Rückwärts durch die Beine ? :: Clickertraining

Rückwärts durch die Beine ?

von Brigitte + Emily(YCH) am 17. Januar 2003 14:11

Hallo,

ich möchte meiner Hündin lernen, die schon einige Sachen mit dem Clicker kann, das wenn sie mir gegenüber ist sich umdreht und bei mir rückwärts durch die Beine geht, da sie mir gegenüber steht, ich mit dem Clicker in der Hand, macht sie aber überhaupt keine Ansätze die ich clickern könnte.

Wer hat Tips wie ich da am besten vorgehe.


von Anette(YCH) am 17. Januar 2003 20:18

Hallo Brigitte,

: ich möchte meiner Hündin lernen, die schon einige Sachen mit dem Clicker kann, das wenn sie mir gegenüber ist sich umdreht und bei mir rückwärts durch die Beine geht, :

das sind ja schon zwei Übungen (drehen und rückwärts gehen), die ich zunächst getrennt aufbauen würde. Für das Drehen könntest Du den Targetstab einsetzen.
Das Rückwärtsgehen ergibt sich vielleicht, wenn Du Dich über Deinen Hund stellst (so, dass er keinen Stress dabei hat, also erst einmal ansatzweise damit beginnen). Dabei schaut ihr beide in die gleiche Richtung, da das ja auch die Position von der eigentlichen Übung ist, und Du bestärkst jede kleinste Bewegung nach hinten. Du kannst aber auch das Rückwärtsgehen zunächst als ganz eigenständige Übung aufbauen, je nachdem, wie es dem Hund leichter fällt.


Viele Grüße

Anette und Zito, der gerade lernt, sich aus der Fußposition rückwärts durch meine gegrätschten Beine zu bewegen, um dann in der Frontposition zu mir zu stehen. Wenn er das kann, kommt Deine Übung dran ;-)




von Saskia(YCH) am 17. Januar 2003 22:14

Hey, ein heisser Tipp von mir ;-))):
Locke oder führe deinen Hund mit Target oder eben Futter so an eine Wand, dass er höchstens noch 1/2 Schritt nach vorne machen kann. Dann stellst du dich weit vorne (von ihm aus gesehen aus) auf und gibst das Kommando (Back, Rück,...). Voraussetzung ist natürlich, dass er dies schon beherrscht. Allerdings muss ich sagen: Meine Hündin kam von allein drauf!
Die Übung kannst du auch nur mit Clicker machen: Geh in die Küche und schneide eine Wurst oder sonst was Leckeres und zeige sie deinem Hund. Er wird interessiert schnuppern. Dann stellst du dich wie schon oben beschrieben über ihn. Dann brauchst du nur noch ein Leckerchen wegzuwerfen (nach rechts oder links) und schon zieht er seinen Kopf zurück (=Click). Du kannst dich jetzt immer weiter hinten hinstellen, sodass er immer mehr Schritte rückwärts machen muss. Aber erst, wenn das Back (Kopf zurückziehen) auch "frei" im Wohnzimmer oder so klappt.

Also meine Hündin konnte dies sooooooo schnell und sie macht es mittlerweile sehr sehr gerne. Wegen dem Drehen: Da sind wir selber noch am Üben, mit mehr oder weniger Erfolg :-~
Hoffe ich konnte helfen...!? Melde dich doch mal, ob es so geklappt hat...!
Liebe Grüsse,
Saskia

von Nina + Milka(YCH) am 18. Januar 2003 19:37

Hi Anette und Zito!

So schnell "sieht" man sich wieder. smiling smiley
Milka ist grade ziemlich platt von heute nachmittag, aber morgen werden wir das "home" auch weiter üben.

Schönen Abend noch,
Gruß von der zweiten Fotographin,
Nina und Milka


von Nina + Milka(YCH) am 18. Januar 2003 19:43

Hi Brigitte!

Wir haben diese Übung heute auch angefangen, du baust das ganze einfach von hinten auf. Kann dein Hund rückwärtsgehen, also macht er es manchmal aus dem Spiel? Kann dein Hund sich drehen? Dann steht dem Ganzen nichts mehr im Wege.

Du lässt deinen Hund sitzen/stehen/liegen (am besten wär natürlich stehen, aber das andere klappt auch), und stellst dich über ihn, so, dass praktisch nur noch seine Nasenspitze vorne rausguckt. Normalerweise wird sich dein Hund aus dieser für ihn unangenehmen Position (du bist direkt über ihm) rausbewegen wollen, nach hinten gehts schneller, schon ist der erste Schritt getan - Click&Belohnung.
Das machst du jetzt eine Zeit lang und steigerst immer den Anteil vom Hund, der vor dir ist.
Irgendwann steht Emily dann rückwärts vor dir (1/2 Meter oder so) und bewegt sich rückwärts durch deine Beine.
Erst dann fängst du mit der Drehung an, d.h. du stehst nicht mehr in gerader Linie hinter ihr, sondern um 1 Grad nach rechts/links (wie du halt möchtest). Du drehst dich erst um einen weiteren Grad, wenn Emily die vorherige Übung verstanden hat.

Wenn du genug Geduld hast, wirst du das "home" bald geschafft haben. Viel Erfolg,
ich übe auch grade noch daran,
hab heute angefangen,
bin mir noch nicht im Klaren darüber, was mich da erwartet, aber rückwärts durch die Beine geht Milka schon.
Übe morgen weiter,

Viel Erfolg,
Nina

von Susanne(YCH) am 19. Januar 2003 17:28

Hallo Anette, wie nennst du die Übung , "Front"??? Das umgekehrte"Home" können wir schon, aber diese Übung habe ich erst ein paar mal versucht, wusste aber auch noch keinen Namen. Das "Home" habe ich einfach so mit meiner Hünding geübt, indem ich ihr das Leckerchen vor die Nase gehalten habe und sie praktisch "an der Nase herumgeführt habe". Das hat sie schneller kapiert als manch andere Übung, z.B. verbeugen. Das dauerte ewig. Gruß Susanne

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren