Blinder Hund und Clicker :: Clickertraining

Blinder Hund und Clicker

von Dany(YCH) am 12. November 2001 08:30

Wer hat oder kennt einen blinden Hund, der mit Clicker üben darf?

Viele Grüsse

Dany

von Iris(YCH) am 22. November 2001 11:00

Hallo Dany,
ich habe zwar einen blinden Podenco Ibicenco, allerdings kann ich ihn nicht mit dem clicker trainieren, da er sich vor dem Geräusch fürchtet.
Jedoch muß ich sagen, daß es auch nicht unbedingt notwendig ist. Mein von Geburt an blinder Hund, der jetzt seit 8 Monaten bei mir lebt, ist sehr gut auf meine Stimme und bestimmte Kommandos wie Aufpassen, Langsam usw. konditioniert bzw. trainiert. Er kann inzwischen Sitz und Platz und manche kleine Kunststücke. Mein blinder Hund sieht mit seinem Herzen, und ich muß Dir ehrlich sagen, im Nachhinein bin ich froh, daß er den Clicker nicht annahm, denn meine Stimme kann niemand nachmachen. Und da Alfonso auch während der Spaziergänge im Wald frei läuft, orientiert er sich an meinen Kommandos. ER VERTRAUT MIR BLIND! Im wahrsten Sinne des Wortes, ich weiß nicht, ob ein Tier einem clicker vertraut....
Verstehe mich nicht falsch, ich bin absolut kein Gegner des Clicker-Trainings. Ich praktiziere es selbst mit meinem zweiten von drei Hunden.
Lieben Gruß und alles Gute für Dich und Deinen Hund, Iris

von Izel(YCH) am 24. November 2001 22:29

Hallo Iris,
sichersmiling smiley))
weil ich denke, es ist wie beim Menschen, wenn ein Sinn fehlt, sind die verbleibenden umso ausgeprägter.
Toll, daß das bei euch beiden so klappt.
Wenn der Hund sich nicht fürchtet, kann man auch gut den Clicker einsetzen. Aber es geht auch ohne..
VG
izel

von Christina & Asta(YCH) am 24. November 2001 23:34

Hallo Iris,

bitte nicht böse sein, wenn ich einfach mal so "hier" schreie.
Erstmal finde ich es natürlich super, dass du und dein blinder Podenco so toll zusammen arbeitet. Was aber den Clicker angeht, so kann ich deine Argumente nicht ganz nachvollziehen bzw. würde es so nicht für alle blinden Hunde verallgemeinern:

: Mein blinder Hund sieht mit seinem Herzen, und ich muß Dir ehrlich
: sagen, im Nachhinein bin ich froh, daß er den Clicker nicht annahm,
: denn meine Stimme kann niemand nachmachen. ... Im wahrsten Sinne des
: Wortes, ich weiß nicht, ob ein Tier einem clicker vertraut....

Ich finde, der Clicker an sich ist ja nicht allmächtig, sondern ist ein Werkzeug, dass ICH in der Hand habe. Ob ich mit Clicker oder ohne Clicker arbeite, vertrauen muss der Hund doch MIR und nicht dem Clicker. Gerade beim Erlernen neuer Dinge ist für mich der Clicker einfach unschlagbar - aber eben nur als Werkzeug, mit dem ich das Timing optimaler hinkriege als mit der Stimme. Und ich könnte mir vorstellen, dass gerade ein blinder Hund, der zum Beispiel visuell keine Körpersprache wahrnehmen kann, eigentlich hervorragend mit einem konditionierten Verstärker (kann ja auch ein anderes Geräusch sein, ist ja egal) klar kommen kann. Der soll ja keineswegs komplett die Stimme ersetzen und hat auch nicht die Funktion eines "Kommandos", sondern ist schlichtweg eine tolle Möglichkeit, zu lernen.

Wie gesagt, ich finde es super, dass Ihr so vertrauensvoll zusammenarbeitet!

Viele Grüße

Christina


von iris(YCH) am 28. November 2001 18:19

Hallo Christina,
ich bin ganz und gar nicht böse über deine Antwort. Allerdings möchte ich etwas klarstellen: Ich habe überhaupt nichts gegen das Clickern, ich erwähnte, daß ich meiner Hündin und dem Clicker Spaß habe, allerdings kann ich - wie erklärt - bei meinem blinden Hund den Clicker nicht einsetzen, da er Angst vor dem Geräusch hat. Wie übrigens vor einigen anderen Geräuschen auch. DAS meine ich, wenn ich sage, der Clicker kann meine Stimme, der Alfonso absolut vertraut, nicht ersetzen. Und wenn ich sage, er sieht mit seinem Herzen, meine ich damit, daß er weder den Clicker sehen kann noch dem Click ein Gefühl der Sicherheit zuordnen kann. Ich wünsche mir, daß Du verstehst, was ich meine.
Daß das Clicker-Training grundsätzlich für blinde Hunde geeignet ist, steht meinerseits nicht zur Diskussion. Allerdings nicht bei Hunden, die sich vor dem Geräusch fürchten...wie Alfonso.
Liebe Grüße, Iris

von Dacota(YCH) am 28. November 2001 19:27

Hallo Iris!

:allerdings kann ich - wie erklärt - bei meinem blinden Hund den :Clicker nicht einsetzen, da er Angst vor dem Geräusch hat.
Meinst du nicht, dass du ihn an dieses geräiusch gewöhnen könntest!?
Es gibt auch viele sehende Hunde, denen da Geräusch große Angst macht, aber auch das kann man ändern!
Probier doch mal einfach das Geräusch zu dämpfen (entweder einfach in die Jackentasche o.ä. stecken oder so "Papper" auf dieses kleine Einbuchtung auf der Metallzunge des Clickers -die Einbuchtung liegt auf gegenüber der Seite, auf die man drückt!!-, probiers mal aus, das dämpft das Geräusch enorm).
Probiers doch einfach mal aus, schaden wird es ja nicht.

Noch viel Clickerspaß, Dacota

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.335.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren