Bruch am Ellenbogen - Welpen - OP - Hat jemand Erfahrung damit :: Gesundheit & Hund

Bruch am Ellenbogen - Welpen - OP - Hat jemand Erfahrung damit

von Frieda am 11. November 2009 21:39
Also zu Mischlingsvermehrungen sag ich jetzt mal gar nichts, sonst werd ich wieder garstig!!!

Die Hündin tut mir leid.

von blodwyn am 11. November 2009 22:12
Liebe Frieda,

wieso wirst Du bei Mischlingsvermehrungen garstig??
Ich bin wirklich ein absoluter Gegner von Vermehrungen - würde am liebsten so lange jegliche "Produktion" von Welpen verbieten, bis alle armen herrenlosen Tiere vermittelt sind. Ich hatte Sabine daher ja auch gefragt. Aber ich sehe keinen Unterschied darin, ob man reinrassige Welpen oder Mischlinge auf die Welt bringt. Wenn der erste Wurf "erfolgreich" und gesund war, kann man genauso bei einem Mischling auf einen zweiten Wurf setzen wie bei einem Rassetier. Wenn man denn meint, dass diese Welt Welpen braucht (was ich bezweifel!).
Die Hündin tut mir wegen der Schmerzen leid. Ob ich sie wegen der Welpen bzw. Trächtigkeiten bedauern soll, weiß ich nicht. Zwei Würfe sind wenig, wenn man es mit den Produktionen vieler profitorientierter Züchter mit ihren Gebärmaschinen vergeicht.
Und sich dann liebevoll mit Familienanschluß um die Kleinen zu kümmern und Kontakt mit den neuen Haltern zu halten und diese genau auszusuchen, finde ich absolut löblich.
Insofern: Grundsätzliche Bedenken gegen Vermehrung (auch wegen möglicher späterer Probleme für die Hündin in Sachen Tumore und Gebärmutterentzündung). Aber ob Rasse oder Mischling finde ich dabei schnurz. Ich kann mir Mixe aus Schäferhund und Weimaraner sogar als sehr hübsch und von den Eigenchaften durchaus interessant vorstellen......

Meine Meinung.

(die andere) Sabine

von Frieda am 11. November 2009 22:23
Ich habe was gegen Mischlingsvermehrungen mit Absicht und auch so gegen Hobbyzüchter, die naja machen wer ma nen Wurf. Das kann ich nicht beurteilen, aber ich wurde auch schon oft angesprochen, ob mein Rüde nicht für die Zucht und so weiter... Würde es trotz der Liebe zu meinem Hund nicht tun und auch alle, die das machen wollte habe ich etwas deutlicher auf den Boden der Tatsachen zurück geholt.
Für mich gehören Untersuchungen auf Erkankungen und allgemeine Einschätzung des Hundes einfach dazu und sowas wird bei solchen Mischlingsvermehrungen und Hobbyzuchten einfach mal vernächlässigt. Zu einer Zucht gehört für mich auch ein bzw. mehrere Ziel/e. Einfach nur weils chic aussieht? Was fürn Schmarrn, da könnt ich platzen. Aber sehe das genauso, die ganze Züchterei ist nur bedingt sinnvoll. Gibt sooo viele Hunde im TH, die können erstmal weg und dann besser kontrolliert werden.
Aber zur Rassenerhaltung muss natürlich gezüchtet werden und kontrolliert finde ich das auch gut. Aber eben nicht auf dem Weg, den ich leider zu oft sehe.

LG Frieda

von blodwyn am 11. November 2009 22:34
Liebe Frieda,

naja, wie viele Züchter einer Rasse achten wirklich auf Krankheiten und wie viele lassen es bleiben? Wie viele seriöse Züchter stehen wie vielen Hobbyzuchten gegenüber? Und selbst bei den seriösen: Wie viele (teilweise unsäglichen) Vorgaben bekommen die von ihren Verbänden? Und warum kommt es so häufig zu Krankheiten bei "Modehunderassen"? Die Menschen haben durch die Unsitte der Zucht doch genau das verursacht, was Du beklagst: Dass die Tiere krank werden. Nicht wenige von ihnen. Klar, wenn zwei Hunden sich aus purer Liebe verpaaren und Mixe rauskommen, sind die nicht per se gesünder. Aber die Natur hat sicherlich durch natürliche Selektion mehr Wunder vollbracht als der Mensch mit seinen Zuchten,Verbänden und Modevorstellungen. Schön müssen sie doch sein, die süßen Tierchen, damit Mensch sich ihrer annimmt. Daher ist die Optik bei allen Rassen - neben Verhalten und Gesundheit natürlich - ein hohes Zuchtziel.
Ich bin auch gegen Vermehrung! Ich bin auch gegen: "Ein mal soll (oder viele sagen ja MUSS) die Hündin aber werfen"! Ich bin für Tierschutzhunde. Will eine Lobby für die Kranken, Alten, Hässlichen sein. Ich sehne mich nach mehr Kontrolle. Und mehr Vernunft bei Haltern.
Aber wie realistisch ist das??? Der Mensch ist leider nicht so, wie wir ihn uns oft wünschen würden......und die Tiere müssen drunter leiden.

Sabine

von Frieda am 11. November 2009 23:18
Huhu,

ja keine Frage, dass das alles irre ist. Bin trotzdem gegen die absichtliche Vermehrung bzw. Schaffung von Mischlingen. Genauso wie die sinnlose Vermehrung nach irgendwelchen sinnlosen Rassemerkmalen.

LG Frieda

von cathy am 12. November 2009 07:42
hallo zusammen, ich kann mich Frieda leider nur anschliessen. es geht mir nicht um papier oder nicht papier hunde, sondern darum dass bewusst 2 Rassen gepaart werden. wurden die Vorfahren hier getestet auf alle möglichen Erbkrankheiten und wie ist es mir der Vererbung dieser zwei grundsätzlich verschiednen Rassen ? Schönheit ist für mich kein Kriterium und einfach mal so züchten ebenfalls nicht. für mich stellt sich bei einem 5 jährigen ausgewachsenen normale grossen Hund (hoffentlich durchgeröntgten und gesunden Hund - dh. auf HD, ED minimum getestet) die Frage wie kommt von einem Couch-runter-springen ein Ellbogen Bruch zustande ? sollte hier eine ursprüngliche ED der AUslöser sein, so müsste mit offenen Karten gespielt werden und sicher keine Welpen mehr produziert werden. denn über die Vererbung von solchen Gelenkserkrankungen sollte jeder der Welpen auf die Welt stellt sich bewusst sein. FAkt ist, der Hund hat offensichtliche Schmerzen, es ist ein Wurf von Welpen da. evtl. kann man das Ellbogengelenk mit BAndagieren etwas stabilisieren. Arnica und Traumeel wären sicher noch eine Ueberlegung wert. aber ohne OP wird der Hund weiter sehr grosse SChmerzen haben udn vor allem die Entzündung die hier begonnen hat - wird sich zur Arthrose weiter entwickeln. so oder so um eine OP kommt man hier nicht herum. alles Gute der Hündin und den Welpen.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren