Allgemeine Unruhe :: Clickertraining

Allgemeine Unruhe

von Katrin+Vlin(YCH) am 27. Juni 1999 12:09

Liebe Clicker-Freaks,

eine Frau aus unserem Hunde-Verein hat ein Problem mit ihrer Gordon Setter-Hündin, 9 Monate alt. Ich würde es "allgemeine Unruhe" nennen, will heißen: der Hund hängt ständig in der Leine, hat die Nase überall,läßt sich sehr leicht ablenken usw. Natürlich ist das für einen Hund dieser Rasse und dieses Alters ein Stück weit normal, aber inzwischen wird es wirklich unangenehm: der Hund haut ständig ab, zeigt inzwischen aber auch andere unerwünschte Verhaltensweisen wie buddeln und _Steine schlucken_ (!).
Das Problem ist, daß ihr Frauchen ziemlich unsicher ist, sich und dem Hund überhaupt nichts zutraut und ständig Angst hat, irgendwas falsch zu machen.
Meine Frage: seht Ihr in diesem Fall eine sinnvolle Einsatzmöglichkeit für den Clicker? Wenn ja, wie? Ich habe mir gedacht, der Hund soll erst mal einfache Tricks lernen (touch auf die Hand, Rolle usw.), damit die Frau sieht, daß es klappt und auch ein bißchen Zutrauen zu ihren eigenen Fähigkeiten bekommt. Später würde ich versuchen, Verhaltensweisen wie Frauchen angucken, herkommen usw. zu bestärken.
Hat von Euch schon jemand Erfahrungen mit solchen Leuten gemacht? Wie groß schätzt Ihr die Gefahr ein, daß es "schiefgeht", d.h. daß die Frau mit dem Timing nicht zurechtkommt und dann noch verzweifelter wird?

Vielen Dank für Eure Tips!
Grüße
Katrin

von Franziska + Wonda(YCH) am 27. Juni 1999 13:36

Hallo Katrin!
Wie Du die Sache schilderst, klingt mir das eher, als sei da mal wieder ein hübscher Jagdhund angeschafft worden, dem dann aber keine artgerechte Beschäftigung geboten wird. Natürlich könnte man mit Clicker etwas erreichen, aber das Ideale wäre es, wenn diese Frau in ihrer Nähe eine Hundeschule finden könnte, in der auch mit Clicker gearbeitet wird. Wieviel Zeit verbringt diese Frau denn aktiv mit ihrem Hund, war sie schon mal in einer Hundeschule, wie gut wäre ohne Ablenkung der Grundgehorsam. Ich erlebe es so oft, daß Leute von Problemhunden sagen: Nein, meiner ist kein Problemhund, er ist sehr lieb. Dabei bezieht sich das Wort Probleme doch nicht nur auf das Wesen. Ich kenne ganz bezaubernde Hunde, die einem den letzten Nerv rauben können, weil sie einfach nicht ausgelastet sind.
Gib doch mal nähere Info zu diesem Hund, interessiert mich.

Schöne Grüße von Franziska und Wonda

von Katrin+Vlin(YCH) am 27. Juni 1999 16:07

Hallo Franziska,

: Wie Du die Sache schilderst, klingt mir das eher, als sei da mal wieder ein hübscher Jagdhund angeschafft worden, dem dann aber keine artgerechte Beschäftigung geboten wird.

Das kann gut sein, die Leute sind gerade am Umziehen. Genaueres weiß ich aber (noch) nicht.

Wieviel Zeit verbringt diese Frau denn aktiv mit ihrem Hund,

Weiß ich nicht, werde sie fragen.

war sie schon mal in einer Hundeschule,

Ja, bei uns auf dem Übungsplatz (Hunde-Rudel Tübingen, Verein für artgemäße Hundeausbildung). Allerdings arbeiten wir in den "normalen" Kursen nicht mit Clicker.

wie gut wäre ohne Ablenkung der Grundgehorsam.

Auch das muß ich erst rausfinden. Wenn der Hund motiviert ist (z.B. durch Leckerli oder Spielzeug), kann er hervorragend gehorchen, auch ohne Leine.

Ich kenne ganz bezaubernde Hunde, die einem den letzten Nerv rauben können, weil sie einfach nicht ausgelastet sind.

Wie gesagt: die Auslastung ist m.E. nicht mal sooo das Problem, sondern das nervöse und unsichere Frauchen.

: Gib doch mal nähere Info zu diesem Hund, interessiert mich.

Gern, es wird aber ein Weilchen dauern (ca. eine Woche), sie müssen erst noch fertig umziehen und dann muß ich mit ihr erst noch einen Termin ausmachen, um die Sache etwas näher zu betrachten.
Danke für Dein Interesse!

Grüße
Katrin und Vlin

von Martin + Mirko(YCH) am 27. Juni 1999 18:42

Grüß dich Katrin,

was du schreibst

: eine Frau aus unserem Hunde-Verein hat ein Problem mit ihrer Gordon Setter-Hündin, 9 Monate alt. Ich würde es "allgemeine Unruhe" nennen, will heißen: der Hund hängt ständig in der Leine, hat die Nase überall,läßt sich sehr leicht ablenken usw. Natürlich ist das für einen Hund dieser Rasse und dieses Alters ein Stück weit normal, aber inzwischen wird es wirklich unangenehm: der Hund haut ständig ab, zeigt inzwischen aber auch andere unerwünschte Verhaltensweisen wie buddeln und _Steine schlucken_ (!).

klingt nach einem hundsnormalen gordon-setter. wir haben zwei davon auf dem platz. ein ähnlicher hilferuf wie deiner kam vor einem halben jahr in de.rec.tiere.hunde derjenige hat alle ratschläge zusammengestellt gehabt.
die hund reagieren hervorragend auf den clicker. allerdings sollten sie sich vorher mit anderen hunden ausgetobt haben, da sie sich stark ablenken lassen. zwischendurch immer wieder pausen zum spielen mit artgenossen. wenn das bei euch auf dem platz geht (was ich mal vermute smiling smiley) dann kannst du das auch als einen der jackpots nehmen.
übrigens, leinenruck stecken solche hunde in unglaublicher stärke weg. also gar nicht in die versuchung kommen lassen!

tschüß martin & mirko

von daniela(YCH) am 28. Juni 1999 10:18

Hi Katrin!
Ich habe zwei Setter und kann Dir nur versichern, daß ein 9 Monate alter Setter mit Schwung in die Teeniezeit, sprich Flegelphase schlittert und deshalb ein ganz normales Verhalten zeigt.
Meine Kim ist ebenso. Super neugierig, aufmerksam, läßt sich von allem und jedem faszinieren. Da muß man durch. Mächtig aufpassen (Setter drehen nunmal weitaus größere Runden als viele andere Hunde. Man glaubt nicht, wie weit so ein zartes kleines Wesen binnen kurzer Zeit rennen kann!!),
wegen Straßen, Jäger usw. Diese anstrengende Phase dauerte bei meinem großen Setter bis zu seinem dritten Lebensjahr.
Deine Bekannte hat einen sensiblen sehr temperamentvollen Hund, da muß sie sich drauf einstellen. Öfter mal auf neuen Wegen spazieren gehen - Setter lieben Abwechslung jedweder Art. Umsichtig sein, sie kann ihren Vierbeiner eben nicht überall frei laufen lassen. Aber Freilauf braucht ein Setter!!! Also groooße Wiese, keine Straße oder wildreicher Wald in der Nähe,usw.
Wird eine harte Zeit, aber da muß sie nun durch. Wenn sie es geschafft hat, hat sie einen super Hund, der überall ein angenehmer Begleiter ist.
By the way, bei Linus bin ich auch fast verzweifelt und dachte, den würde ich nie erziehen können. Jetzt ist er ein Traumhund. Also:nur Mut!
;o)
Liebe Grüße
Daniela

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hüte- bzw. Treibelehrgänge

    Hui, da hätte ich gar nicht dran gedacht, mal in den mailing- Listen zu forschen! Kannst Du in Deinem ...

  • Dringend! Fischfutter schädlich?

    Hallo Sabine, da bin ich ja beruhigt, daß nicht nur meine Madame auf so Zeug steht :o) Rio hat sich ...

  • Wo soll die Hundezucht noch hinführen?

    Hi Sandra, eine Katzenhalterin in den Staaten ( wenn ich das richtig erinnere ) hat eine ...

  • Solid Gold HB

    Hallo, ich wollte wg. der Lieferprobleme direkt bei Solid Gold in Hannover nachfragen, aber die Firma ...

  • Leonberger

    : Wer kann mir sagen ob ein Leonberger, genau soviel : sabbert wie z. b. ein Neufundländer will ...

  • Rottweiler - Problematik?

    Hallo Zusammen, ich werd mich hier auch mal ein bisschen einmischen :) Meiner Meinung nach ist kein ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren