Ausschließlich Clickern oder mischen? :: Clickertraining

Ausschließlich Clickern oder mischen?

von Rena(YCH) am 22. Februar 2003 16:09


Hallo,
ich bekomme in 3 Wochen einen altdeutschen-Schäferhundwelpen von 8 Wochen. Habe mir bereits eine Welpenschule ausgesucht, die einen sehr guten Eindruck macht. Der Trainer arbeitet Belohnungen und Leckerchen, allerdings sagt er, dass er clickern zwar kennt, es aber nicht in der Hudneschule einsetzt.
Ich habe mittelrweile soviel darüber gelesen, daß ich mit meinem Hund gerne clickern möchte , aber überfordere ich den welpen vielleicht damit, wenn in der Hundeschule ohne Clicker, sonst aber mit clicker gearbeitet wird?
Kanner das denn unetrscheiden? Und lernt die Befehle in jedem Fall?

Ich möchte das lieber vorher abklären, und nicht erst, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist ;-)

von Gundi(YCH) am 22. Februar 2003 19:40

Hallo Rena,

:aber überfordere ich den welpen vielleicht damit, wenn in der Hundeschule ohne Clicker, sonst aber mit clicker gearbeitet wird?

Mein Welpe ist jetzt 5 Monate und ich habe daheim auf der Wiese geclickert und in der Welpenstunde mit Befehlen und Balli gearbeitet.
Der Unterschied ist, das der Hund mit dem Clicker wesentlich motivierter arbeitet/spielt, als ohne Clicker.
Wenn Du die Möglichkeit hast auf dem Platz mit Clicker zu arbeiten, kann ich Dir nur dazu raten.

Grüsse
Gundi




von Rena(YCH) am 22. Februar 2003 22:18

Hallo Gundi,
das kann ich also so verstehen, daß durchaus beide Methoden gleichzeitig durchführbar sind, ohne ihn zu verwirren?

Ich werde wahrscheinlich sowieso Probleme kriegen, meinen Mann vom clickern zu überzeugen :-(

Und der Hund soll ja auf uns beide hören.

von danni(YCH) am 23. Februar 2003 08:30

naja, die befehle sind ja letztlich die gleichen, nur die herangehens- weise ist eine andere. aber sitz ist sitz, egal ob von deinen mann oder von dir.

ich clickere auch in unserer "normalen" hundeschulgruppe, oder habe es zumindest versucht. leider ist mein hund bei solchen gelegenheiten immer derart aufgedreht, dass es keinen sinn macht. ich habe mehr damit zu tun, ihn daran zu erinnern, dass er jetzt grad nicht mit den anderen toben kann und dann muss er natürlich auch an die leine, um die anderen nicht zu stören. trotzdem kombinieren wir fleissig - und alles was ich mit dem clicker dort mache, funktioniert auch wesentlich besser:-))
und das mischen ist auch kein problem. allerdings verzichte ich wirklich gänzlich darauf, mit spielzeug oder lecker zu locken, auch wenn das dort angesagt ist. stattdessen habe ich mir in ermangelung eines targetsticks (den zucker schon in form eines zeigestabs kennt) ein kugelschreiber ausgeliehen, zucker 3x auf den kulli anstubsen geclickert und schon läuft sie durch den slalom wie ne 1. da haben die anderen nicht schlecht gestaunt (stolz;-))!!).
auch gestern, beim sitz auf entfernung üben: die hunde mussten an einen zaun geleint werden, alle besitzer ca. 5 meter entfernt und sitz sagen. ich könnte passgenau clickern, die anderen mussten zu ihren hunden renmnen und lobten überschwenglich ( zucker ist immer total aufgedreht, wenn alle plötzlich anfangen zu juchzen....). also bei solchen gelegenheiten ist der clicker einmalig.
um zu shapen hat man (ICH,pardon) in dieser hundeschule zu wenig ruhe und zu wenig zeit - das machen wir dann unter der woche zuhause neu oder nochmal.
zucker ist dadurch nicht überfordert und letztlich liegt es auch an dir, wieviel und wie lange du deinen welpen forderst...

gruss,
danni

von Rena(YCH) am 23. Februar 2003 09:27

Hallo Danni,

wie alt ist denn dein Hund? Und hast du von Anfang an geclickert?

Es ist wirklich schwierig, wenn man von Anfang an alles richtigmachen will - was mir wahrscheinlich sowieso nicht gelingt :-)

Gruss Rena

von Gundi(YCH) am 23. Februar 2003 16:05

Hallo Rena,

: das kann ich also so verstehen, daß durchaus beide Methoden gleichzeitig durchführbar sind, ohne ihn zu verwirren?

Verwirrt ist der Hund nicht, aber wenn mit dem Hund von Anfang an gemischt geübt wird, bekommst Du die Motivation nicht hin, so wie Danni schreibt: das der Hund dann so aufgedreht ist, dass es keinen Sinn macht.
Der Hund muss auf das C&B so scharf sein, das alles andere um ihn herum unwichtig ist, nur Du und C&B. Wenn Du das geschafft hast, was eigentlich das Schwierigste an der Hundeausbildung ist, das sich der Hund voll auf Dich konzentriert, dann funktioniert das dann auch mit den Befehlen.

Tschüssi
Gundi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • California Natural

    hi! meine golden hündin reagiert auf einige futtersorten allergisch! Dann versuchte ich das CN ...

  • Neue Agility-Reglement ab 201

    Hallo! Unter www. agility- world. de kannst du die Größen Einteilungen sehen. Ich finde das mit dem ...

  • 1 x fressen, warum?

    : : Warum sollte man einem ausgewachsenen Hund nur noch 1 x am Tag zu fressen geben? : Diese ...

  • Positive Bestätigung für'n A.?

    Merkt ihr eigentlich das ihr ausser eueren Fressmonstern noch was gemeinsam habt? Ihr habt alle junge ...

  • PH-Wert im Darm

    Hallo Susi, nein, ein bestimmtes Präparat kenne ich nicht, aber ich weiß, dass auch bei Menschen bei ...

  • Erhöhter Harndrang durch Läufigkeit?

    Hallo, nach einem völlig "verpinkelten" Wochenende hat es sich gelegt. Sie hält wieder bis an die 4 ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren