Am Tempo arbeiten :: Clickertraining

Am Tempo arbeiten

von andreas(YCH) am 12. Januar 2000 19:58

Und nocheinmal an die alten Hasen,

Ist-Zustand: Hund hat die Bedeutung eines Kommandos verstanden udn befolgt dieses.

Soll-Zustand: Hund soll das Kommando schneller befolgen und nicht mit bisweilen an den Tag gelegten Zeitlupentempos, so nach dem Motto: "jetzt setze ich mich mal gaanz laangsaaam hin".

Click nur noch für geringfügig schnellere Kommndobefolgung?
Gefahr dass HUnd unsicher ist, ob sein Verhalten insgesamt falsch war und nicht nur sein Tempo?

Hastige Grüsse,

andreas


von Rolf Hoemann(YCH) am 12. Januar 2000 23:28

Hi Andreas !

Auch hastige Antwort... :-)

: Ist-Zustand: Hund hat die Bedeutung eines Kommandos verstanden udn befolgt dieses.

...und Du benutzt variable Bestärkung !

:
: Soll-Zustand: Hund soll das Kommando schneller befolgen und nicht mit bisweilen an den Tag gelegten Zeitlupentempos, so nach dem Motto: "jetzt setze ich mich mal gaanz laangsaaam hin".

...dafür gibts keine Bestärkung !

: Click nur noch für geringfügig schnellere Kommndobefolgung?

Ja !

: Gefahr dass HUnd unsicher ist, ob sein Verhalten insgesamt falsch war und nicht nur sein Tempo?

Operantes Verhalten ! Der Hund lernt, daß seine _Geschwindigkeit_ Dich zum clicken bringt !


Hope to helped you...

Ciao

Rolf

von Reinhold + Ayko(YCH) am 13. Januar 2000 01:59

Hallo Andreas,

Die zu erwartete Belohnung muss etwas sein, was Deinen Hund aus der Reserve lockt, etwas, was ihn so hoch motiviert, dass er sein Verhalten auf jeden Fall auch dann noch mehrmals wiederholt, wenn es dafür kein C&B gibt.

Ich empfehle Dir die Lektüre meiner Beiträge hier im Clicker-Forum unter "Clickern einmal anders", dort findest Du auch Hinweise auf dieses Problem. Das Formen (Shaping) einer Übung, oder das Setzen eines Zeitfensters setzt eine hohe Motivation beim Hund voraus. Es setzt voraus, dass der Hund die Übung unbeirrt wiederholt, auch wenn sie einmal nicht mit C&B bestärkt wird. Darauf muß man gezielt hinarbeiten, am besten schon vor der Signaleinführung

Click nur noch für geringfügig schnellere Kommandobefolgung?

Im Prinzip ja, aber nicht so geringfügig schnellere Kommandobefolgungen, dass der Hund gar nicht merkt, dass es auf die Geschwindigkeit ankommt, sonst läufst Du Gefahr, dass Du irgend einen anderen Aspekt der Übung formst und das vielleicht sogar gar nicht selber merkst. Ein guter Clickertrainer ist immer auch ein sehr guter Beobachter.

Gefahr dass Hund unsicher ist, ob sein Verhalten insgesamt falsch war und nicht nur sein Tempo?

Wie bereits gesagt: Hohe Motivation läßt diese Verunsicherung erst gar nicht aufkommen. Hohe Motivation erzeugt eine schnelles Lernen, eine schnelle Wiederholrate, auch und gerade dann, wenn Du auf variable Bestärkung übergehst. In diesem Fall wirkt die ausbleibende Bestärkung nicht hemmend, sondern im Gegenteil sehr stark motivationssteigernd. Ich komme unten nochmals darauf zurück.

Es ist aus der Ferne nicht zu beurteilen, wo Dein Problem liegt. Ist der Hund unsicher? Dann ist es zu früh für das Zeitfenster. Du müßtest dann einfach noch mehr üben und dabei vielleicht auch die Art der Belohnung variieren und ihn einfach ein wenig aus der Reserve locken. Lies darüberhinaus auch sehr aufmerksam die Ausführungen über Immerbestärkung und variable Bestärkung Vielleicht hast Du das Signal (Kommanod) zu früh eingeführt. Dein Hund muss mit B e g e i s t e r u n g und A u s d a u e r mitarbeiten. Das erlernte Verhalten muss z u v e r l ä s s i g gezeigt werden!

Ist er gelangweilt? Zu häufiges, stupides, eintöniges Üben mit Immerbestärkung kann die Motivation schnell herabsetzen. Also aufpassen. Immer gut beobachten! Fantasie und Abwechslung sind erforderlich.

Clickertraining muss für manche Hunde spannend präsentiert werden um sie dafür zu begeistern.

Wenn Dir Zweifel kommen, dann denk´ immer an den Hund, der am Tisch bettelt. Er bettelt auch dann hartnäckig weiter, wenn er nichts bekommt. Es genügt eine sporadische Bestärkung des Bettelns bei Tisch um es nicht nur aufrecht zuerhalten, sondern sogar um es zu intensivieren. Offensichtlich kommt hier keine Verunsicherung auf, ganz im Gegenteil, gerade beim Betteln am Tisch kannst Du bei vielen Hunden Explorationsverhalten und Hartnäckigkeit in Reinkultur studieren. Und nicht wenige Hunde lassen sich nicht einmal durch ein energisch gebrülltes "Platz!!!!!!" beim Betteln verunsichern. Sie betteln einfach unbeirrt weiter. Das ist eine Folge der (meist) völlig unbewußt angewandten variablen Bestärkung und des Bestärkungsabbaus.

Deshalb an dieser Stelle nochmals der dringende Hinweis auf die Bestärkungsschemata. Damit solltest Du Dich vertraut machen:

[www.clicker.de]

Schon allein beim Übergang auf variable Bestärkung, kann es passieren, dass der Hund das erlernte Verhalten plötzlich schneller und auch zuverlässiger zeigt und das sogar schon lange vor der Signaleinführung!

Hallo Martin, in Deiner "Einführung ins Clickertraining" auf www.yorkie-hundeforum.com habe ich früher auch Bestärkungsschemata gesehen. Leider finde ich sie nicht mehr. Kannst Du bitte angeben, wo sie zu finden sind?


Viele Grüße
aus dem Wilden Südwesten
Reinhold + Ayko

von Martin + Mirko(YCH) am 13. Januar 2000 13:24

Grüß Dich Andreas

Dein

: Ist-Zustand: Hund hat die Bedeutung eines Kommandos verstanden und befolgt dieses.

ist vielleicht aus hundesicht noch nicht ganz eindeutig. Auch wenn er es schon oft richtig macht, kann es noch mit ortssignalen verbunden sein, von denen du nichts ahnst. Langsamkeit KANN auch beschwichtigung sein. Wie reagierst du, wenn er auf das kommando etwas anderes tut?

Rolf und Reinhold haben den rest schon beantwortet. Als daumenregel für den durchschnittshund: futter für genauigkeit, spiel für tempo als primärer bestärker.

tschüß martin & mirko

von Martin + Mirko(YCH) am 13. Januar 2000 13:36

Grüß dich Reinhold,

: Hallo Martin, in Deiner "Einführung ins Clickertraining" auf www.yorkie-hundeforum.com habe ich früher auch Bestärkungsschemata gesehen. Leider finde ich sie nicht mehr. Kannst Du bitte angeben, wo sie zu finden sind?

Ich hab´s unten angegeben, muss auch immer suchen. Die beste einstiegsseite ist /clicker/click1/#info1

tschüß martin & mirko

von andreas(YCH) am 13. Januar 2000 14:05

Hallo Reinhold,

viele Dank für Deine Zeilen und den weiterführenden Hinweis. Ich muß zum besseren Verständnis meiner Ist- Soll-Zustands-Fallschilderung noch anmerken, dass diese nur zum Teil aufgrund einer tatsächlichen Situation besiert, zu einem gutenTeil jedoch fiktiv zu sehen ist. Mir ging die geschilderte Fragestellung durch den Kopf und ich wollte sie für denweiteren Verlauf ansprechen.

: Die zu erwartete Belohnung muss etwas sein, was Deinen Hund aus der Reserve lockt, etwas, was ihn so hoch motiviert, dass er sein Verhalten auf jeden Fall auch dann noch mehrmals wiederholt, wenn es dafür kein C&B gibt.

Nun, jetzt bin ich weiterhin etwas unschlüssig. Hund wird von mir mit der Belohung nicht gelockt, dennoch soll ich sie ihm in Aussicht stellen? Wenn ich Leckerli oder Spielzeug schon mal auspacke, dann geht das ganz zackig. Das ist ja aber nicht der Sinn der Sache.
:

In diesem Fall wirkt die ausbleibende Bestärkung nicht hemmend, sondern im Gegenteil sehr stark motivationssteigernd.

: Es ist aus der Ferne nicht zu beurteilen, wo Dein Problem liegt.

Wie bereits eingangs erwähnt: ich sehe kein aktuelles Problem, sondern wollte den weiteren Clicker-Werdegang bereits etwas für mich erleuchten.

Viele Grüsse,

andreas



Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.297.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.097, Beiträge: 12.608.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren