2. Hund clickern, aber wie? :: Clickertraining

2. Hund clickern, aber wie?

von Susanne(YCH) am 27. März 2002 12:39

Hi Ihr,

werde bald zu meiner geclickerten Hündin noch einen Welpen hinzu bekommen, den ich natürlich auch clickern will. Da ich beim ersten Hund ja auch viel unterwegs mit Click bestärkt habe, aber jetzt schon weiß, dass ich i.d.R. mit beiden Hunden unterwegs sein werde, frage ich mich nun, wie ich die Kleine geclickert bekomme, ohne dass die Große (bei der ich ja hin und wieder auch noch clickere) irritiert ist.

Hat jemand Erfahrung. Gibt es Clicker mit unterschiedlichem Sound?

Wäre über Tipps froh.


von Elke(YCH) am 27. März 2002 12:49

Hallo Susanne,

toll, einen Welpen von Anfang an zu clickern bietet so viele Möglichkeiten. Ich beneide Dich aufrichtig.
Ja, es gibt starke Unterschiede. Der "kleine" Clicker, wie Du ihn beim Buch von Martin Pietralla oder bei clicker.de bekommst unterscheidet sich im Ton deutlich vom größeren Carlie-Clicker den man im Tierbedarf-Handel kaufen kann. Der Carlie-Clicker hat einen höheren Ton.
2. Möglichkeit ist es die Clicker zu manipulieren (Loch bohren oder etwas auf die Lasche kleben!

Viel Spass

Elke

von Martina+D(YCH) am 28. März 2002 09:02

Hi Susanne,

in genau der selben Situation bin ich auch. Wir bekommen in 6 Wochen zu unserem Drago noch einen Welpen dazu.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Entweder man nimmt für den 2ten Hund ein völlig anderes Geräusch. (Pfeife?)
Oder jeder Hund bekommt ein eigenes Click-Wort was man genauso konditioniert, wie den Clicker und weiterhin auch den normalen Clicker.
Wenn man mit einem Hund speziell übt, benutzt man dann den Clicker, draussen, oder wenn man mit beiden gemeinsam übt, die einzelnen Wörter.

Damit der Welpe sich mehr an mich, als an den anderen Hund anschliesst, werde ich anfangs oft getrennt spazieren gehen. So macht das Welpchen auch seine eigenen Erfahrungen mit Reizen aller Art, ohne sich hinter den 40 kg des Ersthundes zu verstecken. Da würde ich natürlich ganz normal mit dem Clicker arbeiten.

Trotzallem bin ich am überlegen, ob ich nicht doch eine Pfeife für die Lütte kaufen werde...

Zur Geräuschänderung: Birgit Laser klebt bei geräuschempfindlichen Hunden so ein Stück Tesa-Klebemasse auf die Lasche. Das kann man auch wieder entfernen, dämft und verändert den Ton aber deutlich.

Viele Grüße

Martina, Drago (+ Extra)

von Bianca(YCH) am 28. März 2002 23:26

Hallo Susanne,

also, ich beclicke beide mit dem gleichen Clicker, da mir das einfach zu unbequem wäre, ständig den Clicker zu wechseln, da es ja gerade bei einem "Neuzugang" auch situationsbezogen ist und nicht in "Einheiten" abläuft, was ich aber zuhause schon mache. Da clicke ich mit beiden einzeln. Da es gerade auf das Timing ankommt, hätte ich da so meine Zweifel, ob ich das wirklich mit dem richtigen Timing und dem entsprechenden Clicker auf die Reihe bekomme. Ich clicke also nicht mit unterschiedlichen Clickern. Ich habe es aber versucht und war anfangs auch der Meinung, dass 2 unterschiedliche Clicker notwendig sind, dennoch sehr schnell gemerkt, dass Hunde sehr gut differenzieren können und schnell lernen, wer gemeint ist. Wir clickern auch bei uns auf dem Übungsgelände und meine Hunde springen nicht auf den Clicker von jemand anders an, was aber auch wieder eine andere Situation ist.

Die Priorität bei mir liegt eindeutig auf dem "Neuzugang" (der mittlerweile auch schon 1 Jahr unter uns weilt), da dieser mit seinen 8 Monaten noch überhaupt nichts konnte, somit war mir dies wichtig, in erster Linie mit ihm zu trainieren, wobei ich IMMER das Augenmerk auf die Ersthündin bei einem Click gelegt habe, ob die nicht zufällig gerade eine Katze sieht o. ä., überblicke also beide Hunde, wann ich clicke. Habe also im Lernprozess das Hauptaugenmerk auf die "zu lernende" gelegt. Wenn möglich, habe ich der Ersthündin im Vorfeld ein Kommando gegeben, beispielsweise "Platz", hat mir die Zweite das erwünschte Verhalten gezeigt, war dies automatisch die "Auflösung" für die Erste, somit haben beide eine Belohnung erhalten. Die Erwartungshaltung bei Beiden ist entsprechend groß, natürlich wird auch gelegentlich die Große beclickt und auch mit ihr übe ich viele neue Dinge ein.

Mittlerweile sind fast alle Kommandos unter Signalkontrolle und da beclicke ich natürlich nur den, den ich auch angesprochen habe.

Ich denke, ob mit oder ohne Clicker, ist es immer schwierig, abzuwägen, ich belohne aber niemals den, den ich nicht gemeint habe. Somit ist es ziemlich sicher, dass die Hunde aufmerksamer sind und dass ich den Hunden auch unterschiedliche Kommandos geben kann, natürlich mit der entsprechenden Ansprache. Denn es kommt eben nicht darauf an, dass der Hund dann irgend etwas tut, sondern auch das, was man gemeint hat und ich möchte vermeiden, dass auf einem Übungsgelände, wenn einer "Platz" oder "Sitz" sagt (oder schreit *grins*), sich gleich 9 Hunde hinsetzen oder hinlegen, was früher im Verein der Fall war und was mich immer genervt hat.

Man kann sicherlich gut arbeiten mit dem gleichen Clicker, wenn man einen Hund hat, den man schon unter Signalkontrolle hat. Wenn es bei beiden nicht der Fall ist, würde ich in der Tat auf unterschiedliche Clicker zurückgreifen.

Zudem übe ich auch mit Beiden immer unterschiedliche Dinge ein, was anfangs natürlich zwangsläufig war. Bei der Großen übe ich momentan das "Gib mir das", im Grunde genommen das Apportieren (da sie mir jahrelang alles vor die Füße gespuckt hat,irgendwie verständlich, aber mit Clicker überhaupt kein Problem mehr), bei der Kleinen das "Hopp" auf den Arm, was bei der Großen verheerende Folgen für mich hätte *grins*. Und natürlich kommt diese auch ganz gezielt irgendwann auf dem Spaziergang auch auf ihre Kosten.

Viele Grüße
Bianca

von Susanne(YCH) am 29. März 2002 09:08

Hallo Bianca,
ich bin gespannt, ob es klappt. Habe auch nicht so viel Lust, mit 2 unterschiedlichen Clicker herum zu laufen, da es schließlich auch auf das Timing ankommt und man dann garantiert gerade den "falschen" Clicker in der Hand hat. Auf der anderen Seite, wenn ich immer erst nach beiden Hunden schauen muss, damit ich nicht etwa etwas Unerwüschtes verstärke, frage ich mich auch, ob das Timing dann noch hinhaut. Aber wenn du sagst es geht, wird es ja wohl gehen... Beim Delphin Training trainieren sie ja auch mehrere Tiere gleichzeitig - zumindest teilweise.
Durch die Ansprache mit Namen kann ich mir schon vorstellen, dass sie wissen, wer gemeint ist.
Jedenfalls vielen Dank für Deine Erfahrung. Werde die Zeit, in der wir noch zu Zweit sind auf jeden Fall intensiv nutzen, um noch eine Menge zu clickern.

Viele Grüße

Susanne



Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Völlig entnervt - bitte um Hilfe

    : hast Du dies wirklich 2 Stunden mitgemacht? Und auch der Besitzer des anderen Hundes??? : Ja, ist ...

  • Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

    Hallo Kerstin ! Ich verstehe deine Aufregung volkommen. Aber ich möchte dich dazu raten eine ...

  • Welcher Verein?

    Hallo Sandra, danke für deinen Zuspruch, ich war nämlich von den VDH- Züchtern mehr als ...

  • Staubsauger

    Hallo Jana und Co., also wir haben uns Anfang diesen Jahres den Vorwerk Staubsauger geholt. Der Preis ...

  • Kleiner Hund als Beschützer ?

    Hallo Stephanie, bei der Mischung Deiner Hündin kannst Du Dir eigentlich relativ sicher sein, daß sie ...

  • Allesfresser

    Hallo, Martin, : Lass mich über ein beispiel antworten: : Mirko sieht seinen ersten igel und stürzt ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren