Übermotivierter Hund :: Clickertraining

Übermotivierter Hund

von Susanne(YCH) am 31. Dezember 2001 13:13

Hallo Susi
: Was kriegt sie denn nach einem Click für eine Belohung? Spielzeug oder Futter? Wenn du sie bis jetzt vielleicht immer mit einem Balli belohnt hast, würde ich dir raten, es mal mit Leckerlis zu versuchen. Ich hatte bei meiner ein ähnliches Problem (sie ist eine sehr triebstarke übermütige Schäferhündin). Bei mir hat es geholfen, beim Clickertraining nur noch über Futter zu arbeiten (da dreht sie nicht ganz so auf), und viele Sachen clickern, wie ruhig Sitzen und Watch Me oder so.

Ich bin da variabel, mal Leckerchen (Fleischwurst oder gekochte Putenbrust) oder Ball. Ergebnis ist immer das Gleiche. Allerdings könnte es sein (bin mir da nicht ganz sicher), daß es erst durch den Ball gekommen ist, denn am Anfang habe ich nur Futter genommen.

Gruß,
Susanne

von Susi(YCH) am 01. Januar 2002 15:26

Hallo Susanne!
: Ich bin da variabel, mal Leckerchen (Fleischwurst oder gekochte Putenbrust) oder Ball. Ergebnis ist immer das Gleiche. Allerdings könnte es sein (bin mir da nicht ganz sicher), daß es erst durch den Ball gekommen ist, denn am Anfang habe ich nur Futter genommen.

Das könnt ich mir gut vorstellen, dass es erst dadurch gekommen ist. Denn bei vielen Hunden kann man auch beispielsweise auf der Fährte gut beobachten, wie sich die Triebmotivation durch den Ball verändert. z.B. kenne ich viele, die auf der Fährte zuerst nur über Futterbrocken gearbeitet haben( da suchten die Hunde meist noch sehr ruhig und konzentriert), dann aber angefangen haben, den Ball ans Ende der Fährte zu legen. Das Ergebnis war dann meist, das die Hunde begannen, unkorrekt und hektisch zu suchen, oder Gegenstände überlaufen, etc., nur um möglichst schnell ans Balli zu kommen. Ich denke, das kann man vielleicht auch mit deinem Problem vergleichen, denn für mich sieht es hier typisch aus, da sie ja anscheinend auch immer gleich ihr ganzes Programm abspult. Deshalb glaube ich auch, dass es bei Hunden, die sehr stark auf den Ball fixiert ist, nicht immer so gut ist, den Ball auch zu verwenden.Ich bin eher dafür, bei solchen Hunden den Ball nur bei Übungen einzusetzen, wo eine sehr hohe Motivationsebene benötigt wird (beispielsweise das Voraussenden). Das kann man zwar nicht verallgemeinern, denn ich denke jeder Hund ist anders, und deshalb muss auch jeder selber für seinen Hund die geeignete Motivationsbalance finden.
Viele Grüße,
Susi

von Juliane + MC(YCH) am 02. Januar 2002 14:06

Hi,

:
: Ich bin da variabel, mal Leckerchen (Fleischwurst oder gekochte Putenbrust)

Das klingt nach seeehr hochwertigen Leckerlie. Bei meiner einen Junghündin, die auch enorm aufdrehte, wenn ich den Clicker rausgeholt habe, habe ich eine Weile nur noch mit dem langweiligsten Trockenfutter gearbeitet, das ich finden konnte. Dadurch ist sie wenigstens so ruhig geworden, dass sie die Hälfte der Zeit aufpassen konnte yawning smiley). Bei gekochter Putenbrust hätte sie mindestens zehn Salti geschlagen und ihr Gehirn völlig verloren (mit so etwas habe ich den Rückruf bestärkt, ich hatte noch nie einen so bombensicheren Rückruf bei irgendeinem Hund wie bei ihr).

oder Ball.

Wie schon gesagt, bei "triebigen" Hunden ein echtes Aufputschmittel. Den solltest Du vielleicht nur noch als absoluten Jackpot am Ende einer Übungseinheit einsetzen, zwischendurch gar nicht, und manchmal einfach so mit ihr damit spielen.

Viele Grüße
Juliane + MC

von Susanne(YCH) am 02. Januar 2002 15:13

Hallo,
Bei meiner einen Junghündin, die auch enorm aufdrehte, wenn ich den Clicker rausgeholt habe, habe ich eine Weile nur noch mit dem langweiligsten Trockenfutter gearbeitet, das ich finden konnte. Dadurch ist sie wenigstens so ruhig geworden, dass sie die Hälfte der Zeit aufpassen konnte.

Konnte ich heute noch nicht ausprobieren, weil ich vor Lesen Deiner Mail auf dem Hundeplatz war. Habe aber etwas anderes ausprobiert: Bisher bin ich beim "Fuß" immer ziemlich forsch gegangen (also eher schnell). Heute habe ich bewusst alles super langsam gemacht, bin fast stehengeblieben, habe die Wendungen extrem langsam gelaufen etc. Liz war viel, viel ruhiger. Sie war zwar zuerst etwas verwirrt und wollte wie immer losstürmen, aber als ich nach der ersten super-langsamen Wendung (sah irgendwie eher nach Obedience aus) geclickt hatte, weil sie sehr schön mitgekommen war, hatte sie es kapiert. Ich werde also vorerst langsamer arbeiten. Ich glaube, sie muß sich dadurch auch mehr konzentrieren, weil sie ein "schneller" Hund ist, der alles in einem Affentempo macht. Und vor allem: sie hat kein einziges Mal gebellt. Ball habe ich heute nur zwischendurch als Auflösung genommen.

: oder Ball.
:
: Wie schon gesagt, bei "triebigen" Hunden ein echtes Aufputschmittel. Den solltest Du vielleicht nur noch als absoluten Jackpot am Ende einer Übungseinheit einsetzen, zwischendurch gar nicht, und manchmal einfach so mit ihr damit spielen.
:
Ja, das habe ich mir auch schon gedacht. Ich wollte damals den Ball bei ihr als "etwas ganz tolles" festsetzen, deshalb darf sie auch nie einfach so z. B. zu Hause darauf rumkauen. Den gibt es nur beim Arbeiten oder wenn ich Spiele. Habe auch damit das Heranrufen geübt, weil sie immer nur bis 5 Meter an mich rankam und wenn ich sie anleinen wollte, haute sie natürlich wieder ab. Haben wir aber jetzt super hingekriegt. Sie legt ihn mir immer in die Hand und kommt auch zuverlässig.

Danke Euch allen für die Tipps! Habe jetzt auch kapiert, was Ruhe bedeutet. Ich war eigentlich immer ruhig, aber habe mich nach Liz ihrem Tempo gerichtet. Heute habe ich ja gelernt, daß es anders vielleicht besser ist (click für mich ? :-) )
Viele Grüsse,
Susanne


von Martin + Mirko(YCH) am 02. Januar 2002 17:50

Grüß Dich Susanne,

du berichtest

: ... Sie ist von der Art her schon sehr temperamentvoll, aber jetzt fällt mir auf, daß sie immer mehr und mehr ausflippt, sobald sie merkt, es wird geclickert.

Du hast ja selber schon gemerkt, dass du auch langsamkeit belohnen kannst. Ich würde dir eine doggie-zen übung empfehlen:

* zuerst die einfache: Ein ballwerfen oder ein beisswurstreißen. Liz liegt und du nimmst sichtbar den ball/bw. sobald sie sich rührt schlaffst du ab. Nichts passiert. Hält sie eine sekunde ruhig, dann gibt es C& wurf/biss. Und dann brauchst du nur noch die zeit zu steigern, die sie ruhig bleiben soll.
Am ende kannst du fuchteln un fintieren und sie wird ruhig liegen bleiben, bis dein kommando loszustürmen erfolgt (das lernt sie sofort, da sie ja nichts lieber tut. Diese übung ist erstaunlicherweise sehr schnell, oft innerhalb 2x10 minuten zu lernen.

* nun die schwere: Du lässt den ball rollen und sie wird fürs bleiben bestärkt. Vorsichtig beginnen. Falls sie losgeht - pause 1 minute nicht beachten. Am ende kannst du ihr die bälle um die ohren werfen und sie wird liegen bleiben, bis du ihr sagst JETZT!
Als i-tüpfelchen kann ein anderer hund in ihrer gegenwart mit einem ballwurd bestärkt werden. Wenn alles sitzt können ball und hund auch direkt an ihr vorbeiflitzen.
Diese übung erfordert mehr geduld ist aber (sofern sich die hunde überhaupt vertragen) kein ernsthaftes problem. Diese übungen fördern außer ruhiger konzentration vor allem auch den blickkontakt und die koordination mit dem hundeführer.
Wenn man diese übungen mit schutzhunden macht, dann gehen sie nicht mehr von selbst los wie eine rakete (falls sie zum übermotivierten typ gehören.)

Probiers mal, mal sehen, wie weit du kommst.

tchüß Martin & Mirko

von Susanne(YCH) am 02. Januar 2002 18:32

Hallo!

: Du hast ja selber schon gemerkt, dass du auch langsamkeit belohnen kannst. Ich würde dir eine doggie-zen übung empfehlen:

Danke für den Tipp! Hört sich gut an. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren und dann wieder berichten.

Danke und viele Grüsse,
Susanne

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Rutenkupierverbot

    : :Das verschaerfte Tierschutzgesetz ist absoluter Bloedsinn, und es handelt sich in meinen Augen um ...

  • Helft mit !

    Lieber Andreas, hab vielen Dank für Deinen Hinweis auf den Hamburg- Harburger Hundeknast, hast Du ...

  • Wesensveränderung durch Deckakt/Rüde?

    : Hi Kathi, auch dir herzlichen Dank. Wie gesagt, bisher waren ja alle Postings positiv. Das läßt uns ...

  • Praktikumsplatz gesucht!

    Hallo Petra, tut mir leid, das habe ich ganz vergessen zu sagen. Ich wohne bei Freiburg, Umgebung ...

  • Kinder und Hund und alle glücklich ?

    ich bin jedes jahr verzweifelt, da ich 1 woche an die sonne in den süden für mich beanspruche. immer ...

  • lecker - günstig - FISCH

    Hi Kathi, Danke :o)))))) Ist das eine Tagesration oder für eine Mahlzeit? Da Du ja auch 2xtgl. ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren