Ohne Titel :: Gesundheit & Hund

Ohne Titel

von Anja u. Jule(YCH) am 07. September 2003 18:07

Unser PJRT- Mädel spielt für ihr Leben gerne mit dem Ball oder der Frisbee-Scheibe am Strand. Da sie beim Spielen immer sehr stark "sabbert" sind die Spielzeuge dementsprechend nass und es klebt viel Sand daran, den sie dann aufnimmt. Abends geht es ihr meist richtig schlecht, sie hat deutlich Bauchschmerzen und legt sich nicht hin, sondern streckt sich immer nur. Habt ihr auch schon Erfahrungen damit gemacht? Gibt es irgend etwas was man dem Hund vorbeugend geben kann, dass den Magen/Darmtrakt irgendwie gegen den scharfen Sand auskleidet oder was hilft, wenn sie den Sand gefressen hat? Wir möchten ihr das Spielen am Strand nicht verbieten müssen, dann würde sie die Ohren wirklich hängen lassen...

LG,

Anja & "Sandwurm" Jule

von Therese(YCH) am 08. September 2003 09:15

Hallo Anja

Bist du sicher, dass es der Sand ist, der ihr Bauchschmerzen bereitet? Oder trinkt sie ab und zu auch Meerwasser. Uns ist nämlich vor Jahren eine Hündin beinahe in die ewigen Jagdgründe gegangen, weil sie zwischen dem Spielen immer wieder mal Meerwasser getrunken hatte. Sie erbrach, hatte Durchfall und konnte auch kein Wasser mehr bei sich behalten, d.h., sie trocknete innert Stunden fast aus. Sollte es aber der Sand sein, müsste halt das Spielen nur kurz angesetzt werden. Schliesslich sind wir für die Gesundheit unserer Hunde verantwortlich.

LG
Therese

von Petra(YCH) am 08. September 2003 09:40

Im Lawinentraining geben wir unseren Hunden wegen des Schneefressens immer ein Stücken Butter am Morgen, dass soll die Magenwände schützen.
Wäre ev. mal ein Versuch wert, wenn es dein Hund verträgt.
Petra

von Kerstin mit Rakker(YCH) am 08. September 2003 17:20

Hi Anja,
ich tippe auch eher auf das Meerwasser als auf den Sand als Problemauslöser. Siehst du denn im Kot am nächsten Tag Sand?
Du könntest eine glatten Gummiball nehmen statt eines Tennisballes, da bleibt weniger dran kleben.
Meerwasser trinken sollte verboten werden, die Hunde können davon ernsthaft krank werden. Wir haben darum immer Süsswasser für Hundi mit am Strand, das nimmt er gern und wenns mal zu viel war, kommt es auch postwendend wieder. Durchfall ist aber auch vorprogrammiert, wenn er zuviel Meerwasser getrunken hat. und unruhig ist er am Abend auch, aber wahrscheinlich eher, weil die Blase drückt.
Viele Grüße
Kerstin

von Anja u. Jule(YCH) am 09. September 2003 08:07

Hallo Therese
es ist sicher der Sand. Man sieht, was da so am nächsten Tag aus dem Hund so alles an Sandmengen wieder "rauskommt". Zu trinken haben wir immer normales Wasser dabei.

LG

Anja

von Anja u. Jule(YCH) am 09. September 2003 08:10

Das hört sich gut an ! Dann geht alles auch schneller durch den Darm durch :-)) und der Sand setzt sich vielleicht nicht so fest. Wir werden es mal austesten.

LG

Anja

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren