Arthrose bei herzkrankem Hund :: Gesundheit & Hund

Arthrose bei herzkrankem Hund

von Martina mit Floh am 02. Dezember 2008 11:42
Hallo Klaus,

vielen Dank für deine Antwort.
Fortekor bekommt Floh schon knapp zwei Jahre, seit Sommer nun auch Vetmedin und - inzwischen nur noch in minimaler Dosis - Dimazon zum Entwässern. Damit kommt er gut klar und ich denke, an dieser Medikation können wir auch sicher nichts ändern.
Grünlippmuschelextrakt hat er halt in Form von Canosan gekriegt, ziemlich lange (mehrere Monate), ich hab's dann wieder aufgehört, es hatte absolut keine Wirkung (außer für die Kasse unseres TAes...).
Wärme versuche ich immer wieder mal mit einer Infra-Rot-Leuchte, vor allem wenn's wieder nass und kalt ist wie jetzt. Floh findet's nicht wirklich prickelnd, aber für ein paar Minuten kann man ihn schon überzeugen, dann wird's ihm glaube ich einfach zu warm.
Gewicht - nun ja, dick ist Floh nicht, aber sicher auch nicht wirklich dünn, etwas weniger würde bestimmt nicht schaden... Da kommt halt wieder der "blöde Schweinehund" durch, man will ja, dass der Hund auch noch Freude hat. Und wenn's schon überall zwickt, dann fällt's halt noch schwerer, da konsequent zu sein confused smiley

Viele Grüße,
Martina

von Martina mit Floh am 02. Dezember 2008 11:43
Hallo,

ja danke, habe dir inzwischen per PN geantwortet!

Martina

von Yvonne & Ari am 02. Dezember 2008 14:39
Hallo Martina,
bei Arthrose ist es auch hilfreich, getreidefreie Kost zu füttern. Ebenso kann dir bei diesem Problem sicher ein Tierheilpraktiker weiter helfen.
LG
Yvonne

von schlumpfi74 am 14. April 2009 08:12
Quote Martina mit Floh:
Anfangs habe ich versucht, die Beschwerden auf sanfte Art in den Griff zu kriegen: Traumeel, Zeel, Vermiculite, Teufelskralle, leider alles erfolglos.

Teufelskralle hilft durchaus, es handelt sich dabei um eine Art natürliches Schmerzmittel. Der Effekt ist, dass der Hund seine Muskeln/Gelenke entspannt und das allein macht ihn kräftiger und mutiger. Aber Teufelskralle heilt Arthrose bei Hunden nicht. Es sollte kombiniert werden mit der neuseeländischen grünlippigen Zuchtmuschel, das ist ein natürliches Arthrose-Mittel, das auch bei Menschen eingesetzt wird. Die Grünlippmuschel gilt wirklich als helfend und wirksam gegen die Arthrose ansich, kommt aber auf das Stadium der Arthrose an.

Bei beiden natürlichen Mitteln gilt: Auf die Dosierung und Reinheit kommt es an. Vor allem die Zuchtmuschel ist ein recht teurer Rohstoff, deshalb haben die meisten Mittel nur einen Hauch davon drin - und das bringt wahrhaft nichts. Nach meiner Kenntnis das beste Mittel mit der höchsten Konzentration und Reinheit ist das ArthroGreen von cdVet. Das gibt es in guten Tierhandlungen und im Internet z.B. bei dogs4friends als Mittel gegen Arthrose [www.dogs4friends.de] . Hilft auch bei Hüftgelenkdysplasie und anderen Gelenkkrankheiten. Steht eine lange Beschreibung zu den Mengen und Wirkungsweisen der einzelnen Inhaltsstoffe.

Gib den natürlichen Ansatz nicht auf - dein Hund wird es dir danken.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren