Hund nimmt Bringholz nicht mehr :: Clickertraining

Hund nimmt Bringholz nicht mehr

von silkeH(YCH) am 14. August 2001 06:53

Hallo,
Ich hab Cassie über Monate hinweg das Halten, das Aufheben und Tragen des Bringholzes "verclickert".
Wir waren so weit daß sie auf kurze Entfernung zum Holz hin ist es genommen und einige Meter zu mir gebracht hat.
Nun wollte ich irgendwie irgendwann dahin kommen daß sie vorsitzt bevor sie das Holz an mich abgibt. Ich hab deshalb seit kurzer Zeit daran gearbeitet, daß sie erst einmal das Holz im Sitzen von mir nimmt und hält. Sie stellt sich dabei sehr ungeschickt an, irgendwie scheint es ihr völlig abwegig im Sitzen einen Gegenstand in der Schnauze zu halten...
Vor 3 Tagen hat sie dann gefiept als ich ihr das Holz gab, das Holz fallengelassen und einen Satz zurück gemacht . Hat sich offensichtlich wehgetan (vielleicht Zunge eingeklemmt?).
Ich hab sofort aufgehört mit der Übung. Später an dem Tag hab ich sie das Holz nochmal bringen lassen was sie auch anstandslos machte.
Gestern wollte ich nun wieder mit dem Holz üben und sie hat sich geweigert auch nur irgendetwas mit dem Holz zu machen.
Statt dessen hat sie alles vorgeführt was sie sonst so kann.

jetzt drängen sich mir folgende Fragen auf:
Wars das jetzt mit dem Holz?
Oder wollte sie mich gestern nur ein wenig verschaukeln?
Wie gehe ich jetzt weiter vor?

Ich kann mich nicht entscheiden ob es besser ist ein paar Wochen das Holz wegzulegen oder sie weiterhin regelmäßig damit zu konfrontieren.

Gruß Silke



von Christina & Asta(YCH) am 14. August 2001 14:57

Hallo Silke,

: Nun wollte ich irgendwie irgendwann dahin kommen daß sie vorsitzt
: bevor sie das Holz an mich abgibt. Ich hab deshalb seit kurzer Zeit
: daran gearbeitet, daß sie erst einmal das Holz im Sitzen von mir
: nimmt und hält. Sie stellt sich dabei sehr ungeschickt an,
: irgendwie scheint es ihr völlig abwegig im Sitzen einen Gegenstand in
: der Schnauze zu halten...

Klar, ist eine ganz neue Situation für sie, und du musst einfach ganz viele Schrittchen zurück gehen und deine Anforderungen minimieren und sie die Übung quasi neu lernen lassen (also erst im Sitzen das Holz in deiner Hand berühren, dann aufnehmen, dann etwas länger halten etc.).

: Vor 3 Tagen hat sie dann gefiept als ich ihr das Holz gab...Ich hab
: sofort aufgehört mit der Übung.

Ich versuche immer, wenn so was passiert, direkt weiter zu machen, damit die Übungseinheit mit einem positiven Erlebnis endet.

: jetzt drängen sich mir folgende Fragen auf:
: Wars das jetzt mit dem Holz?

Nein, ich denke, du musst nur wieder ein paar SChritte zurück gehen. Und natürlich schauen, was du tun kannst, das sowas nicht nochmal passiert (vielleicht splittert das Holz?). Möglicherweise kannst du doch einfach einen anderen Gegenstand nehmen - es muss doch nicht unbedingt das Holz sein, oder?

: Oder wollte sie mich gestern nur ein wenig verschaukeln?

Da überschätzt du deinen Wuffi aber maßlos. Sie wäre der erste Hund, der dazu in der Lage ist.

Viel Glück weiterhin und viele Grüße

Christina und Asta


von Jenny+N+L(YCH) am 14. August 2001 20:04

Hallo Silke,

es gäbe noch einen Mittelweg. Statt alles ganz wegzulegen, kannst du auch die gleiche Übung mit einem weichen Gegenstand machen. Da kann sie sich nichts einklemmen und wenn es ihr mal auf die Füsse fällt tuts nicht weh. Erst wenn es mit dem weichen Gegenstand klappt aufs Holz wechseln. Und dann vielleicht auch bevor du aufs Holz wechselst, dieses ein paar Tage "spannend" machen, bis sie heiss aufs Holz ist und dann erst damit anfangen. Sollte dann einfacher sein.

LG,
Jenny+N+L

von SilkeH(YCH) am 15. August 2001 06:17

Hallo,
Hatte schon mit Stupsen angefangen. Sie hat's halt ziemlich schnell genommen, aber irgendwie total ungeschickt. Darauf bin ich dann zuwenig eingegangen. Hab gedacht sie rafft das schon... Meistenteils unterschätze ich sie, in diesem Fall hab ich offensichtlich zuviel von ihr erwartet. Hätte das Holz so lange mit ihr gemeinsam halten müssen bis sie es richtig fest im Griff hat.
Letzten Endes müßte es schon das Holz werden wenn's mal zu einer Prüfung ginge(Ich würde gern in ferner Zukunft eine Obedience-Prüfung mitmachen). Kunststoff/Gummi geht überhaupt nicht, riecht zu eklig. Zu Anfang hatte ich so einen Zerrknoten aus Baumwolle. Den kann ich erstmal wieder nehmen.

Das Holz ist OK. total glatt.

Danke für die Ratschläge
Silke









von silkeH(YCH) am 15. August 2001 07:50

Hallo,

Danke,
Ich glaub ich mach bis zum Wochenende gar nichts mit ihr, und werde dann für das Halten im Sitzen erstmal auf unseren Zerrknoten zurückgreifen, den wir vor Monaten als Einstieg benutzt haben. Der hat in etwa das gleiche Gewicht wie das Holz, ist aber nicht so gefährlich..

"Spannend machen" ist kaum möglich. Läuft alles nur über ihre Verfressenheit. ich kann versuchen in nächster Zeit Aktionen (meinetwegen einen Anstupser) mit dem Holz überdimensional zu belohnen und anschließend das Holz sofort wegzupacken und nichts anderes, angenehmeres, im Anschluß zu üben (wir üben bisher immer 2-3 verschiedene Sachen nacheinander). So daß sie vermittelt bekommt sie kommt nur noch an Leckerli über die Arbeit mit dem Holz. Das setzt aber voraus, daß ihre Aversion gegen das Holz nicht größer ist als ihre Freßgier.

Gruß Silke



Gruß Silke







von jenny +N+L(YCH) am 15. August 2001 11:37

Hi,

: "Spannend machen" ist kaum möglich. Läuft alles nur über ihre Verfressenheit.

Ich kenne das Problem. Habe auch so eine zu Hause. Sie hat nie gelernt mit dem Menschen zu spielen. Ich bin nun seit über einem Jahr dran und wir machen manchmal mehr Fortschritte, manchmal weniger. Das "Problem" mit dem Halten und Leckerli ist, dass das Apportieren nur über Sekundärmotivation läuft. Das heisst, sie hält das Holz nur um an das Leckerli zu kommen und nicht, weil sie gerne apportiert bzw. spielt. Das funktioniert zwar schon meistens, aber ist leider auf sehr wackeligen Beinen. Kaum ist irgendwas nicht ganz so, wie es ihr passt, nimmt sie nichts mehr auf. UO läuft auch unter grösster Ablenkung sehr sehr gut. Aber apportieren ist einfach nicht "in" bei ihr. Was sehr schade ist, denn ich würde gerne mit ihr Prüfungen laufen und sie bietet es auch an. Eben bei allem ausser apportieren. *snif.

Trotzdem versuche ich weiter ihr neben dem Clickern auch das Spielen und das Interesse an der Beute zu vertiefen. Denn das ist das eigentliche ziel.

Ach ja, es gibt noch einen Zwischenschritt den du zwischen Holz und Knoten einschalten kannst: umwickle das Mittelteil des Holzes mit einem Stück Stoff oder mit Strick oder ähnlichem. Viele Hunde nehmen das noch lieber in den Mund als so glattes Holz.

Viel Glück noch

Jenny +N+L

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren