Ausstellung :: Clickertraining

Ausstellung

von Martina(YCH) am 24. März 2002 15:47

Hallo,
kann ich ein ordentliches Aufbauen im Ring und vor allem ein längeres, bewegungsloses Stehenbleiben in noch verbleibenden 4 Wochen "erclickern"? Wenn ja, bitte ich um zahlreiche Anregungen, da wir noch ziemliche Neulinge sind...

Grüße von Martina

von Elke(YCH) am 25. März 2002 13:07

Hallo Martina,

ob Du es in 4 Wochen schaffst hängt schon davon ab, ob Deinem Hund die Ruheübungen liegen oder eher nicht.
Für den Ring darfst Du Deinen Hund ja stellen. Also mußt Du ihm nur beibringen in der von Dir gestellten Position zu "versteinern". D.h.
Pfoten stellen, und das stehen lassen clickern. Die Kopfposition aus dieser Stellung am besten mit dem Targetstick formen.
Wichtig ist, dass Du z.b. die Haltung des Schwanze (wie z.B. beim Richten der Goldens gefordert) nicht clickern kannst. Wenn Du diesen nämlich hoch hälst, dann kannst Du wieder nur das stillhalten belohnen, jedoch nicht das selbstständige waagerecht halten!

Viel Spass bei den Ausstellungen.

Elke

von Martina(YCH) am 26. März 2002 20:27

Hallo,
kein Thema, vier Wochen sind sehr lange, wenn Dein Hundi nicht gerade irgendwelche Probleme mit dem Ausstellen hat.
Ich hab im letzten Jahr meinen Rüden in 4 Wochen mit dem Clicker auf dei BH vorbereitet, und er kannte bis dato noch nicht einmal den Clicker. Ich hatte ihn auf dem Hundeplatz durch einen blöden Leinenruck-Trainer völlig vermurkst.
Er lief kein Schema mehr, war völlig ängstlich, obwohl es alles eigentlich schon ganz gut ging und nur hätte sauberer ausgeführt werden müssen -(
Ich war am Verzweifeln. Dann dachte ich aber: was solls, einen Versuch ist es wert.
Man kann also sogar in dieser Zeit ein Meideverhalten völlig abbauen und der Hund arbeitet wieder freudig mit.
Versuchs einfach, ich finde immer wieder: So schnell, wie sie das mit den Clicker kapieren, das ist schon toll anzusehen. Und wie sie dann das Click hören wollen in ganz entscheidenden Situationen. Wow! Nie wieder Prüfungsangst, weder in der BH noch beim Ausstellen ;-) Sie wissen einfach, was sie zu tun haben ;-)
Und du hast noch den Vorteil, das du im Ring clickern darfst, bei der BH-Prüfung mußte ich den Clicker auch wieder abbauen.

Ihr schafft das!
Viele Grüße
Martina

von Wiebke(YCH) am 26. März 2002 21:42

Hi, Martina,

da gab es sogar mal was im US-net dazu, vielleicht ist auch jetzt noch was zu finden irgendwo...

Generell klappt das sehr gut und sehr rasch.
Es klappt allerdings wirklich, dass der Hund sich (anfänglich nur Sekundenbruchteile) so hinstellt, wie man das per C&B bestärkt hat - vorsicht also, dass das wirklich die Idealhaltung ist, die man clickt - da belohnt man leicht mal ein z.B. zu steil herausgestelltes Sprunggelenk und wundert sich dann, wenn man das dann in jedem Protokoll ließt, wo der Hund diesen Fehler doch eigentlich gar nicht hat! ;-)
Alles schon passiert - rate mal wem...

Über die ideale Ausstellungshaltung der betreffenden Rasse informiert einen übrigens am besten der eigene Züchter - wenn er denn selbst ein erfolgreicher Aussteller ist. Liegt ihm doch am ehesten was am Erfolg eines 'seiner' Hunde...

Eine Kleinigkeit wäre zu beachten:
Hund wie Mensch 'denken' mehr an ihre Vorderbeine/Hände als an die hinteren.
Wenn man jetzt also z.B. für ein freies Aufstellen, was ja von vielen Rassen gefordert oder gewünscht wird, zuerst damit beginnt, die richtige Position der Hinterbeine zu c&b, fällt es leichter, dann, wenn das gleichmässig gelingt, als 'Zusatzbedingung' die korrekte Stellung der Vorderbeine daranzuhängen, dann die Kopfhaltung, Ohrenstellung usw.
Auch die Höhe, in der der Schwanz wedeln soll, kann man durchaus abschließend beeinflussen - im Rahmen des für die Rasse möglichen natürlich.

Da man die Hinterbeine von vorne/schräg vorne nicht wirklich beurteilen kann, halten sich viele erfahrene Showprofis an den alten englischen Krimititel: they do it with mirrors - oder man braucht jemand zweiten dazu, der auch beim Clicken eines schönen Showtrabs - mit der ausstellungstypischen Leinenhaltung verknüpft am besten - günstig ist...

Wenn man als Auslöse-Signal für 'schön stehen' eine absolut 'unauffällige' Haltung wählt, z.B. Leinenhand vor dem Bauch, wirkt der Hund sehr 'schön': als ob er nämlich 'gar nicht anders könnte, als von Natur aus so schön sein!'

Clicken braucht man nach der Signaleinführung nicht mehr, ab und zu belohnen wäre gut - und vielleicht nochmal kurz zum Üben in irgend einem gerade leeren Ring rechtzeitig vorher eine kurze c&b-Session starten zum Auffrischen in der - hoffentlich nicht so völlig -ungewohnten Umgebung.

Parallel daran zu arbeiten, dass der Hund es nett findet, von Fremden 'überall' angefasst zu werden, während er ruhig steht (kleine ja auf dem Tisch) und sich allenfalls auch ins Maul schauen lässt, nimmt sicher Hund und Richter einigen Streß - damit kann der Hund die Ausstellerei dann schon richtig Klasse finden.

Viel Erfolg!
Laß mal hören, wie es klappt mit der Vorbereitung!

Wiebke

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren