eingehakt werden darf. Wie lange das braucht, ist von Hund zu Hund sehr unterschiedlich. Wie Birgit schon schrieb, Halti tragen muss was tolles sein! Aber sei vorsichtig mit dem Ablenken. Du darfst nicht erst anfangen abzulenken, wenn der Hund Anstalten macht, dass Halti abzustreifen. Dann bringst du ihm nämlich nur bei, "wenn ich damit Zirkus mache, werde ich beachtet". Gib Leckerchen, spiele usw. solange er das Halti problemlos trägt. Und nimm es nach Möglichkeit wieder ab, bevor er anfängt sich dagegen zu wehren. Sollte das mal nicht gelingen, ignoriere die Abwehrversuche und bestärke sofort, wenn der Hund sich wieder ruhig benimmt. Halti tragen kann man übrigens auch gut shapen (C&B für's Schnüffeln, Halti so halten, dass der Hund mit der Schnauze durchschlüpfen kann, jeden Kontakt, den die Schnauze macht C&B und dann immer mehr in Richtung "die Nase durch die Schlaufe stecken", dann die Zeitdauer verlängern und dann das Zumachen.)


2. Nie mit Kraft am Halti ziehen. Die Kraft kommt nur passiv vom Hund, n i e aktiv von dir! Du hälst nur locker gegen.

3. Das Halti ist (insbesondere für die "Nicht-Ziehen-Ausbildung"winking smiley nur ein Hilfsmittel, keine Dauerlösung. Es hilft, in der "Nicht ziehen" Ausbildung (denn dafür willst du es ja haben, wenn ich das richtig verstanden habe) lediglich, dass du tatsächlich ruhig stehenbleiben kannst, wenn der Hund zieht, ohne das ein Ringkampf draus wird. Üben musst du trotzdem, und nicht sagen, jetzt kann ich ihn ja halten, jetzt brauche ich das Üben nicht mehr (soll jetzt keine Unterstellung sein, habe ich auch nicht den Eindruck, aber ist leider alles schon vorgekommen :-( )

4. Am besten lässt man sich den umgang mit dem Halti in einer Hundeschule zeigen, die damit Erfahrung hat (und es richtig einsetzt, habe jetzt leider auch schon gegenteiliges gehört :-( ). Falls du keine an der Hand hast, hast du hier und von Birgit ja die wichtigsten Dinge, auf die man achten muss, parat.

5. Ab und an ist schon mal bei heftigem Zug ein Halti gerissen bzw. hat sich der Verschluss gelöst. Wenn du damit Probleme haben solltest, dass dein Hund evtl. mal frei da steht, solltest du das Halti nur mit einer Doppelleine (1 am Halsband, 1 am Halti) oder mit einer "Notverbindung" zwischen Leine und Halsband (z. B. einem Kettenglied mit 2 kleinen Karabinern) benutzen.

Viele Grüße
Susanne

von Andrea + Geronimo(YCH) am 14. August 2001 13:52

Hallo Susanne, hallo Karo,
dann hatte ich bei deinem (an Karo) wegen Durchfall keine Leinenübung, ja ganz schön das Brett vorm Kopf. Entschuldigung. Susanne, danke für die Aufklärung.
Ob ich einen neuen Welpen voll in die Leine laufen lassen würde, nehme ich nicht an. Ich habe erst in letzter Zeit angefangen, anders mit meinem Hund umzugehen. Mein damaliges Tun ist noch aus der anderen Erziehung hervorgekommen.
Liebe Grüße
Andrea + Geronimo


von Karo(YCH) am 14. August 2001 20:14

: Hallo Susanne, hallo Karo,
: dann hatte ich ja ganz schön das Brett vorm Kopf. Entschuldigung.
Einsicht ist der erste Weg zur Besserungwinking smiley)) Tip Nächstes Mal eben nicht so vorschnell sein (du bist ganz schön vorbei gerasselt...!)

Susanne, danke für die Aufklärung.
Ja ebenfalls newinking smiley

Ich kann nur hoffen das Kira schnell wieder gesund wird und der Durchfall weggeht (die Futtergabe war anscheinend zu schnellsad smiley damit wir wieder clickern können!!!
Ich hoffe nur daß unsere FORTSCHRITTE jetzt nicht wieder zunichte gemacht werden!!! Kira ging beinahe "Fuß" und hielt Blickkontakt! Und das ohne C&B in den Anfängen des Durchfalls!!! Als wollte sie sagen "Nun click doch endlich mal! Ich mach das doch sooo gut!! *herzerweich*)

Mir bleibt jetzt wohl erstmal nur das Ampelspiel. Das zu dem Vorwurf ich würde mich von Kira hinterherziehen lassen! ...Nur Kira kennt das Spiel mitlerweile. Bleib ich stehen schaut sie mich an, wendet sich mir zu und kommt mir entgegen und zack...rennt sie meistens wieder gleich ins Leinenende! Das fruchtet bei ihr nicht mehrsad smiley

Fürs erste schon mal danke für eure Erfahrungen! Ich werde auch mal bei der Hundeschule anfragen. Sicher ist sicher!

Liebe Grüße

Karo

PS.: Wir vermuten weil Kira relativ viel (gern) Aquarienwasser (aus einem Eimer für späteres Blumengießen) gesoffen hat. Vielleicht hat sie sich auch beim Baden etwas verkühlt. Futterwechsel war keiner! Der TA hat nichts genaues festgestellt ( oder wollen)!... Einmal und nie wiedersad smiley(( Den Sonntagszuschlag kriegt der jedenfalls nicht mehr von MIR!





von andreas(YCH) am 15. August 2001 06:55

Hallo Martin,

ein Halti kann sehr helfen, wenn Halter mit einer "Furie" im Mehrfamilienhaus wohnt und tagtäglich das Verlassen der Wohnung zum Spießrutenlauf wird. Da sind manche so mit den Nerven fertig, dass ihnen erst das Halti mal die Chance gibt, wieder ruhiger und gelassener zu werden, wenn sie mit Hund unterwegs sind.

Das Halti kann daher den Einstieg zum Üben -auch mit dem Clicker- ermöglichen, sich auf Dauer darauf zu beschränken ist aber sicher nicht Sinn der Sache.

Viele Grüße,

andreas

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Wirbel blockiert

    Hi, mein ´Hund hatte 9 blockierte Wirbel, je 3 in der HWS, BWS und LWS. Der Osteopath der auch mein ...

  • Wie füttern vor Leistung?

    Hi Antje - Dummyarbeit...ich habe zwei Golden Retriever und meine Kleine bekommt bei nem Training eine ...

  • schilddrüsenunterfunktion

    Hallo! Die Hündin meiner Nachbarin hat auch Schilddrüsenunterfunktion. Bei ihr äußerte es sich durch ...

  • BARF-Kosten / FeFu-Kosten

    Hallo Christiane, : : ## Nö ... sie war schon oben auf knapp 25 kg ... aber da wird mein Madamchen ...

  • Trockenfutter: Kot

    Hallo Sabine, das ging aber schnell. Jetzt würde mich noch interessieren was du jetzt deinem Hund für ...

  • Hündin meidet Welpen

    Hallo Kathi, : aber das muß mir doch vorher klar sein - oder nicht? Ich kenne doch meine Hündin und ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren