ängstlichen Hund in Box clickern?! :: Clickertraining

ängstlichen Hund in Box clickern?!

von Tanja D.J. Djebby(YCH) am 23. März 2002 14:14

Hallo Wiebke!

Das mit dem "Sicherheitsanker" im neuen Heim ist ne super Idee! Ist sowieso nur die Reserve-Autobox, falls ich mal mehr als zwei Hunde transportiere!

Die Box ist selbstgebaut und da komme ich auch mit einem ausgewachsenen Regenrohr noch rein um Leckerchen hineinzubefördern! :-)

Das Aufsteigen könnte ich gleich an seinem Zwinger üben, denn da muß er eh drei Stufen hoch! Also Box in die Tür gestellt, Hund reingestiegen! Im Auto steht die Box dann auch so, daß er wie bei einer Treppe zur Seitentür einsteigt!
:
: Das mit dem Tür schließen innerhalb von 4 Tagen könnte m.M. nach noch problematisch werden, wenn er menschenscheu ist.
Vielleicht werde ich eine Schnur befestigen, so dass ich sie gemeinerweise von fern schließen kann! Oder meinst Du das schadet mehr als dass es nutzt??
Die andere Möglichkeit, reinsteigen lassen, Fressen lassen (mit entsprechendem "Umhau-Mittel" und dann zumachen, wenn er pennt! Nur, was, wenn er beim Einschlafen rauspurzelt?

Da ich während meiner Zeit dort nicht nur meine Beiden und Marko zu betreuen habe, sondern noch ein paar mehr, werde icherlich schon tafesablaufmäßig genügend zu tun haben, um ihm zwischendurch "Geistesblitz-Pausen" zu lassen! (die kenne ich von meinem beim Clickern auch!)
:
: und er nicht aufgibt wünsche ich Dir!
Das glaube ich nicht, er ist doch ein Rudeltier und wurde bestimmt seit 2 Jahren nicht gestreichelt oder sonstwie sozialkontaktet, da muss er doch völlig ausgehungert sein!

vielleicht mit Deinen eigenen an diesen Tagen 'nur' Spazieren, falls es Dir ähnlich gehen sollte?
Keine Ahnung, werde ich sehen, wenn ich vor Ort bin und sehe, wie er sich verhält und wie schnell oder langsam er auf mich zugeht!

Danke Dir auf jeden Fall für die hilfreichen Tipps,
Tanja

von Wiebke(YCH) am 23. März 2002 15:24

Hi, Tanja,

Die Box ist selbstgebaut und da komme ich auch mit einem ausgewachsenen Regenrohr noch rein um Leckerchen hineinzubefördern! :-)
Na prima! So kann er sich gleich gewöhnen, dass Geräusche an der Box nicht 'Terror' bedeutet, sondern dass sie Futter ankündigen.

: Das Aufsteigen könnte ich gleich an seinem Zwinger üben, denn da muß er eh drei Stufen hoch! Also Box in die Tür gestellt, Hund reingestiegen! Im Auto steht die Box dann auch so, daß er wie bei einer Treppe zur Seitentür einsteigt!
Optimal!
EHEM - und oberhalb der Box die Tür richtig gut verschließen eventuell -wenn es dort ins Freie gehen sollte... ich entsinne mich da an eine Geschichte mit zwei Wildschweinchen, die ihrer Übersiedlung aus der Aufzucht-Küche in den Tierpark etwas misstrauisch gegenüberstanden - die überhüpften das Kistchen aber so was von schnell (es endete mit der Rhinojagd-Variante mit Narkose-Blasrohr im Hof - und die waren Streichelzahm!) ;-))

: Vielleicht werde ich eine Schnur befestigen, so dass ich sie gemeinerweise von fern schließen kann! Oder meinst Du das schadet mehr als dass es nutzt??
Wenn ein Hund sich momentan eingesperrt fühlt und das nicht kennt, weis man eben nicht vorher, wie er reagiert. Wenn man weis, was in Panik geratene (z.B. unter Trennungsangst leidende) Hunde mit sich und einer Box alles Zerstörerisches anfangen können in wie kurzer Zeit ...
Ich frage mich immer nur, wie die Leute den Hund da jemals wieder reinbekommen...

: Die andere Möglichkeit, reinsteigen lassen, Fressen lassen (mit entsprechendem "Umhau-Mittel" und dann zumachen, wenn er pennt! Nur, was, wenn er beim Einschlafen rauspurzelt?
Vermutlich wankt er schon an den sichersten Ort, den er kennt, wenn er sich dösig zu fühlen beginnt. Ob das dann nach dieser relativ kurzen Zeit bereits die Box ist?? Da weist Du nach 2-3 Tagen mehr. Wenn man ihn einsperrt, solange er wach ist, kann es sein, das er sobald nicht wieder reingeht. Damit ist die Box ihm am neuen Ort dann auch keine wesentliche Stütze mehr. Falls er mitkriegt, dass in der Box vertilgtes Futter ihn zu irgendwas 'überlistet' hat, könnte es sein, dass das mit Futter in die Box ködern auch erstmal nicht mehr so klappt.

Einfach 'den Schnarch' vom Tierarzt in seinen normalen Napf - den braucht er ja nie wiedersehen... wie wär das?
Übrigens: bitte nur in wenig und leichtverdauliches Futter, was sich mit der Sedierung verträgt - und was er von vorher schon kennt!
- und dann Hund wie ein Pseudo-Opfer im Erste Hilfe Kurs auf eine Decke drehen und damit dorthin verfrachten, wo man ihn gerne haben möchte...

: Das glaube ich nicht, er ist doch ein Rudeltier und wurde bestimmt seit 2 Jahren nicht gestreichelt oder sonstwie sozialkontaktet, da muss er doch völlig ausgehungert sein!
Naja - Theoretisch möchte man das glauben... wenn er aber nun nie gut auf Menschen 'geprägt' wurde, hält sich sein Wunsch danach möglicherweise in engen Grenzen, oder?
Falls das der Fall seinen sollte, kommt man übrigens mit sparsam angebotenem Tellington-Touch (immer mal ein kleiner, rascher Kreis auf irgend eine Stelle, wo er es gerade zulässt) oft sehr schön weiter - denn wenn das bei Wildtieren geht...

toitoitoi!!!

von Tanja D.J. Djebby(YCH) am 26. März 2002 13:06

Grüß Dich Wiebke!

: toitoitoi!!!

Vielen Dank!
Auch für die vielen nützlichen Tipps! Die Frau, die ihn jetzt versorgt, hat gemeint, dass er wahrscheinlich, wenn ich sein Futter in die Box stelle ohne Probleme reingehen wird, wenn ich weg bin.....dann muß ich mir nur noch was ausdenken, wie ich die Tür zubekomme!

...und er läßt sich mittlerweile von ihr streicheln und springt an ihr hoch...ich finde das super.....zeigt es doch, dass er noch nicht resigniert hat, mit der Menschheit!

Ich berichte Dir (wenn es Dich interessiert) wie es gelaufen ist mit der Kiste und dem Heimtransport!

Liebe Grüße
Tanja

von Wiebke(YCH) am 26. März 2002 13:30

Hi, Tanja,

das klingt ja schon mal vielversprechend! Wenn er sogar schon von sich aus Kontakt aufnimmt (mit jemand weiblichen zumindest)!

Super! und weiter toitoitoi.
Bin sehr gespannt, wie es weitergeht!

Liebe Grüsse
Wiebke

von heidrun+C(YCH) am 26. März 2002 14:14

Hallo Tanja!

: Ich berichte Dir (wenn es Dich interessiert) wie es gelaufen ist mit der Kiste und dem Heimtransport!

Könntest Du das hier öffenlich tun? *bittebitte*
Interessiert mich (und sicher andere) nämlich auch ;-)

Alles Gute für den Schäfihund yawning smiley)
heidrun+C

von Tanja D.J. Djebby(YCH) am 10. April 2002 06:34

Hallo Heidrun!

:
: Könntest Du das hier öffenlich tun? *bittebitte*
siehe unter Hundegeschichten!

Liebe Grüße
Tanja

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Yorkie-Welpe mit Vorbiss

    Hallo Andrea Ich würde Dir empfehlen, Deinen Yorkie einem Spezialisten vor zu stellen. In einer ...

  • ACE-Hemmer

    Hallo Silke, vielen Dank für deine Antwort, das beruhigt mich ja schon ein wenig. Ich werde jetzt ...

  • was haltet ihr von nutro - vergleich

    Hallo Uli Ich finde Nutro auch ein sehr gutes Futter. Leider enthält es im Vergleich zu den anderen ...

  • OCD

    Hi, ich habe da mal eine Frage: wenn mein Wuffi 3J. wieder Mal ausgiebig mit anderen Hunden gespielt ...

  • Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

    Hallo Jörg. irgentwie kommt mir das alles so bekannt vor. Ich habe mit meiner 10jährige ...

  • Katzenfutter

    : hallo, der wesentliche unterschied zwischen den beiden sorten: katzenfutter beinhaltet mehr fett, ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren